Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Sa 18.02.2012:
4. Herren erzielt ersten Saisonsieg; Jedoch klare Niederlage gegen Upleward
Jojo Siemers feiert glänzenden Einstand

Kreisliga Emden
SpVgg. Upleward - 4.Herren 7:1
Als Tabellenletzter reiste die Vierte am Freitag zum Vize-Herbstmeister aus Upleward. Auch wenn die Krummhörner um Spitzenspieler Fritz Meiners auf Ihre Nr. 4, Utzelmann, verzichten mussten, so waren sie dennoch klarer Favorit. Blau-Weiss musste auf Ingo Strubel verzichten, für ihn gab Joachim Siemers nach 13 Jahren Pause (abgesehen von einem Einsatz als Ersatzspieler in der 3. Herren) sein Debüt in der 4. Herren.
Die Doppel-Niederlage von Siemers/Baumhöfer gegen Meiners/Veldkamp war zu erwarten. Nicht eingeplant war hingegen die Niederlage des BWB-Spitzendoppels Saathoff/Schlenker gegen Meyer/Janssen.
Der schwache Start setzte sich im oberen Paarkreuz fort: Michael Saathoff erreichte gegen einen stark aufspielenden Veldkamp zu keiner Zeit seine Normalform und unterlag in drei Sätzen. Erwartungsgemäß war auch Günter Schlenker gegen Meiners chancenlos.
Im unteren Paarkreuz überzeugte Joachim Siemers mit einem klaren 3:0-Erfolg über Ersatzspieler Janssen. Doch Günther Baumhöfer fand kein Mittel gegen das Materialspiel von Meyer und unterlag ebenso deutlich - Zwischenstand 5:1, alles sah nach einer Kanterniederlage aus.
Michael zeigte sich in seinem zweiten Einzel gut erholt. Den ersten Satz gewann er, weil er alle Angriffsbälle von Meiners sicher zurück brachte. Routinier Meiners spielte fortan passiver und es entwickelte sich ein kampfbetontes Platzierungsspiel von beiden Akteuren – sie versuchten insgesamt über eine halbe Stunde lang, sich gegenseitig auszuspielen.
Während Meiners und Saathoff ihr Kampfspiel bestritten, fanden zeitgleich am Nachbartisch gleich drei Spiele statt: Günter Sch. war gegen die harten Rückhand-Schüsse von Veldkamp chancenlos – Upleward führte mit 6:1. Jojo überzeugte auch in seinem zweiten Einzel mit einem 3:0 über Meyer, Günther B. bezwang Janssen mit 3:1-Sätzen. Doch weil Meiners einen Tick sicherer als Michael war, endete das Spiel mit 7:1-Punkten für Upleward, denn Jojos und Günthers Erfolge kamen nicht mehr in die Wertung.



Upleward: Fritz Meiners (2), Heiner Veldkamp (2), Wilfried Meyer (1), Jan Janssen. Meiners/Veldkamp (1), Meyer/Janssen (1).
4.Herren
: Michael Saathoff, Günter Schlenker, Joachim Siemers (1), Günther Baumhöfer. Saathoff/Schlenker, Siemers/Baumhöfer.


4.Herren – WT Loppersum 7:5



Die Vierte war auch am Samstag im Einsatz. Durch eine Terminüberschneidung mit einem Fußballturnier musste das Heimspiel in die Sporthalle der Westerburgschule verlegt werden. Im Vorfeld wurde fehlendes Material aus der Dreifachhalle geholt und die Tische gereinigt. Somit fand zum ersten Mal nach dem Bau der Dreifachhalle im Jahr 2000 wieder ein Punktspiel an der alten Blau-Weiss-Wirkungsstätte statt und die Spielbedingungen waren gut.
Zum Spiel: Das Hinspiel gewann der Hinrunden-Vierte um Spitzenspieler Uwe Zakobielski mit 7:1, obwohl sie damals mit einem Ersatzspieler antreten mussten. Auch diesmal musste der Gast auf Schumann verzichten.
Die Vierte hat nach den schwachen Leistungen vom Vortag ihre Doppel umgestellt. Schlenker/Siemers harmonierten gut und setzen sich in vier knappen Sätzen gegen Mudder/Bowe durch - auf diesen Punkt hatte man im Vorfeld gehofft. Nicht eingeplant war hingegen der deutliche 3:0-Erfolg von Saathoff/Baumhöfer gegen das starke WTL-Duo Zakobielski/Tjaden – somit ging Blau-Weiß zum ersten Mal seit über einem Jahr mit 2:0 in Führung.
In den Einzeln setzte sich Michael Saathoff nach einer guten Defensivleistung mit 3:0-Sätzen gegen den ehemaligen Borssumer Jugendspieler Carsten Mudder durch. Günter Schlenker zeigte eine gute Leistung, doch der ehemalige Bezirksliga-Akteur Zakobielski war eine Klasse für sich und siegte in drei Sätzen. Joachim Siemers hat sich nach Startschwierigkeiten immer besser auf die unorthodoxen Schnittbälle von Tjaden eingestellt und gewann am Ende in drei Sätzen. Günther Baumhöfer scheiterte bei seiner Drei-Satz-Niederlage an den starken Blockbällen von Bowe – Zwischenstand 4:2.
Nun bekam es Michael mit Zakobielski zu tun. Nach anfänglichen Problemen mit den starken gegnerischen Aufschlägen kam der BWB-Mannschaftsführer zwar besser ins Spiel, dennoch reichte es gegen „Zako“ nur zu einem Satzgewinn. Weil auch Günter Sch. gegen die harten Topspins von Mudder kein Mittel fand, glich der Gast zum 4:4 aus und alles war wieder offen.
Zwar traf Joachim mit Bowe auf einen starken Blockspieler, der viele Topspins returnieren konnte. Doch Jojo setzte hervorragend nach und gewann am Ende sicher mit 3:0. Am Nachbartisch führte Günther B. nach einer starken Leistung gegen Tjaden mit 2:0-Sätzen und 8:2-Bällen. Doch dann verlor Günther die Sicherheit, bei Tjaden lief alles mit, der WTL-Spieler gewann den dritten Satz noch mit 13:11 und er schaffte auch den Satz-Ausgleich zum 2:2. Doch im Entscheidungssatz knüpfte Günther wieder an die ersten beiden Sätze an und sicherte somit die 6:4-Führung - das Unentschieden war somit sicher.
Im Schlussdoppel sorgten Schlenker/Siemers souverän mit 3:0-Sätzen gegen Zakobielski/Tjaden für den Siegpunkt. Da fiel die knappe (5:11 17:19 12:14) Niederlage von Saathoff/Baumhöfer nicht mehr ins Gewicht.




4.Herren: Michael Saathoff (1), Günter Schlenker, Joachim Siemers (2), Günther Baumhöfer (1). Schlenker/Siemers (2), Saathoff/Baumhöfer (1).
Loppersum
: Uwe Zakobielski (2), Carsten Mudder (1), Helmut Bowe (1), Hans-Udo Tjaden. Zakobielski/Tjaden, Mudder/Bowe (1).





Fazit:
Die Vierte hat ihre Negativserie beendet und in der alten Halle das geschafft, was ihnen in der neuen Halle bislang verwehrt blieb: Der erste Saisonsieg. Vielleicht sollte man häufiger in unserem "historischen" Spiellokal spielen… Dieser Sieg ist umso wichtiger, weil Abstiegskonkurrent SuS 3 mit einem 7:2-Sieg gegen ihre Vereinskameraden von SuS 2 (Hinspiel noch 0:7 für die Zweite!) überrascht hat – somit ist wieder alles offen, auch wenn die Vierte momentan noch den letzten Tabellenplatz einnimmt. Jojo Siemers feierte mit vier Siegen im unteren Paarkreuz einen glänzenden Einstand. Mit der Umstellung der Doppel konnte man nicht nur die Doppel-Schwäche abstellen, sondern die Doppel scheinen jetzt sogar eine Stärke zu werden.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung