Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 13.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

So 14.02.2010:
5. Herren mit 5:9-Niederlage in Nüttermoor
Da war ein bisschen mehr drin...
Am vergangenen Samstag stand das zweite Rückrundenspiel der fünften Herren in Nüttermoor auf dem Programm. Nach der bitteren 7:9 Heimpleite gegen Kickers Emden wollten wir unbedingt etwas Zählbares mitnehmen. Leider mussten wir verletzungsbedingt auf Jan Koch verzichten, somit rückte Präsi Walter in die Mitte, Lars Stalke spielte Ersatz an 6, Ralf wie gewohnt im Doppel.

Nach den Eingangsdoppeln lagen wir 1:2 hinten. Walter und Stephan T. spielten gut gegen das Nüttermoorer Spitzendoppel Heyduk/ Maleika, mussten sich aber in vier Sätzen knapp geschlagen geben. Fritz und Keno hatten Fischer/ Schlüter eigentlich schon im Sack, doch nach einem Konzentrationseinbruch im fünften Satz ging das Spiel mit 11:9 noch an den Gastgeber. Gott sei Dank ist in dieser Saison auf ein Doppel Verlass: Ralf und Stephan W. besiegten nach einer konzentrierten Vorstellung Eichhorn/ Fenske ("Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!") in drei Durchgängen.

Danach ein ärgerliches Match mit unglücklichem Ausgang für uns. Stephan T. verlor gegen Fischer in fünf Sätzen, gewann dabei den ersen Satz zu 20 (!), den zweiten Satz zu 7, im dritten Satz konnte er seinen hohen Vorspung nicht ins Ziel bringen. Fischer bog den 0:2 Satzrückstand um und es stand 3:1 für Nüttermoor. Fritz konnte danach einem gut aufgelegten Maleika leider nichts entgegen setzen und der Rückstand vergrößerte sich weiter.

Aber es gab ja noch den Präsi! Walter fightete stark gegen Heyduk und besiegte ihn nach 0:2 Satzrückstand mit 13:11 im Entscheidungssatz. Starke Leistung - das größere Engagement an der Platte setze sich am Ende knapp durch. Stephan W. hatte anschließend mit Eichhorn wenig Mühe - Abwehrspieler lagen ihm schon immer. Das Spiel ging mit 3:0 Sätzen an Borssum. Lars konnte danach Fenske lange Zeit Paroli bieten, hatte im fünften Satz nach guter Vorstellung jedoch knapp das Nachsehen. Auch das nächste Einzel ging in fünf Sätzen weg. Keno verlor gegen den blockstarken Schlüter, der hintenraus aggressiver spielte, nach 2:1 Satzführung noch die Partie. Auch hier war mehr drin. Zwischenstand 3:6 aus unserer Sicht.

Anschließend das spannendste und kurioseste Spiel des Nachmittags. Fritz gewann gegen Fischer nach 4:10 (!) im ersten Satz selbigen noch zu 13, konnte dann aber eine 6:1 - Führung im zweiten Satz nicht nach Hause schaukeln. Nachdem der dritte Satz deutlich an Fischer ging, sah es im vierten Durchgang zunächst sehr schlecht aus, doch Fritz kämpfte sich heran und gewann zu 12. Auch im fünften Satz ging es hin und her, auf und ab. Fritz gewann schließlich den Entscheidungsdurchgang mit 14:12 und hatte am Ende das glücklichere Ende für sich - hart erkämpft.

Die Aussichten auf einen Punktgewinn verschlechterten sich aber anschließend wieder, als Stephan T. leider auch sein zweites Einzel abgeben musste, Maleika war an diesem Tag einfach zu stark. Unsere Nummer 2 konnte gegen sein Noppenspiel und seine Rückhandschüsse nicht viel ausrichten und hatte wie bereits Fritz zuvor das Nachsehen. Stephan W. gab danach seine Partie auch deutlich gegen Heyduk in drei Sätzen ab, da er zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd ein spielerisches Konzept entwickeln konnte. Den fünfte Punkt holte anschließend Walter. Er besiegte Eichhorn deutlich in drei Durchgängen und überzeugte an diesem Samstag auf ganzer Linie. Walter war heute ganz klar bester Borssumer.

Im letzten Einzel verlor Keno gegen Fenske in drei Sätzen. Gegen Kickers noch Glanzlichter gesetzt, setze er heute zu viele Bälle in den Sand. Die 5:9 Niederlage war somit besiegelt und wir konnten leider wieder nix Zählbares mitnehmen. Nachdem Loquard in Loga mit 9:7 gewonnen hat, dürfte es bis zum Schluss mit den Loquardern ein Duell um Platz 7 geben, was den sicheren Klassenerhalt bedeutet, da der Achte den Relegationsplatz belegt. Am kommenden Montag müssen wir jetzt unbedingt in Loga punkten, um den 7. Platz nicht aus den Augen zu verlieren!!!


N'moor: Fischer (1), Maleika (2), Heyduk (1), Eichhorn (-), Fenske (2), Schlüter (1)
BWB: Koenigs (1), Tempel (-), Wahrenberg (1), Smid (2), Kern (-), Stalke (-)
Doppel: 2:1


SW








Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung