Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 10.12.2007:
Tabellenführer TTS Borsum liess beim 9:5 in Borssum nichts anbrennen!
Mit ihrer Nr. 1 Frank Sternal wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht.


"Klaasi" zeigte mit zwei Einzelsiegen eine Topleistung gegen starke Borsumer!

Der designierte Herbstmeister aus Hildesheim holte sich auch bei uns beide Punkte, obwohl wir es ihnen sehr schwer gemacht haben und ein Unentschieden im Bereich des Möglichen lag. War Borsum am Samstag in Langförden (9:7) noch ohne ihre Nr. 1 Frank Sternal angetreten, so war ihnen dieses Risiko bei uns doch zu groß und er lief mit auf. Nach den Doppeln führten die Gäste mit 2:1 und hier haderten wir etwas mit dem Schicksal, denn wenn Klaas und Philipp eine 8:3 (!) Führung im Entscheidungssatz gegen das Einserdoppel Janasek/Lohse zum Spierlgewinn genutzt hätten, wer weiss........., wie es dann gelaufen wäre. Lars und Marco punkteten gewohnt sicher gegen Sternal/Sprung, wogegen Holger und Florian gegen Matz/Hagemann keine Chance hatten.In den ersten Spitzeneinzeln hatte Lars gegen den besten Spieler der Liga Janasek (21:1), trotz gutem Spiel, keine reelle Siegchance und verlor 1:3. Marco machte es dann gegen Sternal mal wieder spannend, lag schon 0:2 hinten, ehe er das Spiel drehte. Mit 11:9 und 14:12 schaffte er den Satzausgleich. Dramatik dann im Fünften, wo Marco schon Matchball hatte, ihn leider nicht nutzte und mit 11:13 unterlag........... In der Mitte zeigte Klaas weiter ansteigende Form und hielt den wahrlich nicht schlechten Matz mit 3:1 nieder. Spielstand 2:4 aus unserer Sicht. Holger musste dann gegen den besten RL-Akteur des mittleren Paarkreuzes Hartmuth Lose (10:2) beim 8:11, 11:9, 8:11 und 7:11 nach gutem Spiel gratulieren. Philipp machte dann mit Ersatzmann Sprung beim 3:0 kurzen Prozess und genauso schnell machte es dann aber auch der junge Hagemann von den Gästen, als er Florian beimm 0:3 gar keine Chance liess. 3:6. Lars zeigte sich dann von der Niederlage gegen Janasek gut erholt und liess Sternal nicht zur Entfaltung kommen und siegte klar mit 3:0! Marco legte gegen Janasek los wie die Feuerwehr und zwang ihn in den 5.Satz, wo dann aber der Tscheche beim 11:6 das bessere Ende für sich hatte. 4:7. Klaas zeigte dann gegen Lohse was er im Moment drauf hat. Nach 2:11 (!) im ersten Satz steigerte er sich enorm, gewann die nächsten zwei Sätze zur 2:1 Führung. Lohse gab sich aber nicht geschlagen und erreichte den Satzausgleich. Im Fünften zeigten beide mitreissende Ballwechsel, wo dann Klaas den vielumjubelten 13:11-Sieg holte. Eine starke Leistung von "Klaasi". Holger fand auch gegen Matz keinen richtigen Spielfluss und unterlag wieder in 1:3 Sätzen. 5:8. Dann kam es zum ewigen Duell der Nachwuchsspieler des TTVN's, Philipp gegen Marius Hagemann, gegen den Philipp bei der Bundesrangliste noch im Fünften unterlegen war. Philipp kam gut aus den Startlöchern und konnte beim 12:10, 3:11 und 11:9 eine 2:1-Satzführung rausholen. Am Nachbartisch hatte Florian gegen Sprung schon den 3:0-Sieg eingefahren, wir den 6. Punkt und somit stand das Abschlussdoppel bevor, wo Lars und Marco sicherlich gute Chancen gehabt hätten. Doch der agile Marius hatte was dagegen. Er drückte dem Spiel jetzt seinen Stempel auf und holte mit 11:4 den Satzausgleich. Im Entscheidungssatz liess er Philipp nicht zur Entfaltung kommen, hatte auf schnelle Beinen immer eine Antwort parat, schloß die längeren Ballwechsel meist mit Punktgewinn für sich ab und siegte letztendlich verdient mit 11:8 zum alles entscheidenden 9:5-Gesamtsieg für die Gäste. Die Hildesheimer jubelten, wir liessen etwas die Köpfe hängen, waren aber letztlich nicht unzufrieden, denn wir hatten dem Meisterschaftsfavoriten durchaus Paroli geboten. Ein Unentschieden war möglich, aber dann hätte alles passen müssen. Borsum überwintert jetzt mit 20:2 Punkten an Position 1, gefolgt von Bolzum mit 3 Punkten Rückstand. Wir schliessen die Hinrunde mit 13:9 Zählern auf dem 5. Rang ab und sind dadurch im gesicherten Mittelfeld, mit Blick nach Oben, gut aufgestellt.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung