Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 08.12.2009:
1. Damen holt Unentschieden gegen Hesepe/Sögeln
Sandra Gottschlich gewinnt drei Einzel
Tischtennis Landesliga Weser-Ems Damen
BWB – SV Hesepe/Sögeln 7:7

Am letzten Wochenende konnte die 1. Damen endlich ihre Negativserie beenden. Zwar war gegen den SV Hesepe/Sögeln kein Sieg herauszuholen, aber immerhin ein Punkt.

Man startete gleich mit einer sehr guten 2:0-Führung, die auch sehr entscheidend war für das gesamte Spiel. Während Tina Docter/Katrin Detmers gegen Ronja Leißing/Natalia Kibe 3:1 gewannen, konnten auch Britta Haseborg/Sandra Gottschlich punkten. Sie bezwangen das Doppel Annette Mausolf/Britta Brockmann nach fünf spannenden Sätzen (9:11, 12:10, 5:11, 11:8, 16:14).
Doch das obere Paarkreuz hatte heute schwer zu kämpfen.
Sowohl Britta Haseborg als auch Tina Docter mussten ihre Einzel abgeben.
Britta Haseborg fand gegen die Materialspielerin Britta Brockmann kein Konzept und verlor mit 3:0.
Auch Tina Docter hatte keine Chance gegen die Spitzenspielerin Annette Mausolf, die momentan mit einer Bilanz von 22:0 beste Spielerin der Liga ist.
Ein hart umkämpftes Spiel wurde auch von Katrin Detmers geboten. Geschwächt, aufgrund einer Mittelohrentzündung, musste sie sich nach fünf Sätzen Noppenspielerin Natalia Kibe geschlagen geben.
Schon in ihrem ersten Einzel zeigte Sandra Gottschlich, was an dem Tag noch möglich war.
In drei glatten Sätzen gewann sie gegen die Jugendspielerin Ronja Leißing.
Nach der zweiten Einzelrunde sah es kurze Zeit nicht nach einem Unentschieden aus.
Wieder konnte kein Punkt im oberen Paarkreuz geholt werden.
Weder Britta Haseborg gegen Spitzenspielerin Mausolf noch Tina Docter gegen Brockmann konnten punkten – beide gaben sich mit 3:0 geschlagen.
Weiter mit ihrer Erkrankung kämpfend, schlug sich Katrin Detmers gegen Leißing tapfer, musste ihrer Gegnerin aber dennoch nach vier Sätzen gratulieren.
Doch mit Sandra Gottschlich war zu rechnen: Mit 9:11, 11:7, 11:9 und 11:8 bezwang sie Natalia Kibe.

Beim 3:6 Zwischenstand war die Hoffnung aber noch nicht verschwunden.
Zwar gab Katrin Detmers ihr drittes Einzel gegen Annette Mausolf aufgrund ihres Zustands kampflos ab, doch das Unentschieden konnte wegen der darauffolgenden Einzel noch erreicht werden.
Britta Haseborg schlug Leißing mit 3:1 und auch Tina Docter konnte gegen Natalia Kibe mit einem 3:0 siegen.
Nun lag es an Sandra Gottschlich, die im letzten Einzel des Tages gegen die gegnerische Nummer zwei, Britta Brockmann, antreten musste. Nach vier Sätzen war der Jubel groß – Gottschlich präsentierte sich in Topform und machte das Unentschieden perfekt.
Nach diesem Spiel und dem erreichten Punkt, der für den weiteren Saisonverlauf noch sehr wichtig sein könnte, geht es Freitag nach Delmenhorst zum Hinrundenabschluss. Die 1. Damen wird versuchen, den Auftrieb vom Wochenende mitzunehmen, um vielleicht noch einmal punkten zu können.

BWB: Haseborg (1), Docter (1), Detmers, Gottschlich (3); Doppel: 2:0
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung