Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 30.09.2014:
Fehlstart für die 1. Damen in die neue Saison
Niederlagen gegen Elsfleth und Ochtersum
Ein Bericht von Tina:

Die 1. Damen startete als Absteiger der Landesliga in die Saison der Bezirksoberliga Nord und bekam an ihrem ersten Punktspiel-Wochenende direkt zu spüren, wie schwierig diese dennoch werden kann. Gemeldet mit sechs Spielerinnen, darunter Neuzugang und Jugendspielerin Alicia Finger von SuS Emden, werden die Aufstellungen künftig variieren.

Elsflether TB – 1. Damen 8:6

Das erste Punktspiel bestritten Tina Docter, Inka Docter, Linda Baumann und Alicia Finger, die in Elsfleth nach einer 2:5-Führung und guten Leistungen eine knappe 8:6-Niederlage hinnehmen mussten.

Die Eingangsdoppel zeigten eine gute Tendenz – die Schwestern Tina und Inka Docter bezwangen Beer/Behrje nach vier Sätzen während Baumann/Finger eine spannende Partie gegen Meißner/Buse boten, diese aber im fünften Satz noch verloren.

In den Entscheidungssatz musste danach auch Inka Docter im ersten Einzel gegen Elsfleths Nummer eins Jantje Beer, den die Borssumerin dank mutigem Offensivspiels letztlich für sich entscheiden konnte. Tina Docter gewann zwar nach drei Sätzen gegen Susanne Meißner, musste gegen die Noppenspielerin allerdings auch zwei Mal in Verlängerung. Anschließend verlor Alicia Finger 3:0 gegen Meike Behrje. Dagegen fand noch ein Fünf-Satz-Spiel statt, das Linda Baumann gegen Rieke Buse nach sehr konzentriertem Spiel mit 11:13 im Entscheidungssatz gewann.

Nach T. Docters souveränen 0:3-Sieg gegen Beer in der zweiten Einzelrunde stand es somit 2:5 für die Borssumerinnen. Doch die gute erste Phase sollte nicht lange anhalten. I. Docter holte einen 2:0-Rückstand gegen Meißner zwar noch auf, unterlag dann aber schließlich doch noch. Baumann und Finger hatten in ihren zweiten Partien jeweils keine Chance und verloren deutlich.

Die letzte und entscheidende Einzelrunde begann noch einmal hoffnungsvoll, als T. Docter gegen Behrje einen deutlichen Sieg und somit den sechsten Punkt für die Emderinnen einfuhr. Danach konnten Finger und Baumann jeweils nur einen Satz gegen Beer und Meißner gewinnen, sodass es 7:6 für die Gastgeber stand und das letzte Spiel über Unentschieden oder Niederlage für die Damen aus Emden entscheiden musste. I. Docter begann dabei gut und führte mit 0:2, als dann die Kräfte schwanden und ihre Gegnerin doch noch im fünften Satz den Sieg für die Elsfletherinnen sicherte.

1. Damen: T. Docter (3), I. Docter (1), Baumann (1), Finger; Doppel: 1:1

1.Damen – SV Ochtersum 2:8

Für das zweite Spiel des Wochenendes empfingen die Borssumerinnen die Damen aus Ochtersum, darunter Renska Rohlfs, die vor zwei Wochen noch bei den Landesranglisten der Mädchen in Borssum an den Start ging. Für Borssum spielte dieses Mal Herma Garen statt Inka Docter.
Schon die Eingangsdoppel zeigten, wie schwierig diese Partie werden würde. Sowohl T. Docter/Garen als auch Baumann/Finger mussten sich gegen Petermann/Julius und Janssen/Rohlfs mit 0:3 geschlagen geben.

Das erste Einzel wurde ein denkbar enges, als Tina Docter zwar schon 2:0 gegen Renska Rohlfs führte, diese aber nach Umstellung ihres Spiels wieder ausglich – im spannenden Entscheidungssatz wurde Docter wieder mutiger und fuhr mit 11:9 den ersten Punkt ein. Währenddessen fand Herma Garen gegen Noppenspielerin Maira Janssen kein Rezept und verlor nach drei Sätzen. Ähnlich erging es Linda Baumann, die mit Wiebke Julius auf eine Spielerin traf, die sogar auf beiden Seiten mit Noppen spielte und damit einen weiteren Sieg für die Gäste errang. Dagegen gelang Alicia Finger mehr, sodass sie nach schönem Spiel mit 3:1 gegen Sonja Petermann gewann.

So stand es 2:4 und während der nächsten zwei Spiele war Borssum dem Ausgleich nicht weit entfernt und hätte diesen auch verdient gehabt. Sowohl T. Docter als auch Garen boten schöne Spiele gegen Janssen und Rohlfs, mussten sich aber beide im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben. Auch Baumann und Finger zeigten danach keine schlechten Leistungen, doch auch hier reichte es nicht zum Sieg, sodass der SV Ochtersum mit einem 2:8-Erfolg die Heimreise antreten konnte.

Die Borssumerinnen hoffen nun, am kommenden Wochenende in Strackholt die ersten Punkte mit nach Hause nehmen zu können.
1. Damen: T. Docter (1), Garen, Baumann, Finger (1); Doppel: 0:2
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung