Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 13.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

So 28.04.2013:
2. Herren beendet Saison auf dem dritten Tabellenrang
Licht und Schatten in den letzten beiden Saisonspielen
Eine Saisonbilanz - von Stephan Wahrenberg

7:9 gegen Stapelmoor - 9:0 gegen den TV Bunde. Licht und Schatten präsentierte die 2. Borssumer Herrenmannschaft in den letzten beiden Saisonspielen am vergangenen Wochenende. Gegen Stapelmoor wollte man sich für die bittere 4:9 - Niederlage in der Hinrunde ravanchieren. Dies gelang leider nicht - ganz im Gegenteil. Eine 8:3 - Führung im Abschlussdoppel im fünften Satz sowie 2 Matchbälle beim Stande von 10:8 konnten von Robbe/ Wahrenberg nicht verwertet werden, so dass das verdiente 8:8 am Ende ausblieb. Einen Tag später kam es zum Saisonfinale gegen den TV Bunde, welcher seines Zeichens schon lange Zeit vorher "gerettet war", und leider stark ersatzgeschwächt antreten musste. Borssum gab sich keine Blöße und es war Krieno Ockenga vorbehalten, das allerletzte Einzel der 1. BK Emden/ Leer zu absolvieren und positiv zu gestalten (Viersatzsieg über Zobjack).

Was war das jetzt für eine Saison?

Ob die Saison gut oder weniger gut war, macht man in der Regel an der Zielerreichung fest. Vor der Saison hatte sich die 2. Herren als Aufsteiger vorgenommen, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Ein Mittelfeldplatz sollte es sein, Rang 5 oder 6 schien realistisch und machbar. Mit 12 Siegen und 6 Niederlagen (135:91 Spiele) erreichte die 2. Herren einen grundsoliden dritten Tabellenplatz hinter Nüttermoor und Warsingsfehn, hatte nie etwas mit dem Abstieg zu tun. Ganz im Gegenteil, zwischendurch erschien sogar Tabellenplatz 2 aufgrund einer Schwächephase von Warsigsfehn als durchaus möglich. Da die Leistung der Borssumer Truppe jedoch nicht konstant gut war und man zwischendurch auch nicht in Bestbesetzung spielen konnte, wurde es am Ende halt der dritte Platz. Ich denke, dass geht absolut in Ordnung und wir können absolut zufrieden sein.

Die Mannschaft als Team

Mit Ralf und Fritz als Coaches bzw. Unterstützer war das Team stabil und der Zusammenhalt groß. Ohne die beiden fehlt mitunter ein Leitwolf, der die Mannschaft führen kann. Nichtsdestoweniger hat sich die personelle Zusammensetzung der 2. Herren als sehr homogen und erfolgreich herausgestellt. Spaß und sportlicher Erfolg waren gleichermaßen wichtig.

Spielercheck - Doppel

Insgesamt durften bei Borssum 19 verschiedene Doppelkonstellationen bestaunt werden. Klingt viel, jedoch liegt man damit im Mittelfeld der Liga. Oldersum hatte 10 Formationen, Kickers 27(!) aufzubieten. Zwar liefen die Doppel im Vergleich zu vorigen Saisons prinzipiell gut, dennoch besteht durchaus noch Verbesserungspotenzial.

Am meisten wusste das Dreierdoppel Boris/ Thomas zu überzeugen (8:2), darüber hinausgehend  kann jedoch keine weitere "Erfolgsformation" benannt werden. Jan und Lenard gaben sich grundsolide (4:2), hätten jedoch noch mehr Spiele bestreiten müssen, um die Aussagekraft zu erhöhen. Das Einserdoppel Timo und Stephan startete gut, jedoch war die Gesamtbilanz am Ende mit 4:6 leicht negativ.

Spielercheck - Einzel

Timo:

Die Borssumer Nummer 1 wusste mit 24:11 Siegen zu überzeugen und spielte eine wirklich gute Saison. Auffällig: Er gab niemals auf und ließ sich auch von Rückständen selten aus dem Konzept bringen. Lediglich beim 9:4 - Erfolg gegen Potshausen mal mit einem 0:2 oben, ansonsten eine Bank.
Beste Spiele: 3:0 gegen Rau (W'fehn), 3:0 gegen Engels (P'hausen), 3:0 gegen Schindler (Oldersum). Schlechteste Leistung: 0:3 gegen Peters (Kickers).

Lenard:

War die erhoffte/ erwartete Unterstützung und Leistungsträger. 12:8 Spiele im oberen PK der 1. BK Emden/Leer können sich sehen lassen. Mannschaftsdienlich. Gute Saison des Joungsters, die ihn weiterbringen wird auf seinem Weg.

Beste Spiele: 3:0 gegen Viebahn (Bunde), 3:2 gegen Oltmanns (nach 0:2 - Satzrückstand niedergerungen), 3:1 gegen Schindler (Oldersum); Schlechteste Leistung: 2:3 gegen Engels (nach 2:0 - Führung).

Stephan:

Einer bombenmäßigen Hinrunde folgte eine ganz schwache Rückrunde. Nicht konstant genug in seinen Leistungen. 17:12 Spiele, im oberen Paarkreuz aber mit 6:6 ausgeglichen. Drehte 5 Spiele in den ersten acht Saisonspielen zu 3:2 - Erfolgen.
Beste Spiele: 3:2 gegen Maleika (N'moor), 3:1 gegen Annessen (Neudorf). Schlechteste Leistungen: 1:3 gegen Seemüller (Kickers) und 0:3 gegen Brahms (W'fehn)

Jan:

Der Mannschaftsführer der Truppe spielte insgesamt eine wirklich gute, konstante Saison. 18:6 Siege untermauern diese These. Sie hätte sogar noch besser sein können, doch eine ärgerliche 2:3 NL gegen de Vries (Remels) gab einen "kleinen Knacks" auf der Zielgeraden der Saison.
Beste Spiele: 3:0 gegen Meyer (Remels), 3:1 gegen Gruben (P'hausen), 3:1 gegen Schlüter (N'moor). Schlechteste Leistung: 1:3 gegen Bruns (N'moor).

Boris:

Teilweise größere Leistungsschwankungen, ähnlich wie bei Stephan. Geniale Momente und "Aussetzer" waren gleichermaßen zu beobachten. Sehr positiv hervorzuheben ist, dass er wesentlich mehr Spiele für die Mannschaft bestritt, als vor der Saison angekündigt. Leistete damit einen wesentlichen Beitrag zur mannschaftlichen Geschlossenheit. Bilanz: 13:8 Siege.
Beste Spiele: 3:1 gegen Sauer (Bunde), 3:1 gegen Heyduk (N'moor), 3:1 gegen Reeßing (Stapelmoor). Schlechteste Leistungen: 0:3 gegen Schlüter (N'moor), 0:3 gegen Wilken (Neudorf).

Thomas:

Für ihn gilt Ähnliches wie bei Stephan und Boris. 12 Siegen stehen 7 Niederlagen gegenüber im unteren Paarkreuz. Solide, verlässlich und zeitweise auch positiv wirkende Stimmungskanone.

Beste Spiele: 3:2 gegen Malkowytsch (es gelingt nicht vielen Borssumern, diesen Spieler zu besiegen), 3:0 gegen Groeneveld (Kickers), 3:1 gegen Bünting (Remels). Schlechteste Leistungen: 1:3 gegen Fennen (P'hausen), 0:3 gegen T. Fenske (N'moor).

Weitere Spieler:

Neben diesen 6 genannten Spielern kamen auch noch Lars Koenigs (4:0), Fritz Koenigs (0:3), Keno Kern (1:3), Herbert Haas (2:2), Michael Koch (2:1), Krieno Ockenga (1:0) und Michael Saathoff (1:2, dabei jedoch ein geiler Sieg gegen Wilken nach 0:2 - Satzrückstand) zum Einsatz. Fritz wäre mit Sicherheit Stammspieler gewesen, jedoch verhinderten gesundheitliche Umstände die vorgesehenen Einsatzzeiten. Als Coach und Führungskraft war Fritz für das Team - wie Ralf - unverzichtbarer Erfolgsfaktor. Da Keno zwischenzeitlich in Essen studiert und sich Lenard in der 1. Herren festspielte, war mitunter Personalnot angesagt, so dass Ersatz aus unteren Mannschaften benötigt wurde bzw. Lars Koenigs zwischenzeitlich für zwei Spiele reaktiviert worden ist.

Im Namen der Mannschaft, vor allem des Mannschaftsführer, danke ich hiermit allen Spieler, die mit so viel Engagement in der 2. Herren ausgeholfen haben. Auf Euch war immer Verlass.
Die Runde hat Spaß gemacht. Hoffentlich können wir eine ähnliche Leistung auch im kommenden Jahr wiederholen.























































 

































Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung