Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mi 03.03.2010:
Desolates Wochenende der 1. Damen
8:0-Niederlage in Ramsloh, 8:3-Niederlage beim Süderneulander SV
Tischtennis Landesliga Weser-Ems

Das letzte Wochenende war für die 1. Damen ein schwarzes Wochenende. Aus ihren zwei Punktspielen konnte sie keinen für den Abstiegskampf wichtigen Punkt einfahren. Man verlor sowohl am Freitag gegen den SV Blau-Weiß Ramsloh als auch am Sonntag gegen den Süderneulander TV.

SV Blau-Weiß Ramsloh – BWB: 8:0

Das in Ramsloh stattgefundene Spiel ist so gut wie gar nicht erwähnenswert. Bis auf je ein Fünfsatzspiel von Britta Haseborg und Katrin Detmers und das Doppel von Docter/Detmers gegen Hüntling/Moor, das im vierten Satz mit 16:14 verloren wurde, hatten die Borssumer Damen keine Chance. Zwar verlor man sechs Sätze in Verlängerung, doch auch das änderte nichts an der herben 8:0-Niederlage.

BWB: Haseborg, Docter, Gottschlich, Detmers; Doppel: 2:0


Süderneulander SV – BWB: 8:3

Am Sonntag wollten die Emderinnen das vorherige und enttäuschende Spiel schnell vergessen, um in Süderneuland wenigstens nicht ganz chancenlos darzustehen.
Letztendlich mussten die Damen aber auch hier eine recht hohe Niederlage von 8:3 einstecken. Allerdings war man zwischenzeitlich alles andere als chancenlos.
Während Haseborg/Gottschlich mit 3:1 gegen Conrads/Dreier verloren, konnten Docter/Detmers das Doppel Schlüter/Uphoff mit 1:3 bezwingen.
Tina Docter fand gegen Süderneulands Nummer eins gar kein Konzept und musste sich 3:0 geschlagen geben.
Dagegen hatte Britta Haseborg gegen Silke Dreier spannende und enge Partie zu bieten, verlor aber trotz einer hohen Führung im Entscheidungssatz.
Katrin Detmers kam bei ihrer 3:0-Niederlage mit dem unangenehmen Spiel ihrer Gegnerin Anja Schlüter nicht zurecht.
Währenddessen spielte Sandra Gottschlich gegen Carola Uphoff hart umkämpfte fünf Sätzen, die allerdings zugunsten der Süderneulanderin ausgingen.
In der zweiten Einzelrunde wurde es trotz hoher Führung Süderneulands noch einmal spannend.
Das obere Paarkreuz konnte dieses Mal beide Einzel gewinnen. Während Haseborg mit 2:3 gegen Ilona Conrads gewann, konnte Docter nach schon drei Sätzen gegen Dreier den Tisch als Siegerin verlassen.
Die noch erforderlichen drei Punkte zum Sieg für Süderneuland wurden dennoch eingefahren – Gottschlich und Detmers verloren ihre zweiten Einzel mit 3:0, Haseborg ihr drittes Einzel mit 12:10 im fünften Satz.

BWB: Haseborg (1), Docter (1), Gottschlich, Detmers; Doppel: 1:1

Nach dieser enttäuschenden Leistung will man nun schauen, was die nächsten Spiele noch mit sich bringen und dabei auf ein solch ein ernüchterndes Wochenende verzichten. Den Ehrgeiz haben unsere Damen jedenfalls noch nicht verloren, somit wollen sie auch am kommenden Samstag gegen den OSC Damme ihr Bestes geben.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung