Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 14.12.2009:
Harter Kampf gegen den Tabellenletzten
1. BK: 5. Herren gewinnt 9:6 bei Rhauderfehn-Langholt
Es war das erwartet harte Spiel in Langholt, mit dem Ende nicht unverdienten Sieger aus Borssum. Nach über 3,5 Stunden harter Arbeit hat die 5. Herren durch den Auswärtssieg nun insgesamt eine ausgeglichene Vorrunde mit 10:10 Punkten aufzuweisen.

Wie so oft im Tischtennis bestimmten die Doppel zu Beginn das Endresultat maßgeblich. Stephan T. und Walter gewannen ihr erstes Hinrundendoppel überhaupt in fünf Sätzen (12:10 im fünften) gegen C. Koslitz/ Köhler, Stephan W./ Ralf knackten nach einer Dienstagabend - Sonderdoppeltrainings - Schicht das Einserdoppel Malec/ Norda ebenfalls in fünf Durchgängen (11:9 im fünften), Fritz und Keno hatten gegen Conring/ Sandmann bei Ihrem Dreisatzsieg nur im zweiten Satz Probleme (14:12). 3:0 - tolle Ausgangsbasis, so was hatten wir in der Hinrunde noch nicht. Daraus sollten alle Borsummer Kraft schöpfen!

Danach die Rückschläge. Stephan T. und Stephan W. verloren beide Einzel gegen Ihre Gegner (C.Koslitz bzw. Malec) jeweils mit 5:11 im fünften Satz - beide Partien waren hart umkämpft und hätten - wie bei den Doppeln - auch anders ausgehen können. Nachdem Walter gegen Norda knapp in vier Sätzen verlor, war der Vorsprung aufgebraucht und das Zittern begann. Fritz siegte souverän gegen Conring in drei Durchgängen, es stand 4:3 für uns. Ralf schlug anschließend Sandmann in drei Durchgängen (17:15 im dritten Satz), Keno siegte gegen Köhler in vier Sätzen, wobei unsere Nummer 5 nur im zweiten Satz kurz schwächelte, letztlich aber verdient gewann.

6:3 sollte wieder eine beruhigende Führung sein, doch im oberen Paarkreuz war heute irgendwie der Wurm drin. Stephan T. verlor gegen Malec wieder mit 5:11 im fünften Satz. Stephan W. spielte gegen C. Koslitz nicht schlecht, musste seinem Gegner aber nach einem 10:12 im fünften Satz gratulieren.

Fritz war heute nicht zu bremsen und schoss Norda, welcher nur 13 Points im Spiel machen durfte, von der Platte. Danach ein richtungsweisendes Spiel: Walter gewann nach großartiger kämpferischer Leistung in fünf harten Sätzen gegen Conring und besorgte das 8:5. Ein Remis war uns sicher, sollte jetzt aber in einen Sieg umgewandelt werden. Dieser wurde unwahrscheinlicher, als Keno gegen Sandmann in Vier verlor - wieder ein Spiel auf Augenhöhe.

Danach das Zitterspiel des Abends, Budde gegen Köhler. Unserem Abwehrer aus Borssum lag der Gegner nicht, die bis dato noch sieglose Nummer 6 aus Langholt zeigte durchgängig in diesem Match eine klasse Leistung und führte zunächst mit 2:0 Sätzen. Als Ralf auf 1:2 verkürzen konnte, war das Abschlussdoppel (Walter/ Stephan T. gegen Malec/ Norda) bereits verloren, der Druck war immens - für beide Spieler. 1. Punkt für Langholt oder Sieg Borssum? Ralf gewann den vierten Satz, es musste die Entscheidung her. Im fünften Durchgang stand es 6:6, danach zum ersten Mal ein "Minibreak" - 8:6 für Ralf. Letztlich konnte Köhler dem Druck, auch durch frenetischen Jubel aus dem Gästeblock bedingt, nicht standhalten und Ralf gewann den Satz zu 7.

Und was sagt uns das? Dass man auch einen Tabellenletzten nicht unterschätzen darf, gerade auch, wenn die Nummer 2 fehlt. Jan, wir brauchen dich in der Rückrunde! Das Spiel hatte alles, was ein Gutes Match ausmacht: 15 Spiele, 64 Sätze (davon 8 Partien über 5 Durchgänge), zerbrochene Tischtennisschläger (Namen werden keine genannt), Beleidigungen und Emotionen. Letztlich zeigte sich Langholt, eine nicht unsympathische Mannschaft, als fairer Verlierer und Borssums Fünfte konnte endlich mal nach einer gefühlten Ewigkeit mit Punkten aus Langholt nach Hause fahren.

In der Rückrunde wollen wir wieder voll angreifen und mindetens 8 Punkte holen, um sicher drinzubleiben. Dann wäre das Saisonziel erreicht.

Langholt: Malec (2), C. Koslitz (2), Norda (1), Conring (-), Sandmann (1), Köhler (-)
Borssum: Tempel (-), Wahrenberg (-), Koenigs (2), Smid (1), Kern (1), Budde (2)
Doppel: 0:3 (!!!)

In der Rückrunde melden wir uns wieder mit einigen Berichten auf unserer Homepage!

SW




















Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung