Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 03.03.2008:
Die 1. Herren holt ein Unentschieden in Bolzum!
Knappe 7:9-Niederlage, mit Matchball zum 8:8, beim Tabellenzweiten Hattorf.


Lars und Marco mit Niederlage und Sieg in den Abschlussdoppeln!

Zwei absolut schwierige Auswärtspartien hatte unsere Erste am Wochenende beim Tabellenzweiten in Hattorf und beim Dritten in Bolzum zu absolvieren. Man verkaufte sich aber sehr gut und hatte sogar mehr als einen Pluspunkt auf dem Schläger. Am Samstag um 19:00h trat man in Hattorf an die Tische, wo sich eine sehr spannende Begegnung entwickelte, die bis 23:15h (!) dauern sollte. Nach den Doppeln lagen wir 2:1 hinten, wo nur Lars/Marco über Klingspon/Nehmsch punkten konnten. Mynarski erhöhte mit einem 3:1 gegen Marco. Doch dann zeigte Lars eine sehr gute Leistung, als er Polak klar mit 3:1 bezwang. In der Mitte kam dann für uns ein Einbruch, als Klaas mit 2:3 gegen Rücker unterlag, wobei Klaas das Kunststück fertig brachte, eine 10:4(!) Führung nicht zum Satzgewinn zu nutzen. Als Philipp dann chancenlos gegen Klingspon unterlag, war Hattorf plötzlich auf 5:2 davon gezogen. Doch unten zeigten sich Holger (3:1 gegen Horstmann) und Florian (3:2 über Nehmsch) von ihrer besten Seite und brachten uns wieder auf 4:5 heran. Oben gingen dann beide Spiele klar an die Gastgeber, zum 7:4 für Hattorf. Klaas verkürzte dann mit einem sehenswerten 3:2 gegen Klingspon (13:11 im Fünften) zum 5:7. Philipp verlor auch seine zweite Partie deutlich mit 0:3 gegen Rücker zum 5:8. Unten kämpften sich aber Holger, mit einem sicheren 3:0 gegen Nehmsch, sowie Florian mit einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz gegen Horstmann wieder auf 7:8 heran und das Abschlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Lars und Marco trafen auf Mtynarski/Polak. 2:1 Satzführung für unsere Jungs. Im vierten Satz bei 10:9 Matchball(!), um dann 11:13 zu unterliegen. Im Fünften hatten die Hattorfer dann beim 11:8 das bessere Ende für sich. 9:7 für die Gastgeber, nach einem denkwürdigem Spiel, in dem wir uns einen Punkt verdient gehabt hätten, aber es sollte nicht sein.

Am Sonntag in Bolzum sollte sich eine ähnlich verlaufende Begegnung ergeben. Nach Umstellung der Doppel, Klaas mit Florian an Nr. 2 und Holger mit Philipp an Nr. 3, holten wir eine 2:1 Führung. Sensationell hielten Klaas und Florian die starken Hielscher/Buch mit 14:12 im fünften Satz nieder und Lars und Marco besiegten ebenfalls über fünf Sätze Sommer/Schlemeier. Philipp und Holger hatten beim 0:3 gegen Iliadis/Ringleb keine Chance. Bis zum 4:3 für uns konnten wir dann die Führung halten. Marco verlor gegen Hielscher, Lars gewann mit 13:11 im Fünften gegen den amtierenden Niedersachsenmeister Florian Buch, Philipp verlor 2:3 gegen Sommer und Klaas gewann mit einem engen 3:2 gegen Iliadis. Dann aber konterte Bolzum mit drei Siegen in Folge (Schlemeier mit 3:1 über Florian, Ringleb mit 3:1 über Holger und Hielscher mit 3:1 über Lars) zur eigenen 6:4-Führung. Marco, zwei Sätze lang mit seinem Reserveschläger spielend, zeigte dann gegen Buch eine starke Leistung, als er ihn mit 3:2 bezwang. Sommer konterte dann aber gegen Klaas mit 3:2 zum 7:5. Philipp zeigte dann sein bestes Spiel an diesem Wochenende, als er Iliadis mit 11:4 im Fünften bezwang, 7:6. Holger fand dann gegen Schlemeier nicht zu seinem Spiel und musste das 6:8 hinnehmen. Florian lag dann gegen Ringleb schon 0:2 hinten, biss sich aber die nächsten Sätze mit 11:5, 11:3 und 11:3 durch und brachte uns wieder auf 7:8 heran. Wieder hieß es Abschlussdoppel! Hielscher/Buch gegen Lars und Marco. Doch diesmal liessen sich unsere Beiden nicht von der Siegerstrasse abbringen und gewannen mit 3:1 zum letztendlich nicht unverdienten 8:8. Mit einem Punkt aus diesen zwei schwierigen Spielen heraus zu kommen, das war unser Minimalziel, das somit erreicht wurde. Ein langes Wochenende ging zu Ende, Dank an dieser Stelle auch an Betreuer und Fahrer Jan-Wilhelm, der sichtlich geschafft den Bully bei Fritz um 22:15h abgab, aber trotzdem zufrieden war.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung