Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 17.11.2009:
Die 1. Herren kam mit zwei Pluspunkten aus der Hattorfer-Höhle zurück!
In Bolzum war man dagegen chancenlos.

Am vergangenen Wochenende standen für unsere 1. Herren die nächsten beiden Auswärtspartien auf dem Spielplan. Am Samstag spielte das Team um den sportlichen Leiter Marco Tuve in Bolzum, am Sonntag gastierten wir dann beim MTV Hattorf.

Das Spiel in Bolzum startete für uns denkbar schlecht. Sowohl unser Spitzendoppel Marco/Jonathan gegen Klingspon/ Pfeiffer, als auch Phlipp/Gerrit gegen Hielscher/Buch hatten das Nachsehen. Nun lag es an Klaas und Lars, nicht für einen völligen Fehlstart zu sorgen. Doch auch unser Doppel drei konnte an diesem Tage nicht überzeugen und musste sich der Paarung Mathias/Ringleb mit 1:3 geschlagen geben. Somit lagen wir erstmals in dieser Saison nach den Doppeln mit 0:3 hinten. Anschließend konnte Marco für einen Lichtblick auf Borssumer Seite sorgen, als er Hielscher beim 3:0 klar beherrschte. Anschließend verloren aber Philipp, Klaas, Lars, Gerrit und Jonathan allesamt ihre Partien und es stand schnell 8:1 für die Gastgeber. Unser oberes Paarkreuz zeigte aber trotz des klaren Rückstandes große Moral und sowohl Philipp gegen Hielscher als auch Marco gegen Buch konnten Matchbälle abwehren und das Spiel für sich entscheiden. Anschließend zeigte auch Klaas gegen Klingspin eine gute Leistung, kam aber leider nicht über einen Satzgewinn heraus. Somit unterlagen wir deutlich beim Meisterschaftsmitfavoriten SV Bolzum mit 3:9!

Am Sonntag hieß es dann die „Klatsche“ vom Vortag gut wegzustecken und sich beim ebenfalls abstiegsgefährdeten MTV Hattorf besser zu präsentieren, um etwas Zählbares mit nach Ostfriesland zu nehmen. Die Gastgeber gelten als sehr heimstark und wurden auch von ca. 70 Zuschauern lautstark angefeuert. Nachdem am Vortag kein Doppel überzeugen konnten, stellten wir diese erneut um. Marco und Lars bildeten das Spitzendoppel und konnten bei ihrem 3:1 Sieg über Polak/ Holland durchaus überzeugen. Auch die Linkshänderkombination Philipp und Jonathan zeigte eine ansprechende Leistung, mussten sich aber dem Spitzendoppel der Hattorfer, Beismann/Horstmann letztlich doch mit 0:3 geschlagen geben. Als nun auch noch Klaas und Gerrit gegen die stark aufspielenden Hölter/Iskine unterlegen waren, lagen wir mit 1:2 in Rückstand. Nach den Doppeln erwischten wir einen Traumstart im Spitzendrittel. Philipp spielte stark und hatte keine Probleme beim 3:0 Erfolg über Polak. Und auch am Nebentisch konnte Marco nach erneut starker Leistung seinen letztjährigen Doppelpartner Beismann mit 3:2 besiegen. Somit lagen wir erstmals an diesem Wochenende in Front. Und auch unser mittleres Paarkreuz wollte dem in nichts nachstehen. Sowohl Lars gegen Hölter als auch Klaas gegen Horstmann spielten gut und gewannen ihre Partien mit 3:1. Jonathan konnte unsere Führung nach seiner bisher besten Saisonleistung sogar noch auf 6:2 ausbauen, indem er Iskine in fünf Sätzen bezwingen konnte. Gerrit hingegen blieb gegen Holland am Nebentisch chancenlos und musste seiner Verletzung Tribut zollen. Zur Halbzeit hatten wir uns also eine 6:3 Führung erspielt. Im Spitzendrittel wollten wir dann für die Vorentscheidung sorgen. Doch die Hattorfer zeigten sich gut erholt von ihren ersten Einzeln. So unterlag Philipp im Duell der Spitzenspieler Beismann mit 0:3 und auch Marco fand nicht so recht in sein Spiel und verlor etwas überraschend gegen Polak mit 1:3. Unsere 6:2 Führung schrumpfte somit auf 6:5. Klaas und Lars wollten anschließend unsere Führung erneut ausbauen. Vieles deutete darauf hin, dass es Klaas gegen Hölter auch gelingen sollte. Er kam gut in die Partie, spielte stark und führte folglich schnell mit 2:0 Sätzen und 10:7 und hatte somit im 3. Durchgang bereits drei Matchbälle. Doch er konnte keinen der Matchbälle verwerten, verlor anschließend den Satz und danach auch noch das Spiel äußerst unglücklich in fünf Sätzen. Doch Lars konnte uns nach einem hart umkämpften 5-Satz-Sieg erneut mit 7:6 in Führung bringen. Nun folgte nur noch das Spiel von Jonathan gegen Holland, da Gerrit sich verletzungsbedingt nicht mit Iskine duellieren konnte und dieses Spiel somit kampflos zu Gunsten der Gäste gewertet wurde. Beim Stand von 7:7 behielt Jonathan aber nach einer sehr konzentrierten Leistung die Nerven und holte für uns den achten Punkt. Zum sechsten Mal in acht Partien mussten wir ins Abschlussdoppel. Nachdem wir die letzten vier Abschlussdoppel verloren, war der Optimismus begrenzt. Doch es folgte eine klasse Leistung unseres neuen Spitzendoppels Marco und Lars, die alle drei Sätze in der Verlängerung für sich entscheiden konnten und somit den neunten Punkt zum viel umjubelten Auswärtssieg einfahren konnte.

Es war ein ganz wichtiger Sieg für uns und wir haben die Ziele, die wir uns für dieses Wochenende gesetzt haben, absolut erfüllt“ freute sich Klaas über den Auswärtssieg. „Wichtig ist es, jetzt gegen Schwarzenbek und gegen die Reinickendorfer Füchse noch nachzulegen, um sich weiter vom Tabellenkeller fernzuhalten“, blickt Philipp bereits voraus auf das kommende Heimspiel gegen Schwarzenbek.


Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung