Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Fr 24.01.2014:
Doppelter Punktgewinn der Dritten nach hartem Kampf im Vereinsduell
2. Bezirksklasse
4. Herren - 3. Herren 7:9

Ein Bericht von Krieno:

Im ersten Spiel der Rückrunde kam es zum vereinsinternen Duell, vierte Herren gegen dritte Herren. Schon in der Hinrunde war es ein enges Match (8:8). So auch in dieser Begegnung, das mit einem knappen 9:7-Erfolg unserer Dritten endete.

Im ersten Doppel sahen Stephan Tempel/Walter Smid nach einer 2:0-Satzführung (11:1,11:3) schon wie die sicheren Sieger aus, aber Herbert und Gerd konnten diesen Rückstand egalisieren. Im fünften Satz waren sie dann doch knapp mit 10:12 unterlegen. Ebenfalls in fünf Sätzen endete das Doppel Joachim Siemers/Hans-Peter Janßen gegen Stephan Wahrenberg/Fritz Koenigs. Aber dieses Mal ging der Punkt an die Dritte (5.Satz 11:7). Etwas klarer war dann der Sieg unseres dritten Doppels Michael Koch/Michael Saathoff über Frank Kampen/Andreas ten Hove (3:1) zur 2:1-Führung.

Der Spitzenspieler der Vierten Stephan Tempel wurde im Aufeinandertreffen mit Fritz Koenigs seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang ihn mit 3:1 (9:11,11:9, 11:6,11:5). Unsere Nr. 1 Stephan Wahrenberg wies die Nr. 2 der Gastgeber, Walter Smid, mit einem deutlichen 3:0 (11:5,11:7,11:5) in die Schranken. Im mittleren Paarkreuz war Michael Koch einem stark aufspielenden Joachim Siemers 0:3 (5:11,8:11, 4:11) unterlegen, aber Herbert konnte uns die knappe Führung aus den Doppeln durch seinen 3:0-Erfolg (11:7, 11:8, 11:5) über Hans-Peter Janßen erhalten. Nach langer Verletzungspause gab Wolfgang Schneider sein Debüt in unserer 3. Mannschaft. Ihm fehlt nach so einer langen Pause einfach noch die Sicherheit und so war es auch nicht verwunderlich, dass er Frank Kampen unterlegen war (0:3 10:12, 4:11, 7:11). Besser machte es Michael Saathoff. Obwohl er durch eine Erkältung geschwächt war, reichte es zu einem 3:2 (6:11, 11:2, 11:7, 9:11, 11:6) gegen Andreas ten Hove.

Im zweiten Durchgang dieses Matches traf Stephan Wahrenberg auf Stephan Tempel. Das Spiel zweier fast gleichwertiger Kontrahenten wurde in allen Sätzen sehr knapp entschieden. Auch hier konnte Stephan Tempel sich mit einem 3:1 (9:11, 16:14, 12:10, 12:10) feiern lassen. Das Duell der beiden Zweier, Fritz Koenigs und Walter Smid, entschied Fritz mit 3:1 (11:4, 7:11, 11:9, 11:7) für sich. Das neunte Einzel zwischen Herbert Haas und Joachim Siemers schien nach einer 2:0-Satzführung (11:5, 11:6) durch Herbert schon fast gelaufen. Das dachten jedenfalls die Mannschaftskameraden von Herbert, aber da hatten sie sich wohl geirrt. Mit einer kompletten Umstellung seiner Spielweise und einer überragenden sicheren und kämpferischen Leistung konnte Joachim das Blatt noch einmal wenden. Er überzeugte letztendlich in fünf Sätzen (11:5, 11:6, 11:13, 6:11, und 9:11). Bis zu diesem Zeitpunkt gab es einen ständigen Wechsel zwischen Führung (1 Punkt) der dritten Herren und dem Ausgleich durch die vierte Herren. Dann aber konnte sich die Dritte durch zwei Einzelsiege in Folge eine 8:5-Führung erspielen. Michael Koch hielt sich an Hans-Peter Janßen schadlos. Ein 3:0 (11:4, 11:4, 11:9) war sein Lohn und auch Michael Saathoff der sich noch eimal steigern konnte, überzeugte mit 3:0-Sätzen (11:5, 11:6, 11:7) gegen Frank Kampen. Auch bei Wolfgang sah man eine leichte Steigerung im Vergleich zu seinem ersten Einzel. Es reichte aber leider nicht. Mit 1:3 (10:12, 7:11, 11:7, 9:11) musste er Andreas ten Hove zum Sieg gratulieren.

Das Schlussdoppel mußte nun also über Sieg oder Remis entsheiden. Nach 1:0-Satzführung durch Stephan und Fritz, gingen die Sätze 2 und 3 an Stephan Tempel/Walter Smid. Stephan und Fritz gaben sich aber noch nicht geschlagen und gewannen den vierten Satz mit 11:2. Auch im 5. Satz hatten sie mit 11:7 die Nase vorn. Dieses bedeutete der Endstand zum 9:7.

Fazit: Es war ein sehr gutes kampfbetontes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Beide Teams schenkten sich nichts. Auf Seiten der Gastgeber waren Stephan Tempel (zwei Einzelsiege, ein gewonnenes Doppel) und Joachim Siemers (zwei Einzelsiege) die erfolgreichsten Spieler. Unser erfolgreichster Akteur war Michael Saathoff. Er brachte es auf zwei Einzelsiege und einem Doppelerfolg. Michael war somit unser Matchwinner.
Anmerkung zum Schluß: In der Begrüßung wurde erwähnt, dass der Vorteil dieser Begegnung sei, das beide Punkte in Borssum bleiben. Wie wahr.

4. Herren: Stephan Tempel (2), Walter Smid, Joachim Siemers (2), Hans-Peter Janßen, Frank Kampen (1), Andreas ten Hove (1).
3. Herren: Stephan Wahrenberg (1), Fritz Königs (1), Herbert Haas (1), Michael Koch (1), Michael Saathoff (2), Wolgang Schneider, Gerd Kilian.
Doppel. 1:3
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung