Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 04.02.2008:
2. Herren holt am Wochenende zwei Siege!
Damit bleiben sie dem Spitzenreiter SW Oldenburg 1 auf den Fersen
Mit zwei Siegen vom vergangenen Wochenende bleibt die Landesligamannschaft dem Spitzenreiter Schwarz-Weiss Oldenburg punktgleich auf den Fersen.

BW Borssum 2 - SV Warsingsfehn 9:6

Das erste Spiel am Freitag gg. SV Warsingsfehn konnte mit 9:6 gewonnen werden. Wobei es zunächst alles andere als rosig für die Jungs aussah. Von den Eingangsdoppeln konnten nur Woll/Memering ihr Spiel gewinnen, so dass man nach den Doppeln 1:2 hinten lag.

1. Einzelrunde
Das erste Woll – Heselmeyer sollte den zwischenzeitlichen Ausgleich bringen und war auf Seiten der Borssumer fest eingeplant gewesen. Doch Heselmayer spielte sehr stark auf und ließ Ralph mit seinem Angriffsspiel nicht zur Entfaltung kommen. Nebenan gings für Dirk gegen Schulz ran. Dieser erwies sich in den entscheidenden Momenten als zu sicher, so dass es 1:4 stand.
Doch auf das mittlere Paarkreuz war an diesem Tag Verlass. Sowohl Ole als auch der Abwehrstratege siegten sicher gg. Siemens und Hinrichs.
Im unteren Paarkreuz gings es für Todde und Sese gg. Störmer und Ersatzmann Boekhoff an die Tische. Hier erwischte Todde einen guten Start und siegte relativ sicher gg. Boekhoff. Sese kämpfte parallel gegen Störmer und hatte auch Matchbälle im 4. Satz. Diese ließ er ungenutzt und es ging in den Entscheidungssatz. Störmer wurde zusehends sicherer und Sese ließ sich das Spiel aus der Hand nehmen. Störmer gewann. Somit stand es 4:5.

2. Einzelrunde
Hier kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenspieler Woll – Schulz. Letzterer erwies sich als äußerst clever, unangenehm spielender Gegner für Ralph. Ralph lag im 4. Satz schon 1:5 zurück. Es war an der Zeit eine Auszeit zunehmen und sich zu sammeln. In der Manier eines Spitzenspielers kämpfte sich die Eins lautstark zurück und gewann in der Verlängerung des 5. Satzes. Ein Schlüsselspiel, definitiv!
Dirk spielte nebenan sehr gut mit, ließ am Ende doch leider den nötigen Kampfgeist vermissen, wenngleich Heselmeyer auch in diesem Spiel seine Klasse zeigte.
Dann war es wieder an der Zeit mal wieder zu Punkten. Jeweils klare 3:1 Siege erspielten Ole und der A-stratege gg. Hinrichs und Siemens. Mitte 4:0 = stark! Somit führten wir erstmals 7:6!
Das untere Paarkreuz konnte nun die gewinnbringenden Punkte einfahren. Todde stieg gg. Störmer in den Ring und es entwickelte sich ein munteres Spiel. Todde startete gut durch und erspielte sich schnell eine 2:0 Satzführung. Doch Störmer steigerte sich und zwang Todde in den Entscheidungssatz. Hier war Todde am Ende der etwas Glücklichere und siegte knapp im 5. Satz. Sese hingegen spielte nach anfänglichen Schwierigkeiten immer konzentrierter und holte den entscheidenden Siegpunkt für sein Team. Stark!

9:6 gewonnen, nach teilweise hohen Rückständen zurück ins Spiel gekämpft, in der Truppe stimmts;)!!

TTC Delmenhorst - BW Borssum 2 5:9

Tag darauf gings in die wba´sche Weltstadt Delmenhorst. Allerdings nicht zum TTSV sondern zum TTC. Das Hinspiel hatte man noch 9:4 gewonnen, trotzdem war man ob der teilweise sehr starken Leistungen der Delmenhorster gewarnt.

Das Spiel begann. Im Vergleich zum Hinspiel stellte der TTC die Doppel um, damit die so wichtige Doppelführung erspielt werden konnte. Doch unsere Jungs hatten etwas dagegen. Woll/Memering siegten gg. Grützmacher/Kandelhard und Ohling/Gottschlich waren im Duell der Dreierdoppel gg. Rang/Scherf siegreich. Also führten wir 2:1.

1.Einzelrunde
Woll siegte sicher gg. Grützmacher. Für Dirk erwies sich Krabbe als zu stark.
In der Mitte folgte dann ein sicheres 3:0 von Ole gg. Rang und eine eingeplante Niederlage vom Abwehrstrategen, wenngleich sich Blum mächtig strecken musste.
Im unteren Paarkreuz gewann Sese souverän gg. Scherf und Todde spielte gg. Kandel einfach zu unkonstant, so dass der Prince im 5. siegreich war! Somit 5:4 für uns.

2. Einzelrunde
Dann kam es zum Spitzeneinzel Woll – Krabbe. Eine äußerst Knappe Partie entwickelte sich, wobei Ralph in den ersten beiden Sätzen jeweils ein Break durchbringen konnte. Im 3. Satz war es dann Krabbe, der breakte und folglich siegreich war. Doch im 4. Satz spielte Ralph wie vom anderen Stern und lies seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance.
Nebenan kam es zum Spiel Vogelsang – Grützmacher. Dirk spielte stark und führte bei einer 2:1 Satzführung schon 8:3. Doch nach einem Timeout fand Grütze ins Spiel zurück und holte sich den 4. Satz. Der Entscheidungssatz musste her. Dirk lies sich nicht beeindrucken und spielte konzentriert weiter. Er gewann 11:9 im 5. -- Glückwunsch. Die Mitte konnte nun alles klar machen. Ole musste gg. den starken Blum ran. Die ersten beiden Sätze gab es für Ole nichts zu holen, jeweils 11:5 gingen die Sätze an Blum. Ole steigerte sich und in den beiden darauf folgenden Sätzen und siegte jeweils sicher 11:6. Wieder ein Entscheidungssatz. Warum auch immer, aber Ole verpasste den Start und lag schnell 0:6 hinten. Nach zwischenzeitlichem 2:9 besann er sich noch mal um auf 8:9 heranzukommen. Zu übermütig und ohne Lockerheit verspielte er seine Aufholjagd, was den immer nervöser werdenden Blum natürlich nicht zu stören schien. Ole verlor zu 8 im 5. Komisches Spiel!!
Nebenan gewann Ralf sicher in 4 Sätzen gg. Rang, so dass ein Remis schon mal sicher war.
Todde musste gg. Scherf ran. Dieser agierte hoch motiviert und lies sich auch nach Rückständen aus dem Konzept bringen. Toddes Spiel war, wie oft, sehr unkonstant, so dass der 5. Satz die Entscheidung bringen sollte. Hier riss Todde sich dann zusammen und peitschte den sichtlich überforderten Scherf sprichwörtlich aus deren Halle. Warum nicht gleich so;)!!

Nach dem Spiel gings mit der sympathischen Truppe aus Delmenhorst zum Italiener. Es war ein schöner Punktspielausklang. Gruss an den Prince Kandel;)!

Fazit:
Ein überaus erfolgreiches Wochenende und die Erkenntnis, dass auch nach hohen Rückständen keiner nervös zu werden scheint;)!!
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung