Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 02.06.2020

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 09.03.2020:
2. und 3. Jugend 18 erobern sich die Tabellenspitze!
Ein Bericht von Rainer: Kreisliga Jungen 18.
Gleich zwei wichtige Spiele standen in der letzten Woche auf dem Programm, denn in beiden Ligen (Aurich und Emden) ging es gegen die Titelkonkurrenten. Unsere 3. Jugend 18 ist in der Kreisliga Emden vertreten und vor allem die Konkurrenz aus Larrelt, hatte ihnen in der Hinrunde zu schaffen gemacht. In der Liga werden Doppelbegegnungen pro Runde gespielt und gleich zwei knappe Niederlage galt es in der Hinrunde zu verkraften. Nun in der Rückrunde sah es etwas anders aus. In der ersten Begegnung zitterten sie sich schon mit einem 6:4 zum Sieg und auch die zweite Partie musste gemeistert werden, um die Tabellenspitze einnehmen zu können. Die Sportfreunde traten mit einer Dreiermannschaft an, aber auch die Borssumer waren, aufgrund des verletzten Simon, zu Dritt. Das Eingangsdoppel war gleich eine erste Kostprobe und sollte im fünften Satz entschieden werden. Hozan und Rony verloren dabei unglücklich 9:11. Doch im zweiten Spiel war Hozan der Glückliche, der sich gegen Meinen mit der größeren Portion Mut 14:12 im fünften Satz durchsetzen konnte. Vor allem Rony war stark und steuerte zwei Siege bei. Den wohl wichtigsten Sieg holte allerdings Jaqueline als sie die Nummer 3 mit ihrer souveränen Spielweise auskonterte. Bei ihr war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen und mit etwas mehr Selbstbewusstsein wäre sogar ein weiterer Sieg für sie drin gewesen. Auch Hozan holte noch zwei Punkte und sicherte damit das 6:4. Bei Larrelt war es vor allem Meinen, der mit einem starken Abwehrspiel Larrelt bis zum Ende im Spiel hielt.

Auch wenn noch ein Spiel zu bestreiten ist, sind unsere Nachwuchsspieler nach Punkten schon Kreisligameister der Jugend 18 in Emden.

Noch enger verlief es dann am Freitag gegen Marienhafe. Schon in der Hinrunde konnten sich unsere Jungs nicht gegen sie durchsetzen und mussten eine schwerliche Niederlage hinnehmen. Doch in der Rückrunde wurden die Karten neu gemischt, denn nachdem in der Hinrunde 2 Gruppen gebildet worden waren, wurde für die Rückrunde nach Gruppenerfolg aufgestellt. Borssum konnte sich in der oberen Gruppe qualifizieren und spielte in der Rückrunde wesentlich stärker, mutiger und vor allem nahmen sie die Spiele ernster. Nachdem sie sich souverän durch die Rückrunde kämpften, blieb bisher nur ein weiterer ungeschlagener Gegner. Marienhafe hat sogar nach Punkten noch souveräner gegen die Gegner gewonnen. Auch mussten wir nun in Marienhafe spielen. Die Siegchancen waren daher nicht allzu hoch. Dennoch fanden die Jungs direkt besser ins Spiel. Die Eingangsdoppel gingen direkt auf das Konto von Onkar/Juksel und Hozan/Rony. Vor allem die Letztgenannten spielten sehr stark und waren diesmal in der Lage das Material der Gegner für sich spielen zu lassen. Doch Marienhafe ließ sich nicht entmutigen – im Gegenteil. Wiegmann spielte derart sicher und konzentriert gegen Juksel, dass dieser sich nicht zu helfen wusste und im fünften Satz verlor. Auch Onkar tat sich an diesem Tag schwer gegen die sichere Abwehrspielweise der Marienhafener. Hinzu kam sein verletzter Spielarm. Gegen die Materialspielerinnen konnte er sich noch knapp durchsetzen, aber gegen Wiegmann lag er mit 0:2 Sätzen zurück und fand zunächst kein brauchbares Mittel. Erst im dritten Satz sicherte er sich die Punkte mit platzierten Bällen in die weite Rück- und Vorhand bzw. die Angriffsbälle danach. Den vierten konnte er dann noch in der Verlängerung gewinnen, um dann mit im letzten Satz den wichtigen Punkt für Borssum holen. Bei Hozan klappte gegen seine Gegner wenig. Er spielte etwas überhitzt und fand nicht die Ruhe sich auf die defensive Spielweise seiner GegnerInnen anzupassen, sodass er sehr überraschend alle Partien abgeben musste. Es war auch einfach nicht sein Tag. Der Punktescorer des Tages war dafür Rony, der zwar die erste Partie gegen die Nummer 4 noch abgab, aber dann, als der Knoten platzte, er gar nicht mehr aufhören konnte, seinen Gegner die Bälle nur noch so um die Ohren zu ziehen. Die Nummer 3 und sogar die Nummer 2 hatten kaum eine Chance, sodass er sogar 25 TTR-Punkte ergattern konnte. Nach über 2,5 Stunden Spiel stand es nun 7:6 für Borssum. Die letzte Partie stand noch aus und es war an Juksel, der wie Rony den falschen Tag erwischt hatte und bisher noch ohne Sieg war. Doch er riss sich am Riemen, spielte mit und gewann mit etwas Glück die ersten Sätze. Im dritten Satz wurde es noch einmal spannend. Der Gegner hat sich souverän auf Juksels Spielweise eingestellt und dieser musste selbst mutiger werden und die Bälle angreifen. Zum Glück tat er es und vor allem auch am Ende. Ein 11:9 sicherte den letzten Punkt und damit den Sieg für Borssum.

Ein dreistündiges Spiel mit vielen Überraschungen, seien es Niederlagen (Juksel und Hozan) wie auch Siege (Rony sowie die beide Doppel), war eine absolute Nerven- und Zitterpartie. Das Glück war aber auch dieses Mal bei den Borssumern und einige Netz- und Kantenbälle unterstützten den Sieg. Vom Bälleverhältnis her, hätte sogar Marienhafe gewonnen und dennoch:3 Gewinnsätze sowie zwei gewonnene Spiele mehr stehen auf der Habenseite.

Die Meisterschaft ist nun in greifbarer Nähe, wenn das Spiel gegen Greetsiel nächsten Mittwoch ebenso mit einem Sieg ausgeht.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 16.03.2020
Fr 13.03.2020
Mi 11.03.2020
Mo 09.03.2020
Mo 09.03.2020
Do 05.03.2020
Mi 04.03.2020
Mo 02.03.2020
Mo 02.03.2020
Di 25.02.2020
oben
© 2002-2020 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung