Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 15.01.2007:
Die 1. Herren feierte ein ganz wichtiges 9:7 gegen Charlottenburg Berlin!
Klaas und Holger sorgten mit 3:1 Siegen in der Mitte für ein Übergewicht.
Zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf konnte unsere RL-Truppe gegen die Gäste aus Berlin erzielen. In der Hinrunde hatte man auch in Berlin mit 9:7 gewinnen können, doch damals waren die Berliner ersatzgeschwächt, weil ihre Nr. 3 Aramesh fehlte.
Diesmal waren sie komplett und somit stärker, was wir wieder durch den Einsatz von Holger wettmachen konnten. Patryk musste diesmal pausieren. Nach den Doppeln führten die Gäste mit 2:1, was so nicht ganz in unser Konzept passte, denn diese Führung wollten wir an sich haben. Alex und Marco siegten wie gewohnt, Holger und Philipp verkauften sich gegen das Einserdoppel Pawlowski/Nagm hervorragend, denn sie verloren erst in fünf Sätzen. Aber das Klaas und Gerri gegen Hinz/Köpp deutlich 3:1 unterlagen, das war so nicht eingeplant, aber man muss den Berlinern auch eine starke Leistung bescheinigen. In den ersten Spitzeneinzeln liess Alex gegen Nagm beim glatten 3:0 nichts anbrennen, aber ebenso klar hatte Marco gegen Pawlowski keine Chance. Spielstand 2:3. Holger, nach langer Spielpause erstmals wieder im Einatz, konnte eine 2:1 Satzführung gegen den wie entfesselt aufspielenden Hinz nicht halten und verlor in fünf Durchgängen. Dafür erwischte Klaas einen seiner guten Tage, als er Aramesh nicht zur Entfaltung kommen liess und deutlich 3:0 gewann. 3:4. Unten trumpften dann Gerri und Philipp groß auf. Im Duell der Materialspieler konnte Gerri Adolph mit 3:1 bezwingen und Philipp behielt mit 11:6 im fünften Satz gegen Köpp die Oberhand. Erstmalig konnten wir mit 5:4 in Front gehen.
Im absoluten Spitzeneinzel von Alex gegen Mirko Pawlowski entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, wo Alex seine Chance leider, nach 1:1 Sätzen, im dritten Satz nicht nutzen konnte. Eine haushohe Führung gab er hier noch ab, um dann den 4. Satz klar zu verlieren. Wenn der 3.Satz gekommen wäre..ja wenn....... Marco machte aber gegen Nagm alles wieder wett, als er mit einer guten taktischen Leistung im Entscheidungssatz gewann. 6:5. Holger strapazierte dann unsere Nerven, als er gegen Aramesh 1:2 hinten lag, den Satzausgleich erzwang und im fünften Satz dann 9:5 führte. Aramesh gab nicht auf, hatte beim 10:9 Matchball, ehe Holger dann mit 12:10 das Spiel noch aus dem Feuer riss. Puh, das war eng...
Klaas bestätigte seine gute Tagesleistung, als er Hinz mit 3:1 in Schach hielt und unsere Führung auf 8:5 ausbaute! Sollte ein glatter Sieg gelandet werden können? Die Berliner schlugen zurück, als der taktisch gut aufgelegte Köpp mit Gerris Materialspiel sicher zurecht kam und 3:1 gewann. Ebenso so klug spielte Philipp gegen Abwehrspieler Adolph, als er klar dominierte und 2:0 in Führung gehen konnte. Adolph kam besser ins Spiel und gewann Satz 3 mit 11:9. Im vierten Satz lag Philipp ständig in Führung, um dann mit unglücklich mit 11:13 zu unterliegen. Im fünften Satz ausgeglichenes Spiel, wo dann Adolph das bessere Ende mit knappem 11:9 für sich hatte. Spielstand 8:7 für uns, das Abschlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Hier trafen Alex und Marco auf Pawlowski/Nagm, wo wir ein gutes Gefühl hatten. Doch die Berliner trafen zu Satzanfang jeden Ball, führten 10:5 (!), ehe unser Doppel dann noch mit 12:10 gewann. Ähnlichkeiten auch in Satz 2, wieder hohe Berliner Führung, aber Alex/Marco konnten diesmal mit 14:12 auf 2:0 erhöhen. In Satz 3 ausgeglichenes Spiel, ehe dann Alex/Marco mit 16:14 (!) den vielumjubelten Gesamtsieg sicher stellten. Nach einer Spielzeit von 4:35h hatten wir zwei ganz wichtige Punkte eingefahren, was sich das Team aber auch redlich verdient hatte. Eine tolle Mannschaftsleistung, die mit hervorragender Zuschauerunterstützung möglich wurde. Dank an die Fans, die so lange ausgeharrt hatten.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung