Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 20.09.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Do 01.03.2018:
3. Herren mit Unentschieden im Abstiegskampf!
TuS Collinghorst - B-W Borssum 2 8:8
Ein Bericht von Jojo: 2. Bezirksklasse Herren.

Im Spiel gg den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz musste die 3. Herren am Mittwochabend in Collinghorst antreten. Da dieses Spiel aller Voraussicht nach mehr als 3 Stunden dauern würde, wurden unsere beiden Youngsters Bente und Nils (Schule geht vor!) gg Toby und Thomas ausgetauscht. Gut dass das so geklappt hat.
Im ersten Doppel gingen unsere beiden bislang im Doppel unbesiegten Till und Thomas an den Tisch und bekamen es mit Moos und Hillbrands, H.L. zu tun. Leider hatten die beiden Borssumer noch keinen guten Start und gingen überraschend mit 0:2 in Rückstand. Nach kurzem Aufflackern im 3. Satz, ging den beiden im 4. Dann endgültig das Licht aus und sie mussten sich geschlagen geben. Kein guter Start. Aber im neuformierten Doppel Toby und Frank lief es anfangs besser. Die ersten beiden Sätze konnten jeweils mit 11:6 gewonnen werden und man konnte von einer Überraschung gg Zanter/Franck ausgehen. Aber das Heimdoppel kämpfte sich zurück und konnte nach Sätzen ausgleichen. Im 5. Satz gab es ein Auf und Ab. Das Spiel wurde extrem spannend mit guten Ballwechseln auf beiden Seiten. Die Spannung stieg bis zum 10:10. Matchbälle auf beiden Seiten wurden vergeben. Bis die Hausherren mit 16:14 die Oberhand gewinnen konnten. Extrem schade, da ein Doppel eingeplant war. Im 3. Doppel trafen Andi und Jojo auf Körte/Hillbrands, H.

Der erste Satz ging (vllt auch auf Grund der Spannung am Nachbartisch) verloren, aber der zweite wurde deutlich gewonnen. Aber danach wurden die Collinghorster leider immer sicherer und bei Borssum merkte man eine Verunsicherung. Somit ging auch dieses Doppel in die Hose. 0:3 nach Doppeln sind wirklich kein guter Start.

Aber es wurde noch negativer. Till musste gg den Topspieler der Heimmannschaft (Moos). Im ersten Satz konnte Till seine Vorhandtopspins noch ins Ziel bringen und gewann den Satz. Aber Moos stellte sich immer besser auf ihn ein und die nächsten 3 Sätze gingen dann doch verloren. Moos spielte seine Block- und Schupfbälle extrem plaziert und war hochkonzentriert. 0:4

So langsam machte sich Resignation breit, da unklar war, wie Toby sich in der 2. Bk im oberen PK schlagen würde. Mit Zanter hatte er dann auch gleich einen recht starken Gegner gg sich. Aber Toby war hochmotiviert und wollte zeigen, dass er es drauf hat. Mit wunderschönen Topspins und harten Schüssen ließ er Zanter keine Chance und holte endlich unseren ersten Punkt. Die Aufholjagd konnte beginnen, da Borssum ausgeglichen besetzt ist. Hofften wir zumindest. Jojo bekam es dann mit Franck zu tun. Im Hinspiel konnte sich der Collinghorster noch in 4 Sätzen durchsetzen. Aber dieses Mal war auf den Borssumer Kapitän Verlass. Er hatte seine Nerven voll unter Kontrolle und kam mit seinem Allroundspiel immer wieder durch. Abwechselnd kamen die Vor- und Rückhandbälle immer wieder ins Ziel und Jojo siegte 3:0. Auch Thomas, der durch die letzten Spiele wieder mehr Sicherheit bekommen hat, ließ seinem Gegner (Körte) keine Chance. Endlich traf er auch wieder die 2. Bälle und gewann ebenfalls 3:0.

Wir kamen auf 3:4 ran.

Im unteren PK kamen bei Collinghorst die Routiniers zum Zuge. Wir hofften auf Frank und Andi. Leider kam Andi mit dem Abwehrbelag von Hillbrand, H.-L. überhaupt nicht zurecht und war in 3 Sätzen chancenlos. Somit wurde unsere Aufholjagd erstmal unterbrochen.

Aber wir hatten noch ein weiteres As im Ärmel. Frank, der heute unten spielen durfte, war wieder einmal nervenstark. Er besiegte Hillbrands, H mit Glück und Geschick in 3 knappen Sätzen. Nicht schön aber erfolgreich. Super! 5:4 nach der ersten Runde für Collinghorst.

Im Spitzenspiel des Tages (und das war es auch im wahrsten Sinne des Wortes!!) kam es zum Duell von Moos gg Toby. Moos, der immer wieder versuchte mit kleinen Psychospielchen Tobys Konzentration zu stören, konnte den ersten Satz für sich entscheiden.

Aber Toby war extrem heiß und gut drauf. Immer wieder setzte er mit seiner starken Vorhand Akzente und konnte auch mit der Rückhand überzeugen. Der 2. Satz ging an den jungen Borssumer. Die beiden Kontrahenten schenkten sich nichts. Es wurde um jeden Punkt gefightet und nach jedem Erfolg gejubelt. Auch die Unterstützung der Mannschaftskollegen war lautstark. Letztlich konnte Moos sich mit 3:1 durchsetzen, da er insgesamt weniger leichte Fehler machte.

Nun hofften wir auf den Durchbruch bei Till. Hatte Zanter gg Toby noch Probleme die weichen Topspins zu blocken, sah es gg Till ganz anders aus. Till spielte nicht schlecht, aber Zanter hatte auf alles die richtige Antwort und siegte überraschend deutlich mit 3:0. Vllt hatte Till auch die Klausur vom nächsten Tag im Kopf. Gekämpft, aber letztlich doch zuviel mit sich gehadert. Kopf hoch, es kommen noch mehr Siege und wichtige Spiele! Aber leider gingen wir somit 4:7 in Rückstand.

Wieder hofften wir auf die restlichen 4 Borssumer. Thomas kam gg Franck im ersten Satz noch nicht so richtig gut mit dem Spiel zurecht, aber steigerte sich fortlaufend. Waren die ersten beiden Sätze (1:1) noch eng, wurde der Borssumer immer sicherer und siegte danach deutlich (jeweils 11:4). Auch Jojo war nach 0:6 im ersten Satz endlich wach. Er konnte den Satz, nachdem er offensiv agierte noch mit 11:9 gewinnen. Im 2. Ließ er Körte keine Chance und auch im 3. Ging er mit 9:5 in Führung. Aber was dann passierte ist nicht zu erklären. Anstatt den Satz und somit das Spiel zuzumachen, ließ er Körte wieder agieren und verlor den Satz noch mit 10:12. Ok, kann passieren, also weiterkämpfen. Aber wer Jojo kennt weiß was passieren kann. Er verlor völlig den Faden und auch der 4. Satz ging an Körte. Entscheidungssatz. Erst der zweite am heutigen Tage nach dem unglücklichen Doppel von Toby und Frank. Aber Jojo berappelte sich und kämpfte und spielte wieder. 5:1 für Jojo beim Wechsel. Und auch danach lief es noch. Körte konnte zwar etwas verkürzen, aber Jojo zog auf 9:7 davon. Aber Achtung…. Das Spiel ist erst bei 11 Punkten oder mehr zu Ende. Leider scheint es nicht jedem klar zu sein und tatsächlich spielte Jojo wieder einmal nicht zu Ende. Mit 4 Punkten (wenn auch manchmal glücklich und knapp) zog Körte an ihm vorbei und konnte den 8. Punkt für Collinghorst erkämpfen. Jojo war am Boden zerstört. Wieder mal haben wir im 5. Verloren. Aber seine Mannschaftskollegen bauten ihn auf und es ging mit Frank gg Hillbrands, H.L weiter. Auf Frank war wieder mal Verlass. Auch in diesem Spiel konnte er sein unbequemes und bisweilen glückliches Spiel durchbringen. Starke kämpferische Leistung unseres derzeit erfolgreichsten Spielers. Somit hofften wir darauf dass Andi seine Nerven in den Griff bekommen würde. Im Training hat er wesentlich mehr Selbstvertrauen und somit auch die nötige Sicherheit. Aber gg den „Oldie“ Hillbrand, H mit seinem Abwehrbelag sah es mal wieder nicht gut aus. Der erste Satz ging durch viele einfache Fehler an den Collinghorster. Aber Andi wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und kämpfte sich zurück. Auch wenn es nicht das Spiel war, sowie er es gerne hätte, bekam er durch einfache Schupfbälle wieder Sicherheit für sein Offensivspiel. Die nächsten 3 Sätze wurden immer besser und er konnte den 7. Punkt für uns sichern.

Also kam es doch noch zum Abschlussdoppel. Hier zeigten sich Thomas und Till dann von ihrer besten Seite. Sie spielten brillant auf gg Zanter/Franck und siegten gefahrlos in 3 Sätzen. Beide zeigten hier, was für ein Potenzial dieses Doppel hat.

Somit gab es, trotz der eklatanten Doppelschwäche, wenigstens noch einen Punkt für uns und wir konnten Collinghorst auf Distanz halten.

Dank auch an Toby (der „seine“ Mannschaft im Spiel gg Nüttermoor allein ließ) und an Thomas, dass sie für Bente und Nils eingesprungen sind. Nach einem Hubi und nem Bier mit Collinghorst machten wir uns dann um 00:15 auf den Weg nach Hause.

Ein großes Dankeschön auch an Sandra und Heidi, die in der 2. Herren ausgeholfen haben, damit Toby bei uns spielen konnte. Prima Teamgeist in der Sparte!!!

Am Freitag geht es weiter gg Kickers! Wir hoffen auf unseren Glücksbringer und grüßen mit einem Borssumer Huuuuuuubiiiii…
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Di 18.09.2018
Mo 17.09.2018
Fr 14.09.2018
Di 11.09.2018
Mo 10.09.2018
Do 06.09.2018
Mi 05.09.2018
Mi 05.09.2018
Di 04.09.2018
Di 21.08.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung