Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 06.10.2008:
2. Herren holt am Wochenende 1:3 Punkte
9:4-Niederlage in Niedermark, Unentschieden in Oldendorf
Die Regionalligareserve erreichte am zurückliegenden Wochenende ihr Minimalziel von 1:3 Punkten. Im Kampf um den Klassenerhalt wäre ein doppelter Punktgewinn gegen einen direkten Konkurrenten wichtig gewesen. Abermals zeigte sich die Doppelschwäche der Blau-Weißen. Die 1:6 Doppelbilanz des Wochenendes spricht Bände.

Niedermark - Borssum 2 9:4

Bereits am Samstag ging es für die Zweite zum Meisterschaftsfavoriten Spvg. Niedermark.

Alle drei Eingangsdoppel mussten die Blau-Weißen abgeben und so lief man von Beginn an einem Rückstand hinterher. Für den ersten Einzelpunkt sorgte Ralph Woll, indem er Sieker sicher mit 3:0 Sätzen schlug. Jan Ohling spielte gegen den Abwehrkünstler Lippelt stark und hatte mit hohen Führungen gar Siegchancen. Leider versagten am Ende die Nerven. Im mittleren Paarkreuz war hingegen nichts ernten. Die Niedermarker Wellmann und Vogelsang erwiesen sich für Memering, Schüler als zu stark. Das untere Paarkreuz mit Thorsten Schlichting und Dirk Vogelsang spielte stark auf und sorgte für die nötigen Anschlusspunkte. Schlichting brachte dem Niedermarker Hehmann seine erste Niederlage bei. Nach der ersten Einzelrunde stand es somit 3:6 aus Sicht der Borssumer.

Erneut war es Ralph Woll der den Rückstand verkürzte. Er entzauberte den Abwehrspieler Lippelt. Parallel mühte sich Ohling gegen Sieker. Die Partie musste im Entscheidungsatz. Nach jeweils hohen Rückständen kam Ohling wieder heran und erspielte sich sogar einen Matchball. Am Ende hatte Sieker dennoch die Nase vorn. Dirk Vogelsang: "Wenn Oles Spiel gekommen wäre, wäre es nochmal knapper geworden!"
Memering und Schüler mühten sich nach Kräften, waren gegen Vogelsang und Wellmann allerdings chancenlos.

Am Ende war ein sicherlich verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener Sieg für die Niedermarker. Auf Borssumer Seite enttäuschten wieder einmal die schlechte Doppelleistungen.

Borssum 2: Woll (2), Ohling, Memering, Schüler, Schlichting (1), Vogelsang (1),
Doppel 0:3


Oldendorf - Borssum 2 8:8

Am Sonntag ging es für die Borssumer gegen die Spvg. Oldendorf. Die letzten Partien hatten die Borssumer verloren, so dass die Favoritenrolle bei den Oldendorfern lag.

In den Doppeln konnten Woll/Memering ungefährdet siegen. Ebenso chancenlos waren Ohling/Vogelsang gegen das starke Einserdoppel Petri/Chrzanowski. Das Dreierdoppel sollte punkten. Allerdings verloren Schüler/Schlichting gegen Wollski/Visbeck. Schade das die guten Trainingsleistungen der beiden im Punktspiel nicht umgesetzt werden können.

Im ersten Einzel des Tages konnte Ohling nur im ersten Satz gegen den starken Petri mithalten. Besser machte es hingegen Woll. Er siegte 3:0 gegen Chrzanowski. Der an diesem Tag gut aufgelegte Toby Schüler siegte sicher gegen einen wahrlich nicht schlechten Remark. Sebastian Memering machte es ein wenig spannender. Er verspielte eine sichere 2:0 Satzführung gegen Niekamp, um im Entscheidungssatz mit 11:7 zu gewinnen. Warum nicht gleich so. Im unteren Paarkreuz wurde es dann für Dirk Vogelsang ernst. In einem Match gegen den Materialspieler Wollski stand Dirk völlig neben sich und verlor mit 0:3. Abhaken!

Thorsten Schlichting hingegen bestätigte auch an diesem Tag seine gute Form. Er siegte 3:1 gegen Visbeck und brachte sein Team mit 5:4 in Front.
In der zweiten Einzelrunde kam es nun zum Duell der Spitzenspieler Petri gegen Woll. Petri spielte stark auf und holte sich schnell den ersten Satz. Ralph glich postwendend aus, um dann die beiden nächsten Durchgänge zu verlieren. Mit seinem ersten Einzelsieg der Saison brachte konnte Jan Ohling den knappen Vorsprung für sein Team halten.

Im mittleren Paarkreuz überzeugte wiedermal Toby Schüler. Er siegte sicher mit 3:0 gegen Niekamp. Sebastian Memering spielte parallel gegen Remark. Er erspielte sich schnell eine 2:0 Satzführung und verlor dann leider ein wenig die Spannung. Remark kam zurück ins Spiel und gewann im Entscheidungssatz.

Auch in seinem zweiten Einzel zeigte Thorsten Schlichting das er derzeit zu einem der besten Spieler im unteren Paarkreuz gehört. Ohne Kompromisse siegte er sicher gegen einen völlig überforderten Wollski. Dirk Vogelsang konnte nun alles klar machen, da sein Team 8:6 führte. Dirk führte schnell mit 2:0 Sätzen, doch leider konnte er seine Satzführung nicht nutzen. Im dritten Durchgang kam Visbeck zurück ins Spiel. Der fünfte Satz sollte die Entscheidung bringen. Dirk erwischte einen guten Start und führte schnell mit 5:2, doch Visbeck kämpfte zurück und gewann den Satz mit 11:8.
In dem nun fälligen Enddoppel zeigten Woll/Memering gegen Petri/Chrzanowski eine starke Leistung. In letzter Konsequenz erwiesen sich jedoch die beiden Oldendorfer als zu sicher. Somit wurde aus einer 8:6 Führung noch eine 8:8.

Aus Sicht der Blau-Weißen ist dieses Unentschieden nach diesem Spielverlauf sicherlich zu wenig. Man hat zwar nicht verloren, allerdings fühlt es sich nach solchen Führungen fast so an.

Borssum 2: Woll 1, Ohling 1, Memering 1, Schüler 2, Schlichting 2, Vogelsang,
Doppel 1:3

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung