Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 16.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mi 10.03.2010:
Starker Sieg der 1. Damen


Große Freude nach dem Sieg: Sandra, Katrin, Tina und Britta

Tischtennis Landesliga Damen
1. Damen - OSC Damme 8:5

Nach dem enttäuschenden letzten Wochenende gab es am vergangenen Samstag einen plötzlichen und hart erkämpften 8:5-Sieg der 1. Damen gegen den OSC Damme, der sich im Moment im Mittelfeld der Tabelle befindet. Wie ausgewechselt fuhren unsere Borssumerinnen einen verdienten Punktegewinn ein und konnten somit die lange Durststrecke überwinden.

Nach den beiden Doppeln teilte man sich noch die Punkte. Haseborg/Gottschlich machten es bei ihrer 2:0-Führung gegen Jonus/Vogelsang noch einmal spannend und begaben sich in den fünften Satz, welchen sie knapp mit 13:11 für sich entscheiden konnten. Währenddessen führten auch Docter/Detmers mit 2:0 gegen Heidler/Zura – ihnen gelang es aber nicht die scheinbar sichere Führung nach Hause zu bringen und verloren letztendlich noch mit 2:3.

Danach begann eine starke erste Einzelrunde der Emderinnen. Britta Haseborg konnte bei einer sehr guten Partie Vanessa Jonus mit 3:2 bezwingen. Tina Docter kam gegen Ulrike Heidler erst nach dem ersten deutlich verlorenen Satz ins Spiel und konnte noch mit 4:11, 16:14, 11:7 und 11:9 gewinnen. Gegen Elke Vogelsang brauchte Sandra Gottschlich nur drei Sätze, um den Tisch als verdiente Siegerin zu verlassen. Dagegen verlor Katrin Detmers gegen Susanne Zura trotz nur drei gespielten Sätzen recht knapp (10:12, 7:11, 11:13).

Die zweite Einzelrunde begann zunächst nicht so erfolgreich wie die erste. Britta Haseborg hatte letztendlich keine Chance gegen Ulrike Heidler und musste ihr nach drei Sätzen gratulieren. Auch Tina Docter konnte keinen Sieg einfahren, als sie gegen Vanessa Jonus fünf Sätze spielte. Doch Sandra Gottschlich benötigte erneut nur drei Sätze, um einen Punkt einzufahren als sie gegen Susanne Zura antrat. Ihr gleich machte es Katrin Detmers, die endlich wieder ein Einzel gewinnen konnte und das dazu noch sehr souverän gegen Elke Vogelsang.

Beim 6:4-Zwischenstand wurde es noch einmal nervenaufreibend für die Borssumer Damen.
Zwar verlor Sandra Gottschlich gegen Dammes Nummer eins Ulrike Heidler, aber Britta Haseborg und Tina Docter konnten die zwei letzten entscheidenen Punkte zum Sieg einfahren.
Bei ihrem Fünfsatzspiel gegen Zura machte Haseborg es allerdings noch sehr spannend. Docter hingegen machte kurzen Prozess und gewann 3:0 gegen Vogelsang, sodass die 1. Damen ihren 8:5-Sieg über den OSC Damme bejubeln konnten.

Somit waren unsere Damen froh und erleichtert, gezeigt zu haben, dass sie doch noch gewinnen können und dank der zwei Punkte nicht mehr als Tabellenletzte darstehen. Einen Teil dazu beigetragen haben sicherlich auch die Zuschauer, die die Spielerinnen tatkräftig unterstützten.

Für das kommende Wochenende sollte dieser starke Sieg Auftrieb und Selbstbewusstsein hervorgerufen haben, um vielleicht noch ein oder zwei Punkte zu sichern.

Borssum: Haseborg (2), Docter (2), Gottschlich (2), Detmers (1); Doppel: 1:1
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung