Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.07.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 26.03.2018:
Die 2. Herren bleibt durch äußerst knappen Auswärtssieg auf Titelkurs!
Dramatische, aber faire Partie beim Lokalrivalen in Widdelswehr.


Die Zweite, mit vielen, sehr engagierten Ersatzspielern bleibt im Titelrennen!

Ein Bericht von Stephan Wahrenberg. 2. Bezirksklasse Emden/Leer

TTV Widdelswehr  -  B-W Borssum 2     7:9
In einer spannenden und umkämpften Partie setzte sich die 2. Herren von Blau Weiß Borssum nach knapp vierstündiger Spielzeit mit 9:7 beim Lokalrivalen TTV Widdelswehr durch und bleibt damit auf Meisterschaftskurs. Der Gastgeber meldete, regelgerecht konform, aber aus Sicht der Auswärtsmannschaft zu diesem Zeitpunkt der Saison überraschend, mit Andreas Schmitt kurzfristig einen ehemaligen Borssumer als Nummer 1 nach. Borssum musste hingegen im Vergleich zur Hinrunde aus verschiedenen Gründen gleich 3 Stammspieler ersetzen – und so entwickelte sich für den Ligaprimus, abgesehen von der einzigen Niederlage beim Ligazweiten SV Nortmoor, das wohl intensivste Match der Saison.
Gleich die ersten 6 Begegnungen waren allesamt Fünfsatzkrimis und in fünf Fällen hatte der TTV Widdelswehr das bessere Ende für sich und ging 5:1 in Fürhung! Zwar verloren Heinze/ Haneborger gegen Neeb/ Jakobs mit 9:11 im Entscheidungssatz noch knapp, dennoch konnten Westermann/ Schmitt gegen Wahrenberg/ Tempel und Hagen/ Müller gegen Koenigs/ B. Siemers nach den Doppelpaarungen auf 2:1 stellen.
In den Einzeldurchgängen zeigte Schmitt gegen Stephan T., dass er das Tischtennisspielen nach seiner langen Auszeit nicht verlernt hat, konnte dabei sogar ein 1:2 noch aufholen und den Sieg mit einem 11:8 im Entscheidungssatz ins Ziel bringen. Heinze siegte anschließend etwas überraschend, durch eine kämpferische Leistung gepaart mit etwas Matchglück, allerdings nicht unverdient gegen Stephan W. ebenfalls mit 3:2. Und auch Haneborger ließ sich, wie bereits Schmitt zuvor, nicht durch ein 1:2 gegen Fritz irritieren. Jedoch bewiesen die Borssumer eine gute Moral und ließen sich durch das 1:5 nicht aus dem Konzept bringen, ganz im Gegenteil. Markus, unumstrittener Spitzenspieler des ligaweiten mittleren Paarkreuzes, besorgte den Anschluss durch ein glattes 3:0 über Hagen. Für den Ausgang der Partie dann entscheidend das nächste Duell von Müller gegen den Borssumer Joungster Bente Siemers. Müller vermochte es nicht, sechs Matchbälle ins Ziel zu bringen und so siegte der Borssumer letztlich glücklich, aber nicht unverdient, hauchdünn mit 3:2. Dies gab Borssum weiter Auftrieb. So ließen sowohl Till (gegen Westermann) und auch Stephan W. (gegen Schmitt) weitere konzentrierte und spielerische überzeugende Matches folgen, beide siegten jeweils glatt mit 3:0. Durch einen wiederum knappen Fünfsatzsieg konnte Heinze, heute kämpferisch stärkster Akteur an der Platte, für den TTV wieder auf 6:5 stellen, indem er Stephan T. besiegte. Die nächsten drei Einzel sollten dann aber jedoch wieder an Borssum gehen. Markus blieb auch gegen Haneborger satzverlustfrei und siegte letztlich souverän in drei Sätzen. Fritz behielt anschließend gegen Hagen durch ein 3:1 nach 0:1 – Satzrückstand durch ein taktisch cleveres Spiel die Oberhand und auch Till brachte gegen Müller, mit Ausnahme des dritten Satzes, konzentriert sein Angriffsspiel durch, so dass Borssum mit 8:6 in Führung ging und nur noch einen Punkt zum Sieg benötigte. Da Bente mit dem Spiel von Westermann nicht richtig zurecht kam und mit 0:3 verlor, war es schließlich Wahrenberg/ Tempel gegen Heinze/ Haneborger vorbehalten, diesen zu besorgen. Mit 3:0 und einer gleichermaßen konzentrierten wie engagierten Vorstellung konnten der finale Punkt eingefahren werden.
Unsere 2. Herren hat jetzt noch drei Heimspiele vor der Brust und darf sich dabei sogar noch eine Niederlage erlauben, um die Meisterschaft zu realisieren. Im vorletzten Heimspiel gegen den Lokalrivalen Kickers Emden ist der Aufstieg bereits möglich.

Widdelswehr: Schmitt (1), Heinze (2), Haneborger (1), Hagen, Müller, Westermann (1).
Borssum: Wahrenberg (1), Tempel, Neeb (2), Koenigs (1), T. Jakobs (2), B. Siemers (1).
Doppel: 2:2
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Do 21.06.2018
Do 14.06.2018
Di 12.06.2018
Do 07.06.2018
Di 15.05.2018
Mo 07.05.2018
Do 26.04.2018
Mi 18.04.2018
Mo 16.04.2018
Mi 11.04.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung