Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 20.09.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Do 11.01.2018:
Internes Borssumer Herrenduell mit tollen Ballwechseln und sehr fairem Ablauf!
3. Herren - 2. Herren 2:9
Ein Bericht von Jojo:

Im Spiel der beiden Borssumer Bezirksklassenmannschaften gewann der Herbstmeister vom Ergebnis her deutlich. Auch wenn die meisten Spiele extrem knapp waren.

So ging es bereits in den Doppeln los. Doppel 1 bei der 3. Herren war heute das neuformierte Doppel Till und Hape. Sie mussten gg das ebenfalls neue Doppel Christoph und Markus antreten. Hier ging es zwar 0:3 aus, aber jeder Satz war knapp (8:11, 10:12. 9:11).

Überraschend stark spielten Andi und Jojo gg das ungeschlagene Spitzendoppel der Liga: Stephan Wahrenberg und Toby Oepen. Die ersten beiden Sätze gingen mit 13:11 und 11:3 an die 3. Herren. Es sah gut aus. Aber die „Gäste“ kämpften sich zurück und gewannen die nächsten beiden deutlich. Im 5. Satz dann wieder extrem eng. Beim Stande von 9:9 wurden Stephan und Toby durch eine starke Rückhand von Jojo in die Defensive gedrängt und konnten nur hoch abwehren. Den Schmetterball erwischte Andi stark, sodaß Toby nur knapp mit einer Ballonabwehr kontern konnte. Dieser Ball erwischte die Tischkante und war somit unerreichbar. Beim Matchball wieder eine starke Offensive von Jojo, aber den folgenden Schmetterball setzte Andi (der vorher nahezu alle Schmetterbälle versenkte) knapp neben den Tisch. Somit war das Spiel unglücklich verloren.

Auch im 3. Doppel (Bente u Frank gg Fritz und „Ersatzmann“ Michael Saathoff) war es extrem ausgeglichen. Die ersten beiden Sätze gingen an die 2., aber die 3. Kam zurück und gewann die nächsten beiden. Im letzen Satz ging es wieder hin und her. Matchbälle auf beiden Seiten. Am Ende entschied auch hier das Glück. Beim Stand von 11:11 gab es zwei glückliche Bälle für die Routiniers und das Spiel ging 2:3 aus. Es stand also klar 0:3, obwohl auch mindestens ein 2:1 möglich gewesen wäre.

Weiter ging es mit den Einzeln. Till musste wieder gg Stephan antreten und wollte seinen Hinspielsieg wiederholen. Auch Stephan war extrem heiß auf eine Revanche. So wurde es auch das erwartet spannende und tolle Spiel mit schönen Ballwechseln. Till war immer wieder mit seiner Vorhand im Vorteil und konnte sich auch extrem mit der Rückhand verbessern. Er spielte sehr clever und konnte das Spiel tatsächlich mit 3:1 für sich entscheiden. Glückwunsch.

Jojo bekam es mit dem Ligaprimus Christoph zu tun. Im Vorfeld schien es eine klare Sache zu sein, aber Jojo war an diesem Tag top motiviert und gut in Form. Schon der erste Satz deutete an, dass es nicht soooo leicht für Christoph werden würde. Aber der Satz ging mit 12:10 an den Favoriten. Der zweite war eindeutig, aber so wollte Jojo nicht vom Tisch gehen. Im dritten Satz traf er fast alles und kam immer wieder mit starken Rückhandschlägen durch (11:3). Im 4. Satz ging es wieder knapp zu. Beim Stande von 10:8 für Jojo hatte Christoph dann aber das Glück und das Können auf seiner Seite und drehte den Satz noch zum 13:11. Auch dieses Spiel bot Spannung und tolle Ballwechsel. 1:4 Zwischenstand.

In der Mitte kam es dann zum Duell der letztjährigen Mannschaftskollegen Hape und Fritz. Hape, der nach seiner Knie-OP noch ein wenig Rückstand hat, konnte nicht ganz mit dem offensivstarken Fritz mithalten. Nur im 2. Satz konnte man sehen, welche Möglichkeiten Hape hat, wenn er fit ist. Insgesamt ging der Sieg mit 3:1 an Fritz.

Das nächste enge Match gab es zwischen Frank und Markus. Auch hier konnte Frank zeigen, daß die 3. Herren gut besetzt ist. Der erste Satz wurde mit 11:8 für ihn beendet. Markus fand kein Mittel gg das extrem starke Blockspiel von Frank. Im zweiten Satz sah es nach einem glatten Gang für Frank aus. Doch trotz einer 9:2 Führung konnte er den Satz nicht „zu“ machen. Tatsächlich schaffte Markus noch das Kunststück den Rückstand aufzuholen und in einen Satzgewinn umzuwandeln (12:10). Doch im 3. Gewann Kampen wieder die Sicherheit zurück. Im 4. Satz ging es wieder hin und her. Markus kam immer besser mit seinen unglaublichen Topspins aus der Halbdistanz ins Spiel und Frank blockte sich in einen Rausch. Starke Ballwechsel reihenweise. Der Satz ging dann in die Verlängerung und hier setzte sich wieder Markus durch. Die Nervenstärke scheint bei der 2. Herren etwas besser zu sein. Im Entscheidungssatz war Markus dann noch stärker, obwohl Frank nicht schlechter wurde. Aber endlich auf „Betriebstemperatur“ gekommen, traf Markus fast alles und siegte mit 11:5. Das 3. Spiel im 5. Satz für die 2. Herren. Somit klar 6:1 L

Die Hoffnung ruhten somit auf dem unteren PK. Bente musste gg „Angstgegner“ Michael ran. Bei den VM ging der Sieg noch an Michi, aber Bente wollte das korrigieren. Endlich spielte das Nachwuchstalent der 3. Herren mal clever und nicht nur mit der Brechstange. Wie zu erwarten war es nicht das schnelle Spiel wie in den Matches vorher, aber es wurde extrem spannend. Nach etlichen Schupfbällen suchte sich Bente immer wieder die „richtigen“ Situationen aus, um mit weichen Topspins gg Michaels Abwehrspiel zu punkten. Das klappte mal besser und mal schlechter. Michi konnte sich zwischenzeitlich immer wieder darauf einstellen, sodaß es fast folgerichtig in den 5. Satz ging. Hier konnte endlich mal die dritte Herren zeigen, dass sie in der Lage sind knappe Spiele zu gewinnen. Bente spielte etwas angriffslustiger und bezwang Michael letztendlich mit 11:6.

Zum Abschluss der ersten Runde kam es zum Spiel von Andi gg Toby. Hier konnte Andi nur hoffen, dass der bislang ungeschlagene Borssumer noch ein wenig von seiner Urlaubsstimmung hatte und nicht ganz so stark spielte. Mit starken Bällen konnte Andi tatsächlich den ersten Satz gg Toby gewinnen. Aber der junge Borssumer, der auch gerne in der Mitte gespielt hätte, kam stark zurück. Ähnlich wie Markus spielt auch Toby starke Bälle aus der Halbdistanz. Mit zunehmender Spieldauer wurde er immer sicherer und gewann die nächsten 3 Sätze deutlich zum 7:2 Zwischenstand.

Im Spitzenspiel kam es zum Match von Till gg Christoph. In der Hinrunde bekam der junge Borssumer noch „Haue“. Aber hier sieht man, dass die Hinrunde im oberen Paarkreuz seine Wirkung zeigt. Till hat sich extrem verbessert und es wurde ein gutes und spannendes Spiel. Alle Sätze waren sehr eng. Die ersten beiden gingen mit 11:8 und 11:9 an Christoph, obwohl Till zwischenzeitlich immer wieder geführt hatte. In schönen offensiven Ballwechseln ging es immer wieder knapp zu. Den 3. Gewann Till mit 11:9. Aber letztendlich spielte Christoph konstanter und gewann den 4. Satz mit 11:9 und somit das Spiel. Gute Leistung von beiden.

Im Match der beiden „2er“ wollte Stephan den Sieg für die 2. Herren holen. Es sah fast so aus, als wenn Jojo sich seinem Schicksal ergeben wollte. Die ersten beiden Sätze gingen deutlich an Stephan. Man sah Jojo an, dass er nicht an den Sieg glaubte. Aber er kam kämpferisch zurück… Immer wieder kam er jetzt mit seinen Offensivbällen durch und gewann die nächsten beiden Sätze und es wurde ein sehr gutes Spiel. Auch im Entscheidungssatz war es eng. Aber auch Stephan kam jetzt wieder mit seinen gefährlichen VH-Topspins ins Spiel. Selbst wenn Jojo stark blockte setzte er jetzt konsequenter nach. Beim Stand von 7:5 für Stephan kam es dann zu einem extrem starken Ballwechsel auf beiden Seiten. Diesen Ball gewann Stephan und es schien durch zu sein. Doch Jojo kam nochmal wieder. Nach einem Timeout von Stephan setzte dieser sich dann aber mit 11:8 durch. Endstand 9:2

Aber insgesamt war zu sehen, dass die 3. Herren durchaus mithalten kann, auch wenn das Ergebnis klar erscheint.

Wir drücken der 2. Herren weiterhin die Daumen, dass der Aufstieg schnellstens gesichert wird und hoffen, nach 2 Niederlagen gg Spitzenteams, dass jetzt die für uns erfolgreichen Spiele kommen, damit evtl. noch der Relegationsplatz erreicht werden kann.

Nach dem Spiel gab es natürlich noch ein gemütliches Beisammensein mit Hubi und die einzelnen Spiele wurden noch einmal noch besser geredet.

Die Stimmung in der Sparte ist sichtlich gut. Weiter so!!!
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Di 18.09.2018
Mo 17.09.2018
Fr 14.09.2018
Di 11.09.2018
Mo 10.09.2018
Do 06.09.2018
Mi 05.09.2018
Mi 05.09.2018
Di 04.09.2018
Di 21.08.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung