Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 19.10.2009:
2. Herren holt am Wochenende leider nur einen Punkt
Unentschieden gegen Niedermark; 6:9-Niederlage gegen Hude
Am Wochenende absolvierte die Reserve von Blau-Weiss Borssum Saisonspiele vier und fünf in der Verbandsliga. Immerhin gelang der bis zu diesem Zeitpunkt punktlosen Truppe um Ralph Woll den ersten Zähler der Saison einzufahren. Bei Betrachtung der Spielverläufe und der Situation der Mannschaft ist dies aber deutlich zu wenig, um von einer entspannten Lage sprechen zu können.

2. Herren - Spvg. Niedermark 8:8

Am Samstag versuchte man mit Jonas Lilienthal, der für den langzeitverletzten Memering einsprang, für das erste Erfolgserlebnis der Saison zu sorgen. Dies erforderte auch einige Umstellungen in den Eingangsdoppeln, wo Einser Ralph Woll erstmals an der Seite von Lilienthal in das zweierdoppel "verbannt" wurde und die noch ungeschlagene Kombination Pohl/Schlichting das Doppel 1 bildete. Fast wäre diese aggressive Aufstellung aufgegangen; da nach einem klaren 3:0-Sieg des neuen Doppel 1 auch das zweite Doppel im vierten Satz Matchball hatte, jedoch nicht in der Lage war einen zu nutzen und so im fünften klar unterlag. Dies traf auch auf das dritte Doppel Kohlrautz/Gottschlich zu, sodass es zu dem für die Emder schon fast angewöhnten Spielstand von 1:2 kam.

Dann allerdings starteten die Akteure von BW Borssum eine beeindruckende Serie von fünf Einzelsiegen in Folge. Besonders bemerkenswert hierbei der klare 3:0-Sieg von Patrick Kohlrautz über den bisher ungeschlagenen Manalaki, der kein Mittel gegen das aggressive Spiel des Ex-Jeveraners fand. Unterbrochen wurde diese starke Serie erst durch die Niederlage von Lilienthal, der aufgrund mangelnder Spielpraxis keine echte Chance hatte und 0:3 unterlag. Somit brachte der erste Einzeldurchgang einen Zwischenstand von 6:3, ein Stand der alle Möglichkeiten für einen Sieg offen ließ.

Der zweite Durchgang begann ebenso vielversprechend, da Woll in gewohnt souveräner Art und Weise den siebten Punkt einfuhr und 3:1 gewann. Zwar unterlag Kohlrautz dem Ü-70 Weltmeister Dieter Lippelt, jedoch gelang es Pohl gegen den bisher ungeschlagenen Abwehrspieler Stefan Wellmann auch für ihn selber überraschend mit 3:1 Sätzen zu gewinnen und somit den achten Punkt einzufahren. Danach wollten die Emder natürlich mehr, jedoch hatten nacheinander Schlichting, Gottschlich und auch Lilienthal nicht die Chance, mehr als Satzgewinne zu verbuchen, was schließlich zum Stande von 8:7 und damit zum ersten Abschlussdoppel von Pohl/Schlichting führte. Gegen die Kombination von Abwehrspielern Lippelt/Wellmann fanden die beiden jedoch nie wirklich ins Spiel und unterlagen letzlich chancenlos mit 0:3. Somit endete das Spiel 8:8, was zwar vor dem Spiel ein gutes Ergebnis für die Emder gewesen wäre, angesichts des Spielverlaufs jedoch eher einen verlorenen Punkt für die Blau-Weißen darstellt.

Borssum 2: Pohl/Schlichting (1), Woll(2), Kohlrautz(1), Pohl(2), Schlichting(1), Gottschlich(1), Lilienthal


2. Herren - TV Hude 6:9

Für die Partie gegen den Oberliga-Absteiger TV Hude wurde die Mannschaft wieder umgestellt, für Lilienthal rückte die Nummer 2 aus der 3. Herren, Robert Irimia, mit der Empfehlung von 7:1 Einzeln in der BOL in die Mannschaft. Abermals wurden die Doppel verändert, Woll/Pohl feierten eine erfolgreiche Premiere bei einem 3:1-Erfolg. Leider gelang es wiederum nicht, ein weiteres Doppel zu gewinnen und schon wieder stand es 1:2.

Auch in diesem Spiel konnte der Rückstand aus den Doppeln sehr schnell wettgemacht werden, da nacheinander Woll, Kohlrautz und Pohl Einzelsiege errangen. Auch hier war wieder der Sieg von Patrick am wenigsten eingeplant, da er mit Lingenau wie auch am Samstag einen ungeschlagenen Gegner vor der Brust hatte. Leider konnten Schlichting und Gottschlich die Erfolge des vorherigen Tages nicht wiederholen und auch Debütant Irimia konnte seine Nervosität erst zu spät ablegen und verlor im 5. Satz. Woll ließ sich von dieser Negativserie nicht beeindrucken und gewann trotz einiger Nachlässigkeiten sicher.

Somit stand es 5:5, und nun sollte es zum Knackpunkt des Spiels kommen. Gleichzeitig spielten Kohlrautz und Pohl, und beide hatten große Chancen zu gewinnen und Kohlrautz hatte sogar Matchbälle, jedoch unterlagen beide höchst unglücklich und – vor allem im Falle von Pohl – wahnsinnig unnötig, was im Endeffekt den Grund für die Niederlage der Borssumer war. Danach konnte nämlich nur noch Gottschlich nach starker Leistung einen Sieg einfahren, jedoch unterlagen sowohl Schlichting als auch Irimia, was zum Endstand von 6:9 führte – ein Ergebnis, was in den Saisonverlauf für Borssum II passt, da mal wieder mehr drin gewesen wäre, jedoch in den entscheidenden Phasen das nötige Glück und die Nervenstärke fehlt.

Borssum 2: Woll/Pohl (1), Woll(2), Kohlrautz(1), Pohl(1), Schlichting, Gottschlich(1), Irimia


SP
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung