Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 12.08.2020

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 02.03.2020:
2. Herren nun Tabellenführer!
3 Erfolge innerhalb von vier Tagen!
Ein Bericht von Stephan: 1. Bezirksklasse.


3 Siege innerhalb von vier Tagen gegen Nüttermoor, Nortmoor und Kickers II
Durch die Rückrundensiege Nummer fünf bis sieben innerhalb einer - nicht ganz unanstrengenden -Woche, genauer gesagt innerhalb von vier Tagen, hat sich die Zweite Herren auf die Pole Position der 1. BK vorgekämpft und hat dank eines Ausrutschers des TTC Remels (8:8 in Potshausen) nun ggfl. die Möglichkeit mit einem Sieg in einem Alles-Oder-Nichts-Spitzenspiel am 25.03. gegen eben diesen TTC Remels die Meisterschaft zu feiern. Hierfür muss aber unbedingt noch das kommende Spiel gegen die unbequemen Potshauser gewonnen werden. Entscheidend ist vermutlich auch, wie viele Matches Remels in seinen noch ausstehenden Spielen abgeben wird.
Gegen Nüttermoor konnten wir einen souveränen 9:2-Erfolg eingefahren. Dies lag jedoch zu einem Großteil daran, dass der Gast stark ersatzgeschwächt antreten musste. Lediglich Stephan (glattes 0:3 gegen Fenske) und Silas, der Hermann in diesem Spiel dankenswerterweise vertrat (2:3 gegen J. Veldkamp), mussten ihre Matches abgeben. Spannende Spiele durften ansonsten nur noch mit Beteiligung von Till beobachtet werden, in beiden Fällen (Einzel sowie Doppel) konnte der Borssumer jedoch seine Fünfsatzsiegquote aufpolieren. Randnotiz: Es gab seit langer Zeit auch mal wieder ein zu 0 in einem Satz, hierfür zeigte sich Christoph in seinem ersten Einzel verantwortlich.
Der richtige Brocken wartete dann am Montag auf uns, wir durften die Woche bei den in Bestbesetzung antretenden Nortmoorern starten. Ziel war es, irgendwie 9 Punkte zu erspielen. Und dieses sollte auch knapp gelingen. Mit entscheidend hierfür war das siegreiche Doppel von Stephan und Till in fünf Sätzen über das Brüderpaar van Ophuysen, das an Spannung kaum zu übertreffen war (13:11 im Entscheidungssatz). Dabei gelang den Borssumern sogar das Kunststück, eine 10:3 – Führung im ersten Satz zu vergeigen. Christoph und Toby mussten van Mark/ Bruns, Hermann und Bente Wissmann und Voskamp in vier bzw. drei Sätzen gratulieren. Den ersten Einzeldurchgang konnten wir mit 4:2 für uns gestalten. Stephan unterlag dem linkshändigen Abwehrspieler Mattes v.O. nach 2:1 – Satzführung leider noch in fünf Sätzen, ab Ende traf der Nortmoorer einfach alles bzw. brachte alles zurück, da konnte sich Stephan nichts vorwerfen. Christoph steckte gegen Jan v.O. den Verlust des ersten Satzes prima weg und siegte dann noch souverän mit 3:1. Das erwarten wir von unserer Nummer 1 natürlich auch . Toby, der in der zweiten Saisonhälfte genau rechtzeitig spielerisch immer besser in Fahrt kommt, wies Bruns mit einem überzeugenden 3:1 in die Schranken dank konsequenten und konzentrierten Angriffsspiels. Hermann hatte gegen das unbequeme Noppenspiel von van Mark anschließend leider kein Rezept, so dass das Heimteam hier vorübergehend wieder mit 4:3 in Führung gehen konnte. Es folgten aber 3 Einzelsiege für Blau-Weiß. Bente, zunächst uninspiriert gegen Vosskamp, dann aber immer besser und motivierter werdend, behielt in den Entscheidungssätzen 3 und 4 knapp die Oberhand und stellte auf 4:4. Till besorgte erstmalig die Führung durch ein glattes 3:0 über Wissmann.
Christoph zeigte anschließend eine famose Leistung gegen Mattes v.O., er fand genau die richtigen spielerischen Ideen, um seinen Gegner überhaupt nicht in die Partie kommenden zu lassen. Doch Nortmoor wehrte sich. Jan v.O. zeigte eine gute Leistung gegen Stephan, dem in diesem Spiel zudem auch kaum etwas gelingen sollte (0:3). Nun wieder ein entscheidender Moment: Der Sieg von Hermann nach 2:0 – Satzrückstand gegen Bruns. Toll, mit welcher Einstellung unser Routinier hier scheinbar ein verloren geglaubtes Spiel noch zu seinen bzw. zu unseren Gunsten drehen konnte! Auch Toby „lieferte“ anschließend wieder, ein glattes 3:0 über van Mark spricht für sich. Till hätte dann den Sack gegen Voskamp eigentlich schon zumachen müssen, doch eine unkonzentrierte Phase im entscheidenden Augenblick und ein verpasster Matchball im dritten Satz erlaubte Vosskamp den Turnaround. Bittere Partie für Till. Nun war Bente gefordert – und er hielt dem Druck stand. Den verlorenen ersten Satz gegen Wissmann ließ er hinter sich, steigerte sich in seinem Angriffsspiel und in seiner Körpersprache um 100 Prozent, so dass am Ende ein 9:6 für uns notiert werden durfte.
Gegen Kickers stand dann am Dienstag die dritte Partie auf dem Programm. Das 9:3 für uns sieht glatt aus, war aber durchaus - zumindest phasenweise - hart erkämpft. Mitentscheidend war, wir alle vier Fünfsatzspiele für uns entscheiden konnten. Toby und Christoph siegten mit 12:10 im Entscheidungssatz gegen Filus/ de Vries. Christoph drehte gegen Filus ein 3:8 im fünften Satz zu einem 14:12! – Übrigens nicht die erste starke Aufholjagd von Christoph in dieser Saison. Till hatte wieder Lust an seiner Fünfsatzstatistik zu schrauben und siegte gegen Schönfuß nach 1:2 – Satzrückstand noch mit 3:2. Und auch Stephans Fünfsatzspiel gegen Filus ging zugunsten der Borssumer Nummer 2 aus. In den Einzeln hielten sich Hermann, Toby und Bente gegen de Vries, Trauernicht und Lai schadlos.
Am Mittwoch geht es nun in das „Aquarium“ nach Potshausen. Diese haben, wie eingangs beschrieben, Remels zuletzt mit ihrem 8:8 ordentlich geärgert. Wir wären sehr naiv, wenn wir dieses Spiel auf die leichte Schulter nehmen würden.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 16.03.2020
Fr 13.03.2020
Mi 11.03.2020
Mo 09.03.2020
Mo 09.03.2020
Do 05.03.2020
Mi 04.03.2020
Mo 02.03.2020
Mo 02.03.2020
Di 25.02.2020
oben
© 2002-2020 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung