Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 13.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 06.04.2010:
7. Herren erringt die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse
Ersatzmann Thai Son Luong (2. Jugend) wird zum Matchwinner
Die Siebte hatte bis Anfang März mit 21:1-Punkten eine konstant starke Saison gespielt, ehe sie beim 2:7 gegen den Tabellenzweiten SuS Emden IV einen unerwartet deutlichen Dämpfer erlitt. Somit kam die Frage auf: War das nur ein einmaliger Ausrutscher? Oder wird die Truppe straucheln und ihren Vorsprung in den letzten Spielen verspielen? Nun standen gleich drei Spiele in fünf Tagen an.

7. Herren – TTC Emden 7:4
Die Mannschaft traf sich am Samstag schon weit vor Spielbeginn, um sich durch eine Trainingseinheit direkt vorm Spiel den letzten Feinschliff zu holen und gut eingespielt ins Match zu gehen. Dies sollte sich auszahlen: Zum ersten Mal in dieser Saison wurden gleich beide Doppel gegen gewiss nicht schlechte Gegner gewonnen - dies sollte sich im Nachhinein als spielentscheidend herausstellen.
Im Oberen Paarkreuz hielten Michael und Günter Sch. die Nr.2 der Gäste, Böker, sicher im Schach. In sehr starker Verfassung präsentierte sich der Spitzenspieler des TTC, Schoppe – er gewann gleich beide Einzel. Wenig Mühe hatte Günther B. bei seinen beiden Drei-Satz-Siegen über Frericks und Heinz. Ingo erwischte hingegen nicht seinen besten Tag und musste beiden Gegnern nach vielen unnötigen Fehlern zum Sieg gratulieren.
Somit führte Blau-Weiß vor den Schlussdoppeln mit 6:4. Michael/Günter Sch. lagen im Duell gegen Schoppe/Frericks bereits mit 1:2-Sätzen hinten, dann haben sie jedoch das richtige taktische Mittel gefunden und ließen nichts mehr anbrennen.

7. Herren – TTV Widdelswehr IV 7:1
Am Sonntag später ging es darum, den Siegeszug vom Vortag zu behalten. Wie bereits im Hinspiel setzten sich im Doppel Günther B./Ingo gegen Tuckermann/Gottschlich durch, während Michael/Günter Sch. gegen die taktisch sehr klug agierenden Ehlers/Radatz kein Rezept fanden.
Das sollte jedoch der einzige Gäste-Punkt bleiben: In den Einzeln mussten Günter Sch. gegen Ehlers und Ingo gegen Gottschlich (Ralfs Vater) zwar jeweils in den fünften Satz gehen, am Ende hatten die beiden Borssumer das bessere Ende. In den vier weiteren Einzeln hatte das Blau-Weiß-Quartett wenig Mühe und damit war der nächste doppelte Punktgewinn der Siebten perfekt.

7. Herren – TuS Hinte III 7:2
Ein Unentschieden im Mittwochsspiel hätte für die Meisterschaft ausgereicht.
Leider erhielt Mannschaftsführer Michael wenige Stunden vor Spielbeginn auf der Arbeit eine Hiobsbotschaft, denn Ingo musste verletzungsbedingt absagen. Selbst nach zwei Stunden Telefonieren konnte kein Ersatzspieler erreicht werden. Auch die Hoffnung, dass am Trainingsabend ein starker Jugendersatzspieler anwesend ist und kurzfristig einspringen kann, erfüllte sich nicht. Nun war guter Rat teuer – Michael hatte große Sorgen, setzte jedoch alle Hebel in Bewegung, um die Handynummern der möglichen Ersatzspieler zu ermitteln. Über Umwege wurde so Thai Son Luong, Spitzenspieler der 2.Jugend, erreicht und der erklärte sich spontan bereit, zur Halle zu kommen und sein Debüt im Herrenbereich zu geben – vielen Dank dafür!
Thais Einsatz machte sich bereits im Doppel bezahlt, denn er harmonierte mit Günther B. gut. Weil auch Michael/Günter Sch. sicher gewannen, startete man mit einer 2:0-Führung.
Michael war die Müdigkeit nach einem 10-Stunden-Arbeitstag deutlich anzumerken, doch mit Kampf bezwang er Schoneboom mit 3:1-Sätzen. Günter Sch. lag gegen Kallenbach bereits mit 0:2-Sätzen hinten, er drehte das Spiel und somit kam die Siebte zu einer beruhigenden 4:0-Führung. Günther B. kam gegen Ersatzspieler Melles zunächst gar nicht ins Spiel – nach zwei verlorenen Sätzen kämpfte er sich noch in den fünften Satz, hier musste er allerdings etwas überraschend seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im Duell der Generationen zwischen Thai (15 Jahre) und Müller (78 Jahre) startete unser Talent gut mit 2:0-Sätzen, der Hinteraner Routinier stellte sich aber immer besser auf das Topspinspiel ein und glich aus. Im fünften Satz drehte Thai noch mal auf und hier setzte sich am Ende die Jugend gegen die Erfahrung durch – ein starkes Debüt, damit führte Blau-Weiß mit 5:1-Spielen.
Günter Sch. sorgte mit einem 3:1 über Schoneboom für den sechsten Punkt, damit war das Unentschieden und somit die Meisterschaft perfekt. So war es auch wenig gravierend, dass am Nachbartisch Michael gegen Kallenbach überhaupt nicht ins Spiel fand und sein Einzel abgab. Im unteren Paarkreuz lag Günther B. gegen den vorbildlich kämpfenden Routinier Müller mit 0:2-Sätzen hinten, am Nachbartisch hatte Thai sein zweites Einzel gegen Melles bereits in drei klaren Sätzen gewonnen. Günther konnte die folgenden drei Sätze für sich entscheiden, sorgte für den 7:2-Endstand und damit fiel Thais zweites Spiel aus der Wertung. Es ist jedoch gut zu wissen, dass wir im Jugendbereich über starke „Joker“ verfügen, die auch in wichtigen Spielen der Erwachsenenteams ins „kalte Wasser“ geworfen werden können und dann „stechen“!
Mannschaftsführer Michael hatte den Spielausgang geahnt und im Vorfeld - ohne Wissen seiner Mitspieler - ein paar Vorbereitungen für eine spontane kleine Meisterschaftsfeier geleistet. Die große Meisterschaftsfeier wird nach dem letzten Saisonspiel folgen.

BWB VII: Michael Saathoff (4), Günter Schlenker (5), Günther Baumhöfer (4), Ingo Strubel (1), Thai Son Luong (1). Saathoff/Schlenker (3), Baumhöfer/Strubel (2), Baumhöfer/Luong (1).
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung