Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 01.11.2005:
Überraschender Punktgewinn beim Tabellenführer in Berlin!
Die 1. Herren erreicht ein sensationelles 8:8 bei Tennis Borussia Berlin.


Philipp spielte in Berlin stark auf, wo er beide Einzel gewann!

Ohne jegliche Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden bei der bisher verlustpunktfreien Tennis Borussia reiste unsere Truppe um 6:30h gen Hauptstadt. Für den immer noch verletzten (Schlagarm-Gelenkent- zündung) Gerri sprang Holger spontan in die Bresche und ging auch nach der 85-Jahr-Feier des Vereins mit auf die frühe, lange Fahrt. In Berlin mussten wir erst einmal Sebi am Bahnhof Zoo abholen, weil er wegen eines plötzlichen Krankenhausaufhaltes seiner Freundin (Blinddarm-Operation) per Zug aus Bochum angereist war. Die Vorzeichen für so ein schweres Spiel waren also alles andere als gut zu bezeichnen. Es kam dann aber doch alles anders als die Experten erwartet hatten. Die Berliner hatten uns wohl etwas unterschätzt, denn sie mussten auf Stürzenbecher verzichten, welcher bei der TOP-48-Rangliste der Jugend im Einsatz war. Desweiteren wurde Fetzner auch ersetzt, der ja nur ab und an mitspielt. Man meinte wohl auch so gegen uns gewinnen zu können, denn der erste Ersatzmann Ingo Seyffert gehört ja zu den erfahrenen RL-Spielern der vergangenen Jahre. Aber der zweite Ersatzmann Nikolov war zwar nicht schlecht, aber letztendlich doch zu schwach. Das Spiel begann so, wie die Gastgeber es erwartet hatten. Nach einer 2:1 Doppel-Führung (nur Sebi und Marco konnten für uns punkten)und den ersten Spitzeneinzeln führte TB mit 4:2. Marco spielte gegen den bisher ungeschlagenen Bochardt gross auf, hatte beim 11:10 im Fünften sogar Matchball, um dann noch 11:13 zu unterliegen......... Sebi hatte Aydin 3:1 geschlagen. Holger gegen Popal 0:3 verloren. Dann aber kam ein kleiner Knackpunkt für die Gastgeber. Klaas hatte noch nie gegen Mühlfeld gewonnen, aber diesmal konnte er ihn mit 18:16 im fünften Satz in einem dramatischen Spiel bezwingen. Überraschend bezwang dann auch Philipp den höher eingeschätzten Seyffert glatt mit 3:1 Sätzen. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Jaap gegen Ersatzmann Nikolov und plötzlich lagen wir mit 5:4 in Front. Etwas bedenkliche Gesichter auf Berliner Seite, welche sich aber sofort wieder aufhellten. Denn Borchardt (3:1 gegen Sebi), Aydin (3:1 gegen Marco) und der überragende Popal (3:0 gegen Klaas) erspielten dann die Berliner 7:5 Führung. Holger spielte dann souverän ein 3:0 gegen Mühlfeld (verliert beide Spiele...) heraus und wir waren wieder dran beim 6:7. Noch mehr Hoffung keimte auf, als Jaap gegen Seyffert 2:1 führte, im 4. Satz ständig in Führung lag, den aber dann 9:11 verliert..... Im 5. Satz war Seyffert dann nicht mehr zu bremsen beim 11:6, zum 8:6 für TB. Stark spielte auch Philipp sein zweites Einzel gegen Nikolov, welches er mit 3:1 gewann. 7:8 und das Schlussdoppel musste nun die Entscheidung bringen. TB war sich sicher mit ihrem Paradedoppel Borchardt/Popal alles klar zu machen. Doch da Sebi und Marco schon im letzten Jahr fast nicht zu bezwingen waren, hatten wir grosse Hoffnungen auf das Unentschieden. Es entwickelte sich eine dramatische Partie. Die ersten zwei Sätze jeweils 13:11 für beide Doppel, Satz 3 und 4 ebenfalls im Wechsel mit 11:8. Fünfter Satz: Wir führen beim Wechsel mit 5:2, Berlin kontert zum 5:5, 8:5 für uns, dann 8:8, 9:9, ehe dann Sebi und Marco mit 11:9 das sensationelle Unentschieden sicherten. Eine tolle Mannschafts- leistung wurde belohnt. Wer hätte das gedacht.... Ein äusserst wichtiger Zähler für uns im Kampf um den Klassenerhalt, der sich noch einmal als wertvoll erweisen könnte. Die Berliner liessen die Köpfe hängen und wir machten uns frohgelaunt, nach 4:40h Spieldauer, auf die lange Heimreise. Um 1:30h in der Nacht war Fritz wieder zu Hause.......trotzdem froh, wegen des Punktgewinns.....
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung