Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Fr 24.04.2009:
Philipp Flörke bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am Start.
Philipp ist an Nr. 11 bei diesen Titelkämpfen gesetzt.

Die Titeljagd beginnt mit einem Borssumer!

Mit Philipp geht nach vielen, vielen Jahren mal wieder ein Borssumer bei einer Deutschen Meisterschaft ins Rennen. Wegen seines Ranglistenplatzes wird Philipp an Nr. 11 gesetzt und muss sich in den Vorrunden-Gruppenspielen für die weiteren Hauptrunden qualifizieren. Im Doppel geht er mit Marius Hagemann an Nr. 3 - 4 gesetzt, nicht chancenlos in die Konkurrenz. Im Mixed ist Melissa Koser (TTVN) seine Partnerin. Drücken wir Philipp die Daumen, dass er eine gute Form an diesem Wochenende in Nassau erwischt und sich möglichst weit nach vorne spielen kann.

Quelle des folgenden Berichts inkl. Fotos: http://www.tischtennis.de/aktuelles/details.php?id=8914

"Nassau. Traditionell hoch im Kurs steht der Titel eines Deutschen Meisters – auch bei der Jugend. Und die trifft sich am Wochenende, um in Nassau (Lahn) die Champions des Jahres 2009 zu ermitteln. Jeweils 48 Mädchen und Jungen gehen an den Start. Bei den Jungen wird ein neuer Titelträger gesucht, nachdem im vergangenen Jahr Erik Bottroff gewonnen hatte, der inzwischen aus der Jugend entwachsen ist. Bei den Mädchen könnte Petrissa Solja (Foto/Saarland) ihren Titel verteidigen. Die Nummer eins der europäischen Schüler-Rangliste, hatte ihre Klasse im vergangenen Jahr bereits bei den Mädchen unter Beweis gestellt. Sie ist auch nach Meinung von Bundestrainerin Eva Jeler die Topfavoritin.
 
„Der Titel einer Deutschen Meisterin steht bei den Mädchen ganz, ganz weit oben, alle gehen hoch motiviert und tierisch engagiert schon in der Gruppenphase in die Meisterschaft“, ist Bundestrainerin Eva Jeler überzeugt. Sie sieht zwar Solja als diejenige, die die Favoritenrolle übernehmen muss, doch sieht Jeler dazu ein halbes Dutzend Spielerinnen, die an einem guten Tag auch der Bundesligaspielerin des TTSV Saarlouis-Fraulautern gefährlich werden können. Anna Krieghoff (Sachsen) vor allen Dingen, aber auch Sabine Winter (Bayern), die nach Meinung von Jeler „große Fortschritte“ gemacht hat. Aber auch Kathrin Mühlbach (WTTV), die ebenso wie Nadine Sillus (WTTV) „gefährlich für jede Gegnerin“ sei. Dazu kommen nach Meinung von Jeler Spielerinnen wie Paloma Ballmann (Baden-Württemberg), Ann-Kathrin Herges (Saarland), Yvonne Kaiser (Niedersachsen) und Theresa Adams (Saarland) , die durchaus vorne einlaufen können.
„Es sind in jedem Fall interessante Meisterschaften und Spiele zu erwarten, denn schon in den Gruppen kann es die ein oder andere Überraschung geben“, glaubt die Bundestrainerin.
 
Im Doppel sind Petrissa Solja/Theresa Adams an Position eins gesetzt. Allerdings werden sich das amtierende DM-Duo, Sabine Winter/Kathrin Mühlbach, Chancen zur Titelverteidigung ausrechnen.
 
 
 
 
 
Viel Spannung erwartet auch Georg Imhof, Bundestainer der Jungen. „Es wird eine sehr interessante Veranstaltung, davon bin ich überzeugt.“ Auch für ihn gibt es einen Favoriten – Patrick Franziska (Foto/Hessen) – aber auch viele Konkurrenten, die dem Junior Europe Top 10-Sieger und zuletzt international in Tunesien und Ägypten (Gold und Silber) so erfolgreichen Spieler Paroli bieten können. „Grundsätzlich gehören alle Kaderspieler dazu, die vorne mitmischen können und auch sollten“, sagt Imhof. Der Bundestrainer zählt dazu Philipp Floritz (Bayern), Ricardo Walther (WTTV), aber auch Arne Hölter (Niedersachsen). Spannend zu beobachten seien auch Robin Malessa (WTTV)  , Marius Hagemann (Niedersachsen), Ole Markscheffel (Schleswig-Holstein) und Tran Le Vu (Thüringen).
 
„Die DM steht bei den Jugendlichen ganz oben auf der Liste der sportlichen Begehrlichkeiten“, weiß Imhof. Deutscher Meister werden, das möchte jeder. „Es ist der wichtigste nationale Titel.“ Der Reiz der Meisterschaften liege in den vielen Unbekannten. „Ein schlechtes Spiel und du bist raus“, sagt der Trainer.
 
 
Im Doppel sind die amtierenden Titelträger Erik Bottroff/David Steinle nicht mehr am Ball. Die Favoritenrolle übernehmen deshalb Arne Hölter/Tran Le Vu, die top gesetzt sind. Zu den schärfsten Konkurrenten dürfen Philipp Floritz/Robin Malssa, aber auch Ricardo Walther an der Seite von Florian Wagner (WTTV) oder Patrick Franziska/Bernard Blinstein (Hessen) gerechnet werden.
 
Auch im Mixed wird sich die große Ausgeglichenheit der Kaderspieler bemerkbar machen, denn eine ganze Reihe starker Duos besitzt gute Möglichkeiten. Mit Kathrin Mühlbach/Tran Le Vu spielen die Deutschen Meister 2008 erneut zusammen, und Paloma Ballmann/Philipp Floritz sind auf der Spitzenposition gesetzt.
 
Der Sender tt-total.tv hat die Rechte an dieser Veranstaltung erworben und stellt ab Dienstag die ersten Videos online und wird wieder 240 Minuten reines Tischtennis aus etwa 75 Partien zeigen."

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung