Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Sa 24.11.2012:
In der zweiten Halbzeit fehlte die Entschlossenheit
2. Herren: 5:9 gegen Nüttermoor nach starkem Beginn
Es berichtet Stephan

Am vergangenen Freitag stand für BWB die Partie gegen einen starken Gegener aus Nüttermoor auf dem Programm. Der Gast reiste mit 8:2 - Punkten im Gepäck an. Für Fritz, der nach wie vor verletzungsbedingt nicht einsatzfähig ist, rückte Herby Haas ins Team.

Borssum war im Vergleich zu den Doppeln in Stapelmoor nicht wiederzuerkennen, was aber auch der abermaligen Neuzusammensetzung zu verdanken war. Robbe/ Wahrenberg harmonierten sehr gut zusammen und besiegten Fischer/ Schlüter 11:6, 11:6, 12:10. Haas/ van Hoorn sahen gegen eines der stärksten Doppel der 1. BK Emden Leer lange wie der sichere Sieger aus, am Ende mussten sich die Borssumer aber doch noch nach 2:0 Satzführung Maleika/ Heyduk geschlagen geben. Koch und Schlenker wussten in ihrem Doppel gegen T. Fenske/ Bruns zu überzeugen und besorgten nach 1:2 Satzrückstand noch einen Fünfsatzsieg.

Es ging also mit einer 2:1 - Führung in die Einzel. Die Führung konnte im oberen Paarkreuz dank starker Vorstellungen von Robbe und Wahrenberg ausgebaut werden. Die Borsummer Nummer 1 ließ gegen Fischer überhaupt nichts anbrennen und gewann durch ein überzeugendes Angriffsspiel glatt in drei Sätzen. Wahrenberg, in dieser Saison besonders im Entscheidungssatz nervenstark, gewann gegen Maleika nach 1:2 Satzrückstand ein wenig überraschend mit 3:2. Van Hoorn hätte die Führung weiter nach oben schrauben können, doch leider ging sein Einzel nach starker Aufholjagd gegen Bruns doch noch im fünften Satz weg. Koch und Schlüter lieferten sich einen offenen Schlagabtausch - mit besserem Ende für den Borsummer. Am Ende stand ein Viersatzsieg, jeder Satz war hartumkämpft.

Das war der fünfte Punkt und man schien auf einem guten Weg, eine kleine Überraschung schaffen zu können. Doch was danach im Kollektiv folgte, war recht enttäuschend. Zunächst ging das untere Paarkreuz doch ein wenig überraschend deutlich an den Gast aus Nüttermoor. Haas erwischte keinen guten Tag. Er unterlag im Duell der Routiniers Heyduk glatt in drei Sätzen, obgleich der Borsummer zu Beginn der Sätze eigentlich stets gut "rein" kam. Auch Schlenker wandert derzeit nicht auf einer Euphoriewelle, gegen den zweiten Joungster innerhalb einer Woche, in diesem Falle T. Fenske, war leider nix zu holen - Dreisatzniederlage.

Im zweiten Einzeldurchgang gesellten sich fünf Einzelniederlagen hinzu. Es waren zu wenig Ressourcen da, das Ruder noch einmal herumzureißen. Nach erfolgreich gestaltetetem ersten Durchgang kam Maleika gegen Robbe immer besser ins Spiel, der Nüttermoorer siegte im Spitzeneinzel in vier Sätzen. Wahrenberg musste anschließend Fischer gratulieren, der nach klarer Leistungssteigerung ab Satz 3 verdient in vier Sätzen gewann. Van Hoorn fand gegen Schlüter gar nicht zu seinem Spiel, es war vorbei, bevor es begonnen hatte - deutlicher Dreisatzsieg für Schlüter. Koch gewann gegen Bruns noch den ersten Durchgang, doch leider konnte er seinen Gegner in den darauffolgenden Sätzen nicht mehr so stark unter Druck setzen wie zuvor, so dass auch diese Partie abgegeben werden musste. Sympthomatisch für den Spielverlauf war dann die letzte Einzelpartie des Abend, in welchem Schlenker gegen einen solide und nahezu fehlerfrei aufspielenden Heyduk kaum etwas auszurichten imstande war. Ein kleiner Höhenflug im dritten Satz wurde bereist im vierten Satz wieder jäh gestoppt, so dass am Ende das 5:9 auf dem Spielberichtsbogen notiert werden musste.

Mit nunmehr 8:8 Punkten steht Borssum grundsolide im Niemandsland der Tabelle dar. Positiv ausgedrückt bedeutet das aber, dass man mit dem Abstiegskampf derzeit wenig am Hut hat. Damit das auch so bleibt, muss Borssum am nächsten Freitag gegen Kickers II aber unbedingt wieder punkten. Können die Borsummer die "erste Halbzeit" dieses Spiels auch über einen ganzen Spielverlauf an den Tag legen, sollten die zwei Punkte in der heimischen Halle verbleiben. Kickers ist zum Siegen gezwungen, möchte man im Abstiegskampf in der 1. BK noch ein Wörtchen mitreden (aktuell 2:10 Punkte).

BWB: Robbe (1), Wahrenberg (1), van Hoorn (-), Koch (1), Schlenker (-), Haas (-)
N'moor: Maleika (1), Fischer (1), Schlüter (1), Bruns (2), Heyduk (2), Fenske (1)

Doppel: 2:1





 







 














Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung