Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 16.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mi 13.04.2016:
1. wbl.Jugend schließt Saison mit Überraschungssieg ab
8:0 gegen Wahnbek, 8:2 ohne Daria gegen Herbstmeister Rechtsupweg


Daria, Jennifer, Michelle und Marieke haben Platz 3 in der Bezirksliga erspielt

Berichte von Michael Saathoff

Bezirksliga Mädchen

Die 1. weibliche Jugend hat eine erfolgreiche Spielzeit mit zwei Kantersiegen abgeschlossen. Die Punkte gegen Wahnbek waren eingeplant, doch beim „Ostfriesland-Derby“ in Rechtsupweg ging man als klarer Außenseiter an die Tische.
Die Mannschaft belegt nun Platz 3 und hat im Verlaufe der Saison gegen alle Ligakonkurrenten gepunktet. Nachdem man im Vorjahr nur knapp den Klassenerhalt erreicht hat, ist dies ein beachtliches Ergebnis. Daria Finger wurde mit ihrer beeindruckenden Einzelbilanz von 29:1 die stärkste Spielerin der Liga. Aber auch ihre Mitspielerinnen Jennifer Weets, Marieke Trenn und Michelle Kruse sowie die beiden Doppel haben allesamt ausgeglichene oder positive Bilanzen erspielt.


1. weibliche Jugend – TuS Wahnbek 8:0
Der Tabellenachte aus Rastede unterlag bereits im Hinspiel mit 1:8 und musste nun im Rückspiel auf seine Nr.1 verzichten. So entwickelte sich eine einseitige Partie mit 8:0-Spielen und 24:2-Sätzen.
BWB: Daria Finger (2), Jennifer Weets (2), Marieke Trenn (1), Michelle Kruse (1). Finger/Kruse (1), Weets/Trenn (1).
Wahnbek: Mareike Hadeler, Anna Ising, Morlyn Kobbe, Tomke Hadeler. M.Hadeler/Ising, Kobbe/T.Hadeler.


SuS Rechtsupweg – 1. weibliche Jugend 2:8
Das Hinspiel ging mit 8:5 an den Herbstmeister aus Rechtsupweg. Der Gastgeber trat in Bestbesetzung an, während Blau-Weiß kurzfristig auf den Einsatz von Top-Spielerin Daria verzichten musste. Die Emderinnen wuchsen jedoch über sich hinaus, sie zeigten bärenstarke Leistungen und sorgten für Ergebnisse, die im Vorfeld wohl niemand erwartet hätte.

Im Doppel überzeugten Jennifer/Marieke mit taktisch klugem Abwehrspiel, sie kamen zu einem überraschend deutlichen 3:0 über L.Ubben/Riepert.
Am Nachbartisch führten Michelle/Jule durch ihr konsequentes Angriffsspiel mit 2:0-Sätzen, doch ihre Gegnerinnen A.Ubben/Helmerichs fanden ins Spiel zurück und schafften den 2:2-Ausgleich. Im fünften Satz führten die Emderinnen mit 5:1-Bällen, die Gastgeber übernahmen danach jedoch die Initiative. Nach einer taktischen Auszeit beim Spielstand von 6:5 gelang es Blau-Weiß wieder, das Spiel zu bestimmen und den Satz mit 11:7 für sich zu entscheiden – das war ein Schlüsselpunkt.

In den Einzeln verkürzte Rechtsupweg zwar auf 1:2, doch anschließend gelangen den Borssumerinnen sechs Einzel-Siege in Folge. Erst als der Gesamtsieg bereits feststand, erspielte der Gastgeber noch einen Ehrenpunkt.

Rechtsupweg verfügt über das vielleicht stärkste obere Paarkreuz der Liga – die Ubben-Schwestern gelten als gute Angriffsspielerinnen und hatten bis dato 43:16-Einzel erzielt. Jennifer und Marieke zeigten jedoch ansprechende Leistungen: Ihre Gegnerinen konnten ihr Angriffsspiel gegen Jennifers Blockbälle und Mariekes Schnittbälle nur selten durchsetzen. So gingen im oberen Paarkreuz gleich 3 der 4 Partien an die Gäste - das war spielentscheidend.
Am Ende unterlag Jennifer trotz eines Matchballs unglücklich mit 2:3-Sätzen gegen Anna-Lena Ubben, aber gegen Lea-Sophie Ubben war sie klar mit 3:1-Sätzen erfolgreich.
Marieke setzte sich mit 3:2-Sätzen gegen Lea-Sophie und mit 3:1-Sätzen gegen Anna-Lena durch.

Das untere Paarkreuz mit Michelle Kruse und Jule Hoogestraat, die kurzfristig als Ersatzspielerin einsprang, wollte dem nicht nachstehen.
Michelle bezwang Riepert deutlich mit 3:0-Sätzen. Erst als der Gesamtsieg schon feststand, ließ sie noch einen Gegenpunkt durch Helmerichs zu.
Jule zeigte im Duell der Linkshänderinnen ein starkes Angriffsspiel und führte schnell mit 2:0-Sätzen gegen Helmerichs. Dann kam ihre Gegnerin immer besser ins Spiel – der 2:2-Satzausgleich war die Folge. Im Entscheidungssatz konnte Jule eine taktische Anweisung gut umsetzen und so ging auch diese Partie an Blau-Weiß. Damit nicht genug – Jule sorgte später durch einen Drei-Satz-Erfolg über Riepert für den Siegpunkt.

Betreuer Michael war von der Leistung seiner Mannschaft sehr angetan – dies war eines der denkwürdigsten Punktspiele, die er in 25 Jahren als Spieler und Betreuer erlebt hat.

Rechtsupweg: Anna-Lena Ubben, Lea-Sophie Ubben (1), Anica Helmerichs (1), Lena Riepert. A.Ubben/Helmerichs, L.Ubben/Riepert.
BWB: Jennifer Weets (1), Marieke Trenn (2), Michelle Kruse (1), Jule Hoogestraat (2). Kruse/Hoogestraat (1), Weets/Trenn (1).
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung