Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 13.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 15.04.2008:
Borssum II erringt Vizemeisterschaft in der Landesliga Weser Ems
Trotz Doppeldebakel zwei Unentschieden zum Saisonausklang.
Am letzten Wochenende fuhr die zweite Herren ohne Gottschlich und Schlichting zu den beiden Auswärtsspielen nach Osnabrück. Die beiden Fehlenden wurden durch Bruns und Schüler aus der Dritten ersetzt. Vor den Spielen klar, dass Borssum von dem 2. Platz nicht mehr zu verdrängen war.

SV Concordia Belm-Powe - SV BW Borssum II 8:8

Am Samstag spielte die Zweite zunächst gegen Belm-Powe. Sie starteten in den Doppel mit Woll/Memering, Vogelsang/Bruns und Ohling/Schüler die alle das Nachsehen hatten. Somit stand es 0:3.

Vogelsang hatte im ersten Einzel gegen Bregen-Meiners mit 1:3 das Nachsehen. Beim Stand von 0:4 war der Spitzenspieler Woll gefragt und behauptete sich erneut. Er gewann gegen Stern mit 3:1.
Jetzt kam es zum mittleren Paarkreuz. Memering, der zum ersten Mal im mittleren Paarkreuz startete, gewann überraschend gegen Rah und verkürzte auf 2:4. Ohling gewann mit 3:2 gegen Kuhnert und machte damit wieder einmal deutlich, dass er zu den besten Spielern im mittleren Paarkreuz der Liga gehört.
Im unteren Paarkreuz waren die beiden Ersatzspieler Bruns und Schüler gefragt. Keiner rechnete mit einem eindeutigen Sieg, doch Toby gewann in einem starken spiel mit 3:0 gegen Schäffold. Bruns hatte mit Wehrmann einen der Besten Spieler des unteren Paarkreuzes vor sich und gewann mit 3:1. Eine starke Leistung der Beiden. Jetzt stand es 5:4 für BWB.

Jetzt ging es in die zweite Runde. Woll gewann klar gegen Bregen-Meiners mit 3:0. Vogelsang musste sich erneut geschlagen geben und verlor mit 0:3 gegen Stern.
Im mittleren Paarkreuz gewann Ohling souverän mit 3:0 gegen Rah. Memering gewann gegen Kuhnert mit 3:1 und damit war das 4:0 im mittleren Paarkreuz perfekt.
Das untere Paarkreuz konnte nun den Sieg besorgen, doch Bruns verlor mit 2:3 gegen Schäffold und Schüler ebenfalls mit 2:3 gegen Wehrmann.

Beim Stand von 8:7 für unsere Jungs gingen Woll und Memering ins Endscheidungsdoppel gegen Bregen-Meiners/Stern. Die beiden Borssumer spielten wie im ersten Doppel nicht erwartungsgemäß und verloren zurecht mit 1:3.

Fazit: Wenn man keines der vier Doppel gewinnt, muss man mit einem 8:8 unentschieden zufrieden sein.


SuS Buer - SV BW Borssum II 8:8


Am Sonntag spielten die vielleicht nicht ganz ausgeschlafenen Borssumer gegen Buer. Die Bueraner hätten mit einem Sieg den direkten Abstieg verhindern und es in die Relegation um den Verbleib in der Landesliga schaffen können.

Nach den am Tag zuvor so schlecht verlaufenen Doppeln hoffte die Zweite auf Besserung. Woll/Memering boten keine perfekte, aber eine ausreichende Leistung gegen Stüer/Kater und gewannen mit 3:1. Vogelsang/Bruns verloren gegen Saffran/Stickel mit 0:3. Ohling/Schüler hatten auch klar in drei Sätzen gegen Andre/Buermeyer das Nachsehen.

Im oberen Paarkreuz machte Vogelsang den Anfang und gewann in einem starken Spiel gegen Saffran mit 3:2. Woll spielte nicht so souverän wie sonst aber er gewann trotzdem mit 3:2 gegen Stüer. Das hätte bei beiden Spielen auch anders aussehen können.
In der Mitte musste Memering gegen „Mambo Marco“ Weiher ran und gewann überraschend mit 3:0. Ohling gewann in einem guten Spiel gegen Kater mit 3:1. Es stand nun 5:2 für die Zweite.
Im unteren Paarkreuz spielte Schüler konzentriert und gut gegen Andre und gewann mit 3:0. Bruns hatte gegen Buermeyer nach 2:0 Führung noch das Nachsehen und verlor 2:3.

Jetzt spielte Woll gegen Saffran und verlor überraschend mit 1:3. Vogelsang spielte im zweiten Spiel gegen Stüer und gewann sehr klar mit 3:0. Jetzt stand es 7:4.
Im mittleren Paarkreuz spielte Ohling gegen den stark aufspielenden Weiher und verloren mit 2:3. Memering machte das Wochenende zumindest in seiner Einzelausbeute perfekt und gewann mit 3:2 gegen Kater.
Jetzt musste im unteren Paarkreuz nur noch ein Punkt her und die Borrsummer hätten gewonnen. Zu diesem Zeitpunkt war Buer abgestiegen, denn es war nicht mehr möglich für sie zu gewinnen. Trotzdem spielten sie sportlich zu Ende. Bruns verlor gegen Andre mit 1:3 und Schüler gegen Buermeyer mit 2:3.

Somit ging es erneut beim Stand von 8:7 ins Enddoppel. Woll und Memering verloren gegen Stickel/Saffran mit 1:3.

Fazit: Es ist schade so eine nette Mannschaft wie Buer aus der Landesliga verabschieden zu müssen, doch wenn sie so spielen wie gegen die Zweite, werden sie schnell zurückkommen.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung