Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 03.11.2008:
1. Herren holt 2:2 Punkte am Wochenende gegen Jever und Celle!
Nach 9:1-Kantersieg in Jever, ein dramatisches 6:9 zu Hause gegen Celle.


Marco begrüsst die Gäste aus Celle, OSR Manfred Brants und die Zuschauer.

In Jever, beim Bezirksderby, lief es für unser Team überraschend gut, weil die ausländischen Asse bei den Jeveranern nicht so stachen, wie von vielen erwartet. Nach den Doppeln führten wir bereits 3:0, wobei Klaas und Florian eine überragende Leistung gegen die stark eingeschätzten Wandachowic/Kacerauskas zeigten. Als dann auch noch Marco gegen Wandachowic zum 4:0 nachlegte, da waren die Gastgeber doch etwas geschockt. Lars bog dann gegen Kacerauskas einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg um. Philipp besiegte dann auch den jungen Litauer Zeimys mit 3:2 und auch Klaas liess Lessenich beim 3:1 keine Chance, Spielstand 7:0 aus unserer Sicht. Wer hätte das gedacht. Andre musste dann gegen den guten Abwehrer Stefanski zwar gratulieren, doch Florian stellte mit einem klaren 3:0 über Smit den alten Abstand wieder her, 8:1! Lars war es dann vorbehalten, mit einem klaren 3:1 über einen resignierenden Wandachowic den Sack zum 9:1 dicht zu machen. Ein toller Erfolg, welchen man in dieser Höhe nie erwarten konnte, aber an diesem Tag lief bei uns alles nach Wunsch, die Jungs haben super gespielt und bei den Gastgebern lief nicht viel zusammen. So ist der Sport, unberechenbar in manchen Situationen. Jever wird trotz der bitteren Niederlage mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen, denn auf Platz 10 und 11 stehen ohne jeglichen Pluspunkt die beiden Aufsteieger Hertha BSC 2 und Torpedo Göttingen. 

Am Sonntag gab dann der Tabellenzweite aus Celle seine Visitenkarte in unserer Halle ab und es sollte ein dramatisches Duell werden, vor einer stattlichen Zuschauerkulisse (72), welche voll auf ihre Kosten kamen. Die Doppel verliefen fast planmäßig, denn Marco/Lars besiegten Tröger/Hoffmann mit 3:1, Florian und Klaas ünterlagen nach gutem Spiel 1:3 gegen Huuk/Pedersen. Im 3er-Doppel setzten sich dann Philipp/Andre 3:1 gegen Turner/Kamischke mit einer starken Leistung durch und somit führten wir mit 2:1. In den ersten Spitzenspielen mussten dann Lars, in einem engen 2:3-Match gegen einen stark aufspielenden Pedersen und Marco mit 0:3 gegen seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Alex Huuk Niederlagen hinnehmen. Dadurch ging Celle erstmalig mit 3:2 in Führung. In der Mitte musste Klaas gegen Falko Turner beim 1:3 deutlich gratulieren. Noch  deutlicher hielt Philipp diesmal Richard Hoffmann mit 11:5, 11:7 und 11:7 in Schach. Spielstand 3:4. Dann kam für uns ein Einbruch, als im unteren Paarkreuz beide Spiele verloren gingen. Florian kam beim 0:3 gegen Andre Kamischke nicht zurecht und auch Andre musste gegen Materialspieler Pascal Tröger ein knappes 2:3 hinnehmen. 3:6. Oben brachte uns aber Beisi wieder mit einem klaren 3:1 über Alex Huuk wieder auf 4:6 heran. Marco gab gegen Lars Pedersen alles,  lag 0:2 in den Sätzen hinten, glich aus und musste dann aber beim 8:11 im Fünften leider dem jungen Celleraner gratulieren. 4:7. Klaas liess dann Richard Hoffmann beim 3:0 keine Chance, 5:7. In einem dramatsichen Spiel zeigte dann Philipp eine tolle kämpferische Leistung, als er gegen Falko Turner an den Tisch musste. 13:11, 8:11, 6:11, 13:11 waren die Stationen, als es in den fünften Satz ging. Ganz eng ging es hier zu, ehe Philipp mit 12:10 das bessere Ende für sich hatte. 6:7 und es keimte wieder Hoffnung bei uns auf. Unten entwickelte sich dann ebenfalls ein an Spannung nicht zu überbietendes Match zwischen Florian und Pascal Tröger. Ständig wechselnde Führungen und Dramatik pur in der Endphase des fünften Satzes. Florian hatte schon 2 Matchbälle, Pascal wehrte sie ab und machte dann mit 13:11 den achten Punkt für Celle. Das Publikum ging in dieser Phase unheimlich mit, der Anhang aus Celle und unser eigenes Publikum feuerten ihre Spieler mit rhytmischem Klatschen sehr gut an. Eine tolle Begeisterung. Nun musste Andre gegen Andre Kamischke den Anschluss zum 7:8 herstellen, damit eventuell das Abschlussdoppel noch zum Tragen kam. Doch er hatte gegen Kamischke letztendlich keine Chance und der Celler holte mit einem deutlichen 3:0 den umjubelten Sieg zum 9:6 Endstand für die Gäste. Nach über vier Stunden Spieldauer war es letztendlich ein nicht unverdienter Erfolg für Celle, denn wenn man in einem Paarkreuz gar keinen Einzelpunkt holt, dann kann man nur schwerlich einen Punktgewinn erzielen. Trotzdem, es war für alle Beteiligten ein toller Tischtennis-Nachmittag. Celle wird jetzt weiterhin im Meisterschaftsrennen mitmischen, wir werden uns wohl auf einen Kampf um die mittleren Tabellenränge einrichten müssen.                                                                                  FK     

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung