Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Fr 04.11.2011:
Kreispokal, 1. Runde: Borssum "wurschtelt sich durch"
Am Ende gab es ein knappes 5:3 gegen Kickers

Warum sollte der Pokal im Tischtennis andere Gesetze haben als im Fußball?  Gegen die III. Herren des BSV Kickers hatten die Gastgeber wesentlich mehr Mühe als erwartet.  Am Ende stand ein 5:3, das nach einer überraschenden Niederlage von Fritz über Schönfuß und der Verletzung von Ralf, der nach seinem zweiten Einzel leider nicht weiterspielen konnte, lange Zeit auf der Kippe stand.



Aber der Reihe nach:  Ralf eröffnete gegen Falk Roming und das sollte gleich ein sehr spannendes und vor allem langes Match werden. Nachdem die ungeraden Sätze an Ralf und die geraden Sätze an seinen Kontrahenten gegangen waren, holte Ralf im fünften Durchgang ein 0:6 auf, um am Ende doch noch denkbar knapp mit 12:14 zu verlieren – da hatte er sich leider selber nicht für seine engagierte Aufholjagd belohnt. Fritz hatte gegen Schwering vor allem in den ersten beiden Durchgängen Probleme, konnte sich am Ende aber doch in vier Durchgängen durchsetzen. Stephan besorgte im Anschluss das 2:1 für den Gastgeber nach einem 4-Satz-Erfolg über Schönfuß.
Danach folgte schon – in der Nachbetrachtung ist diese Aussage möglich – eine Schlüsselpartie. Fritz drehte gegen Roming, der in diesem Spiel extrem gut drauf war, einen 0:2 – Satzrückstand, gewann die Sätze vier und fünf dabei zu 10 und zu 9. Fritz war zwar an diesem Tag wahrlich nicht in Bestform, dennoch zählt am Ende das Resultat – und dieses war halt, auch vor dem Hintergrund seiner Handverletzung – erfreulich. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ralf gegen Schönfuß aufgrund von Krämpfen leider schon aufgeben müssen. Bis dato wurde ein Spiel auf Augenhöhe geführt (es stand 11:11 im 3. Satz) – schwierig zu sagen, wer das Spiel geholt hätte. Leider ging es danach für Ralf nicht weiter – somit war sicher, dass ein etwaiges 9. Einzel an Kickers gegangen wäre. Stephan, an diesem Abend vergleichsweise gut in Form, siegte in seinem zweiten Einzel gegen Schwering in drei Sätzen, holte dabei im ersten Satz einen 7:10 – Rückstand auf, was sich für die weiteren Sätze als motivationsfördernd herausstellte. Es stand im Anschluss also 4:2 für BWB.

Im dritten Einzel bewies Schönfuß von Kickers große Moral und besiegte Fritz nach 1:2 – Satzrückstand noch in fünf Sätzen denkbar knapp. Da man wusste, dass ein neuntes Einzel zugunsten von Kickers ausgehen würde, war das achte Einzel zwischen Stephan und Roming somit das Entscheidungsspiel. Und in diesem bewies Stephan beim 3:0-Erfolg Nervenstärke, hatte dabei nur im zweiten Satz leichte Probleme, doch den Verlängerungssatz gewann er 12:10.

Im Endergebnis bleibt festzuhalten, dass Spiele, bei denen die Favoritenrolle scheinbar klar verteilt ist, leicht kippen können, wenn verschiedene ungünstige Faktoren zusammentreffen bzw. der „Underdog“ ohne großen Druck befreit aufspielen kann. Und wie bereits eingangs erwähnt, hätte das Spiel auch genauso gut andersherum ausgehen können. Bereits am heutigen Freitagabend treffen die Mannschaften wieder aufeinander, dieses Mal aber im regulären Punktspielbetrieb 6 gegen 6. Mal schauen, ob sich Ähnliches ereignet und es wieder spannend wird…

SW
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung