Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 16.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 17.10.2017:
3. Herren mit unglücklicher Niederlage gegen Loquard 2!
B-W Borssum 3 - FC Loqurad 2 6:9.
Ein Bericht von Jojo: 2. Bezirksklasse Herren.

Im Spiel gg Loquard hoffte die 3. Herren auf die nächsten Punkte. Doch als man sah, dass Loquard das erste Mal in dieser Saison in Bestbesetzung spielte, war schon klar, dass es sehr schwer werden würde. Aber hoffnungsvoll ging es in die Doppel. Schon in den 3 Spielen konnte man merken, dass es eine ausgeglichene Partie werden könnte. Till und Jojo mussten gg Müller/Heider antreten. Nach schlechtem Start (8:11) wurde es dann knapper. Leider ging der 2. In der Verlängerung (12:14) verloren, aber die beiden kämpften sich zurück und gewannen die nächsten beiden. Im 5. Satz hatten sie aber leider wieder etwas Pech und verloren letztendlich 7:11. Das zweite Doppel mit Bente und Frank war etwas glücklicher. Gegen das Spitzendoppel von Loquard (v. Hunolstein/Christians) wurde gleich der erste Satz gewonnen. Dann wurde es ausgeglichener und auch hier ging es in den Entscheidungssatz. Hier waren die Borssumer nervenstärker und konnten sich stark mit 11:5 durchsetzen. Das 3. Doppel ging dann stark los. Andi und Nils gewannen doch überraschend die ersten beiden Sätze relativ klar gg Rose/Hempel. Danach jedoch wurden die Loquarder immer stärker. Obwohl die Borssumer immer wieder wichtige Punkte machten, kam Rose besser ins Spiel und auch dieses Match ging in den Entscheidungssatz. Leider hatten wieder die Loquarder das bessere Ende für sich und es stand nach den Doppeln 1:2.
Im ersten Einzel bekam es Till mit dem unorthodoxen Spiel von Heider zu tun. Auch wenn unsere Nummer eins sich zeitweise schwer tat, konnte er sich letztendlich in 4 Sätzen durchsetzen. Ausgleich.
Danach hatte Bente mit T. Müller einen sehr offensivstarken Gegner gg sich. In den ersten beiden Sätzen hielt Bente noch gut mit und hätte mit etwas mehr Ruhe auch gewinnen können, aber letztendlich siegte Müller souverän mit 3:0.
Die Mitte musste also einem 2:3 Rückstand hinterherlaufen. Jojo ging gegen den etwas angeschlagenen v. Hunolstein konzentriert ans Werk. Bis auf eine kleine Schwächephase im dritten Satz, ging das Spiel doch in 4 Sätzen an die Borssumer. Wieder Ausgleich!
Die Hoffnung wurde größer, da Frank im Moment gut drauf ist. Aber im Spiel gg Rose weiß man nie…. Der Start war auch nicht so gut. Der erste ging verloren, aber der 2. Satz war erfolgreich. Dann wurde Rose aber immer sicherer in seinem Spiel und Frank verlor im 4. Knapp mit 9:11.
Im unteren Paarkreuz ging es mit dem Spiel von Andi gg Hempel weiter. Hier spielte Andi bärenstark und ließ seinem Gegner keine Chance. 3:0!! Somit konnte Nils unbeschwert gg Christians antreten. Auch unser nächster Youngster hielt gut mit und kam, nachdem er die ersten beiden Sätze knapp verloren hatte, besser ins Spiel. Der dritte Satz wurde gewonnen und auch im 4. Sah es gut aus. Aber leider wurde die Nervosität bei Nils immer größer und er konnte das Spiel nicht gewonnen. 4:5 nach der ersten Runde für den Gast.

Im Spitzenspiel von Till gg Thomas Müller sah es zunächst nicht nach Spannung aus. Till kam überhaupt nicht in den ersten Satz und verlor deutlich. Das wollte er aber so nicht auf sich sitzen lassen und kämpfte sich ins Match. Der zweite Satz war unglaublich spannend und trotz mehrerer Satzbälle, musste Till sich mit 16:18 geschlagen geben. Aber man hatte das Gefühl es ging noch mehr. Und so kam es dann auch. Im 3. Satz spielte Till stark auf und gewann mit seinen unnachahmlichen Schlägen 11:6. Leider war es nur ein Strohfeuer und Müller schlug im 4. Satz zurück. Loquard ging erstmals mit 2 Spielen in Führung.
Als Bente dann gg Heider ins Duell ging, wusste keiner was von dem Nachwuchsspieler erwarten werden konnte. Das unbequeme Spiel von Heider ist unberechenbar und da Bente es noch nicht so häufig mit Spielern dieser „Art“ zu tun hatte, waren alle gespannt. Der erste Satz war auch wie erwartet sehr zerfahren und ging verloren. Im zweiten Satz hatte Bente die Idee sein Spiel etwas anzupassen. Er erkannte Mitte des Satzes, dass er mit weichen Topspins mehr Erfolg hatte, als mit roher Gewalt. Der Satz ging aber auch mit 8:11 verloren, aber gab Anlass zur Hoffnung. Hoffentlich behält Bente die Nerven (war ja nicht immer so). Seine Mannschaftskollegen bauten ihn aber nochmal so richtig auf und Bente wurde immer stärker. Immer überlegter wurde sein Spiel und er brachte Heider immer wieder in Verlegenheit. Es kam auch hier wieder zu einem Entscheidungssatz. Nervenschlacht!!! Und tatsächlich behielt Bente die Ruhe und konnte den 5. Satz letztendlich deutlich mit 11:4 für sich entscheiden. SUPER Leistung, die schon nicht mehr erwartet wurde.
Am Nebentisch stand Jojo bereits zeitgleich gg Rose unter Zugzwang. Leider war der glückliche Vater über den Sieg seines Sohnes nicht so beflügelt, dass er Rose Paroli bieten konnte und verlor sein Spiel deutlich mit 0:3.
Somit musste Frank die Heimmannschaft wieder ins Spiel bringen. Dieses tat auch dann auch souverän. Von Hunolstein hatte Franks Spiel nichts entgegen zu setzen und der Borssumer gewann deutlich mit 3:0. Zwischenstand 6:7
Also musste im unteren Paarkreuz noch gewonnen werden. Die Hoffnungen waren auch vorhanden, denn Andi hatte sein erstes Spiel stark gespielt und auch Nils ist immer für eine Überraschung gut.
Im ersten Satz von Andi gg Ingo Christians ging es auch wie fast im gesamten Spiel äußerst knapp zu. Aber auch hier hatten die Loquarder wieder einmal das Glück auf ihrer Seite. Der Satz ging mit 13:15 verloren. Auch wenn Andi alles versuchte, konnte er das Spiel nicht mehr siegreich gestalten und verlor die nächsten beiden Sätze 8:11. Somit hatte Loquard bereits einen Punkt sicher.
Im nächsten Spiel musste Nils gg Hempel antreten. Vllt liegt ihm ja das Spiel von Thorsten, hofften seine Mannschaftskollegen. Und genauso ging es los. Nils spielte im ersten Satz überragend und schoß mit seiner Vorhand Hempel von der „Platte“. 11:3… Jojo und Till machten sich für das Enddoppel bereit gg v. Hunolstein/Christians. Doch die nächsten beiden Sätze stellte sich Hempel besser auf das Spiel seines Gegners ein und konnte die beiden gewinnen. Auch im 4. Satz schien Nils nicht mehr umschalten zu können. Doch auf einmal spielte Nils wieder befreit auf, als alle dachten es sei vorbei. Er gewann den 4. Satz mit 11:9 und es kam zum 5. Till und Jojo konnten den ersten Satz im Doppel auch gewinnen. Sollte es noch zu einem Punktgewinn reichen? Tatsächlich spielte Nils weiterhin super und ging nach etlichem Hin und Her mit 10:9 in Führung. MATCHBALL. Doch wie schon in vielen anderen Spielen in dieser Saison war Fortuna auch hier wieder nicht auf der Seite der Borssumer. Trotz guter weiterer Ballwechsel musste Nils sich mit 10:12 geschlagen geben!

Nach wirklich gutem Kampf und einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, wurde die Heimmannschaft letztlich unglücklich niedergerungen! Aber man sieht, dass die stark verjüngte Mannschaft nicht chancenlos ist. Mit diesem Einsatz werden noch einige Punkte eingefahren.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung