Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mi 31.03.2010:
Erste Damen schafft Remis gegen Tabellenzweiten
Tischtennis Landesliga Weser-Ems
1. Damen - TSG Dissen 7:7

Obwohl es schon sicher ist, dass die 1. Damen absteigt, ist sie immer noch gut für Überraschungen. Im letzten Heimspiel der Saison konnten die Borssumerinnen beweisen, dass sie nicht sang- und klanglos aus der Landesliga absteigen werden, sondern auch den eigentlich stärkeren Mannschaften Paroli bieten können. Gegen den momentanen Tabellenzweiten, die TSG Dissen, gelang ihnen ein Unentschieden.

Begonnen wurde mit einer Punkteteilung in den Doppeln.
Während Docter/Detmers gegen Sprengelmeyer/Lippold 0:3 verloren, konnten Haseborg/Gottschlich ihre Gegnerinnen Razani/Klasfauseweh mit 3:1 bezwingen.
Schon die erste Einzelrunde der Emderinnen überzeugte sehr und führte zum überraschenden Zwischenergebnis.
Das obere Paarkreuz konnte zunächst beide Einzel gewinnen: Britta Haseborg gewann gegen Birgit Lippold mit 3:1 und Tina Docter konnte Dissens Nummer eins Mechthild Sprengelmeyer in vier hart umkämpften Sätzen besiegen.
Sandra Gottschlich bot fünf spannende Sätze gegen die gute Ersatzspielerin Maike Klasfauseweh – die Borssumerin konnte letztlich einen Punkt einfahren, welcher an diesem Tag nicht der einzige von ihr gewesen sein sollte.
Der gut aufspielenden Manuela Razani musste sich Katrin Detmers hingegen mit 1:3 geschlagen geben.
Nach dieser stark begonnenen ersten Einzelrunde, folgte die bessere Phase der Gäste.
Diesmal konnte das obere Paarkreuz keinen Punkt einfahren und so mussten sowohl Haseborg, gegen Sprengelmeyer, als auch Docter, gegen Lippold, ihren Gegnerinnen zum Einzelerfolg gratulieren.
Dagegen kam es zu einer spannenden Partie zwischen Gottschlich und Razani, die die Emderin nach fünf Sätzen für sich entscheiden konnte.
Auch Katrin Detmers gelang gegen Klasfauseweh in den fünften Satz, welchen sie unglücklicherweise verlor.
Nun stand es 5:5 und für beide Mannschaften war noch alles offen.
Zunächst kam es ganz anders als man eigentlich dachte.
Sowohl Borssums als auch Dissens Nummer eins mussten sich der gefürchteten Nummer drei geschlagen geben. Sandra Gottschlich überraschte bei ihrer starken Leistung gegen Sprengelmeyer, als sie nach zwei Sätzen eigentlich schon aussichtlos zurücklag, aber doch noch das Blatt wenden konnte (5:11, 3:11, 11:4, 11:8, 11:8). Britta Haseborg verlor allerdings gegen Manuela Razani mit 1:3.
Nun fehlte nur noch ein Punkt zum Remis, den Tina Docter gegen Maike Klasfauseweh mit einem deutlichen 3:0 sichern konnte.
Den siebten Punkt der Gäste machte Birgit Lippold als sie gegen Katrin Detmers mit 3:0 gewann.
Somit war das überraschende und danach auch umjubelte Unentschieden gegen die TSG Dissen unter Dach und Fach.
Zwar hilft dieser Punkt der 1. Damen nicht mehr weiter, um doch noch in der Liga zu bleiben, dennoch freute man sich über diesen Erfolg, der sicher auch dem Selbstbewusstsein gut getan hat.
Jetzt folgt eine etwas längere Pause bis es dann zum Tabellenführer Oldendorf geht, bei dem die Borssumer Spielerinnen ihr letztes Saisonspiel austragen.

Borssum: Haseborg (1), Docter (2), Gottschlich (3), Detmers;
Doppel: 1:1
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung