Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 14.04.2014:
3. Herren erreicht Vizemeisterschaft
5:9-Niederlage über Kickers 3 macht den Gast zum Meister
Ein Bericht von Stefan W.:

Im absoluten Spitzenspiel der 2. Bezirksklasse Emden trafen am vergangenen Samstag die dritten Mannschaften von Borssum und Kickers aufeinander. Borssum musste gewinnen, um Meister zu werden, dem Gast des BSV reichte bereits ein Remis aufgrund der besseren Spieldifferenz.

Das Borssumer Team erspielte sich diese Ausgangsposition, da Tags zuvor Schwarz Weiß Loquard in einem spannenden Spiel knapp mit 9:6 geschlagen werden konnte. Hierbei wurden immerhin sechs Spiele über die volle Distanz ausgetragen; die Big Points von Ockenga über von Hunolstein (5-Satz-Sieg nach 1:8 im fünften Satz!) sowie Haas gegen Müller (11:9 im fünften Satz) verhinderten ein Remis, vielleicht sogar eine unglückliche Niederlage. Bei letzterer wäre es gar nicht mehr zum Meisterschaftsspiel gekommen.

In diesem erwischte Kickers den besseren Start. Zwar verloren Gröneveld/G. de Vries gegen das diese Saison bärenstark aufspielende Doppel Koenigs/Wahrenberg in vier Sätzen (Doppelbilanz: 16:1 für die Borssumer!), doch Filus/F. de Vries drehten noch ihre Partie gegen Haas/Kilian, welche absolut nicht chancenlos waren zu punkten, ferner fuhren Bruns/M. Koch einen souveränen Dreisatzerfolg gegen das Borssumer Doppel Schneider/M. Koch ein.

Wahrenberg glich nach einer engagierten und konzentrierten Vorstellung gegen Gröneveld zunächst schnell auf 2:2 aus. Dass es an in diesem Tage jedoch nicht ganz für die Meisterschaft würde reichen können, war den meisten nach der Fünfsatzniederlage von Koenigs über Filus bewusst, da u.a. dieser Punkt hätte vermutlich kommen müssen. Koenigs kämpfte sich nach einem 0:2-Satzrückstand zwar noch einmal vorbildlich ins Spiel zurück, doch im Entscheidungssatz fehlten ihm letztendlich die Mittel für einen Sieg. Das mittlere PK verlief ausgeglichen. Genauso souverän, wie Haas gegen Bruns gewinnen konnte (3:0), verlor M. Koch gegen einen stark aufspielenden de Vries (0:3). Das untere Paarkreuz ging erwartungsgemäß an Kickers. Nur mit dem leidenschaftlich kämpfenden Saathoff in dessen Match gegen "Ersatzmann" Bakovic, der Tags zuvor seine erste Saisonniederlage überhaupt gegen Borssum IV (F. Kampen) kassieren musste, war in Anbetracht des Bilanzunterschiedes nicht zwingend zu rechnen. Im Entscheidungssatz reichte dem Borsummer sowohl ein 9:4-Zwischenstand als auch ein 10:8 leider nicht für den Erfolg, der absolut möglich und verdient gewesen wäre. Im Anschluss an dieses Spiel verlor Ockenga deutlich gegen einen nahezu fehlerfrei agierenden M. Koch (0:3). Zwischenstand somit 3:6 aus Borssumer Sicht.

Im zweiten Einzeldurchgang zeigte das starke obere Paarkreuz der Borssumer noch einmal seine Qualität. Wahrenberg besiegte Filus durch variables Angriffsspiel mit 3:1 und revanchierte sich somit für die bittere Hinrundenniederlage. Koenigs besiegte Groeneveld nervenstark in drei Sätzen, wobei aber alle nur hauchdünn in der Verlängerung entschieden werden konnten. Das zwischenzeitliche Borssumer Hoch nahm ein jähes Ende, als Haas gegen F. de Vries in fünf Sätzen zuvor. In den ersten beiden Durchgängen noch völlig uninspiriert und planlos, steigerte sich der Kickers-Akteur schließlich erheblich und versenkte, teilweise auch mit entsprechendem Glück, zahlreiche Schmetterbälle gegen den wie immer vorbildlich kämpfenden, hier aber glücklosen Haas, eine spannende Partie. Den entscheidenden achten Punkt aus Gästesicht erspielte F. Bruns gegenüber M. Koch, der in diesem wichtigen Saisonspiel leider keine Normalform erreichen konnte, durch einen selten gefährdeten Viersatzsieg. Im letzten Einzel, bei dem dann auch die Luft ein wenig raus war, wertete M. Koch noch einmal seine sehr gute Einzelbilanz durch einen Dreisatzerfolg über Saathoff auf.

Am Ende also jubelte Kickers 3 verdientermaßen über die erreichte Meisterschaft. Diese ist insofern verdient, als dass dieses Team in der 2. BK die größte Konstanz an den Tag legte und zudem auch über alle Paarkreuze spielerisch sehr ausgeglichen besetzt ist. Unsere Dritte ist mit dem Erreichen der Vizemeisterschaft aber auch absolut zufrieden, diese konnte vor der Saison in dieser Form so nicht erwartet werden. Ein wenig schade ist nur, dass in diesem Jahr kein Meistertitel durch eine Borssumer Mannschaft erspielt werden konnte.

Die Gesamtstatistik im Überblick:








  • Wahrenberg 20:6



  • Koenigs 20:7 (davon 12:4 im oberen PK)



  • Haas 16:10 (davon 6:7 im oberen PK)



  • Koch 10:11



  • Budde 0:2



  • Saathoff 12:10 (davon 2:2 im mittleren PK)



  • Ockenga 5:12



  • Schneider 0:4



  • Kilian 0:2









Doppel:








  • Koenigs/ Wahrenberg 16:1



  • Saathoff/ Koch 8:2



  • Kilian/ Haas 3:10









Die besten Saisonleistungen:








  • Wahrenberg: 3:0 über Roming (Kickers IV, 11:5, 11:3, 11:5); 3:0 gegen Hagen (Widdelswehr, 11:5, 11:6. 11:7), 3:1 gegen Filus (s.o.) und 2:3 gegen Folkerts (SW Loquard)



  • Koenigs: 3:2 gegen F. de Vries (Kickers III, 11:9 im fünften Satz, große Moral), 3:0 gegen Westermann (Widdelswehr, 11:7, 11:3, 11:8), 3:0 gegen Hagen (Widdelswehr)



  • Haas: 3:1 gegen Melles (Hinte), 3:0 gegen Filus (Kickers III), 3:2 gegen Müller (Loquard, nach 0:2 – Satzrückstand)



  • M. Koch: 3:0 gegen H.-P. Janssen (BWB IV), 3:0 gegen R. Roth (Kickers IV), 3:0 gegen B. Schönfuß (Kickers IV), 3:0 gegen M. Müller (Widdelswehr)



  • Saathoff: 3:2 gegen Ubben (Widdelswehr), 3:0 gegen Maecker (Kickers IV), 3:0 gegen Kampen (BWB IV) und 2:3 gegen Bakovic (Kickers III)



  • Ockenga: 3:0 und 3:2 gegen von Hunolstein (Loquard) und 3:2 gegen Brants (SuS)



  • Schneider: Stand gegen Wienekamp (Widdelswehr) kurz vor einem Erfolg, scheiterte jedoch ganz knapp trotz 2:0 - Führung









Doppel:









  • Koenigs und Wahrenberg mit Nervenstärke, gewannen sechs von sieben Doppeln, die in den Entscheidungssatz gingen. Besonders erwähnenswert das 3:2 im vereinsinternen Duell gegen Tempel/Janßen im ersten Saisonspiel nach Abwehr von vier Matchbällen hintereinander.



  • Haas und Kilian zeigten ihre besten Saisonleistungen gegen Melles/Schumann (Hinte) sowie Schwering/Schönfuß (Kickers IV); beide Einserdoppel der Gegner konnten mit 3:1 bezwungen werden



  • Die 3er–Doppel Maecker/Roth (Kickers IV) sowie ten Hove/Kampen (BWB IV) konnten sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde teilweise deutlich besiegt werden.





Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung