Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 06.10.2022

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 20.09.2022:
Die Erste startet mit zwei 6:9-Niederlagen in die Saison!
Ohne den verletzten Keno Bartels!
Zwei Berichte von Toby und Tom: Bezirksoberliga Herren.




TuS Sandhorst  -  1. Herren 9:6





Zum ersten Spiel der Bezirksoberliga Saison fuhr die neu formierte erste Herren nach Sandhorst. Durch die Verletzung von Keno durfte Silas seine ersten Spiele in der BOL bestreiten. Aufgrund der neuen Mannschaft mussten auch die Doppel neu formiert werden, so spielten Ralf und Patrick das erste mal gemeinsam und machten ihre Sache eigentlich ganz gut -eigentlich. Denn nach 2:0 Führung und 8:6 im 3. Satz entglitt ihnen noch das Spiel und so stand es am Ende 3:2 für Grüne/Schaefer. Tom und Silas durften am Nebentisch versuchen über sich hinaus zu wachsen und dem Spitzendoppel von Sandhorst mit Schlake/Wuttig Paroli zu bieten. Die beiden jungen Borssumer haben es aber leider nicht geschafft ihre Chancen in etwas zählbares zu münzen und verloren so die ersten beiden Sätze in der Verlängerung und am Ende stand ein ernüchterndes 0:3 zu buche, welches den Spielverlauf nicht widerspiegelt. Im letzten Doppel durften Christoph und Toby gegen Neemann/Janssen antreten. Hier merkte man schnell, dass Christoph und Toby auch in der Vergangenheit häufiger gemeinsam gespielt haben, sodass selbst die unangenehme Noppe von Janssen in diesem Doppel keine Rolle spielte und ein klares 3:0 heraussprang. Somit 1:2 aus Borssumer Sicht nach den Doppeln.



In der ersten Einzelrunde des oberen Paarkreuzes durften Ralf und Schlake, sowie Tom und Grüne die Schläger kreuzen. Ralf machte ein gutes Spiel, bis zur 2:0 Führung, danach kam Schlake immer besser ins Rollen und gewann auch die längeren Ballwechsel. Durch kleine Fehler, vor allem im Schupfspiel, die Ralf sonst nicht passieren stand es hier schnell 2:2. Im 5. Satz sah Ralf lange Zeit wie der sichere Sieger aus, denn mit einer 8:6 Führung sollte das doch klappen. Leider war der 5. Satz an diesem Abend nicht der Freund der Borssumer und so verlor Ralf noch sein Spiel. Tom wiederum durfte den ersten Einzelsieg der Borssumer bejubeln, da er gegen das unorthodoxe Spiel von Grüne immer wieder eine gute Antwort gefunden hat. Lediglich der 2. Satz welcher klar verloren wurde und der Beginn des 3. Satzes in welchem Grüne sogar Satzbälle hatte, haben gezeigt, dass Grüne ein unangenehmer Spieler ist, welcher sowohl defensiv als auch offensiv seine Qualitäten hat. Nach den abgewehrten Satzbällen hat Tom das Spiel dann souverän nach Hause geschaukelt.



Durch den Ausfall von Keno durfte Patrick in der Mitte antreten und bekam es mit Wuttig zu tun, welcher seit dieser Saison für Sandhorst aufschlägt. In einem guten Spiel zeigte Patrick, dass diese Saison mit ihm zu rechnen ist und begann stark und belohnte sich mit einer 2:0 Führung. Als dann aber der 3. Satz verloren ging wurde Patrick etwas nervös und brauchte ein wenig Zusprache in der Satzpause. Anschließend spielte Patrick befreit auf und verwandelte mit 3:1. Am Nachbartisch durfte Christoph gegen Neemann antreten. Hier zeigte sich, dass Christoph vor allem durch seine Aufschläge punkten konnte, da sein Gegner damit Probleme hatte. Außerdem war Christoph der bessere Spieler sobald die Ballwechsel länger wurden. Die kurzen Ralleys entschied Neemann zwar meist für sich, am Ende steht aber ein sehr verdienter 3:0 Erfolg für Christoph fest.







Im unteren Paarkreuz durfte nun Silas gegen Schaefer antreten. Dieser war durch die Kombination aus Noppe und Linkshänder für Silas nicht so einfach zu bespielen. Dennoch spielte Silas stark auf und zeigte eine kämpferische Leistung in der er nach 0:1 Rückstand sich jeweils in der Verlängerung eine 2:1 Führung erspielte. Schaefer stellte in der Folge sein Spiel um und Silas traf nun auch nicht mehr jeden seiner Bälle, deshalb verlor Silas dieses Spiel ärgerlich im 5. Satz. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde durfte Toby gegen Janssen antreten. Insgesamt war es ein sehr enges Spiel, welches hauptsächlich durch Kleinigkeiten entschieden wurde. Toby hat mit kurzen Aufschlägen in die Vorhand Seite viele wichtige Punkte gemacht während Janssen mit einem brachialen Vorhand Schuss oft die Punkte gewann. Am Ende stand ein verdienter 3:1 Erfolg für den Borssumer und damit ein Zwischenstand von 5:4 fest.







In der zweiten Runde sollte das Ruder dann aber leider umschlagen. Zunächst durfte Tom gegen einen sehr stark aufspielenden Schlake antreten und sehr viele schöne Bälle spielen. Allerdings schaffte es Tom trotz aller Bemühungen und eines guten Auftritts nicht das 0:3 zu verhindern. Für Ralf war es nicht die Sternstunde im Spiel gegen Grüne. In den ersten beiden Sätzen noch knapp unterlegen aber schon ein bisschen ideenlos wirkend lief im 3. Satz gar nichts mehr und Ralf verlor diesen mit 11:1.







Im mittleren Paarkreuz sollte ähnliches passieren, denn sowohl Christoph gegen Wuttig als auch Patrick gegen Neemann konnten ihre guten Leistungen aus der ersten Einzelrunde nicht wiederholen. Dies lag aber weniger an den Borssumern sondern mehr an den viel bessere spielenden Sandhorstern. So hat Wuttig einfach jeden Ball mit der Vorhand gegen Christoph getroffen und keine Fehler mehr gemacht. Und Neemann hat gegen Patrick seine Schwäche in den langen Ballwechseln abgelegt und seine Quote an starken Bällen deutlich erhöht. So stand ein 3:1 für Wuttig und ein 3:0 für Neemann.







In den beiden letzten Spielen durfte Toby gegen Schaefer und Silas gegen Janssen antreten. Toby hatte deutlich weniger Probleme mit der Noppe von Schaefer und lies diesen immer wieder weit in die Vorhand laufen, welcher kein Mittel gegen die beidseitigen guten Topspins von Toby fand. 3:0.







Im tragischen Schlusspiel sollte Silas gegen Janssen antreten. Es war ein langes hin und her mit vielen schönen Punktgewinnen und Dramatik auf beiden Seiten. So stand es nach den beiden ersten Sätzen 2:2. Im letzten Satz kämpfte Silas und versuchte alles. Leider war das Quäntchen Glück an diesem Abend nicht auf der Seite des jungen Borssumers und er verlor diesen Satz in der Verlängerung mit 11:13 und somit jubelten die Sandhorster über den 9:6 Erfolg.







Tom 1:1, Ralf 0:2, Christoph 1:1, Patrick 1:1, Toby 2:0, Silas 0:2, Doppel 1:2







Anschließend ließen sich die Borssumer aber nicht die Laune verderben und feierten den Saisonauftakt noch ausgiebig.














SV Warsingsfehn - 1. Herren 9:6








Es war das zweite Spiel, nachdem beim ersten Spieltag die Truppe um Ralf nicht über ein 6:9 beim TuS Sandhorst hinauskam.




Ohne den weiterhin verletzten Keno ging es für die Erste am Freitagabend auswärts gegen den SV Warsingsfehn. Ohne deren Verletzte Zwei ging es direkt mit einem kampflosen 3:0 aus unserer Sicht los. Allerdings konnte der Vorsprung in den anderen Doppeln nicht weiter ausgebaut werden, beide gingen mit 0:3 an das Heimteam. Im oberen PK gingen sowohl Ralf, als auch Tom mit 1:3/0:3 ohne größere Überraschung leer aus. Sein Debüt in die neue Saison gab indes Bruno im mittleren PK, der sein erstes Spiel mit 3:2 gewann. Im zweiten Spiel musste er sich aber mit einem 0:3 zufriedengeben. Einen nicht so guten Tag erwischten leider Christoph und Toby, die trotz aller Versuche keines ihrer Spiele gegen die Favoriten gewinnen konnten. Bester Mannn in der Halle war aber Patrick, der nach einem starken Comeback im 5. Satz sein erstes Spiel gewinnen konnte. Auch sein 2. Gegner sah gegen ihn keinen Stich. Wie schon am ersten Spieltag musste sich die 1. Herren mit einem 6:9 abfinden. Somit bleibt unsere Erste auch nach dem 2. Spiel ohne Punktgewinn, und ist als nächstes am Samstag zu Gast beim TuS Sande.



















        
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Di 27.09.2022
Sa 24.09.2022
Di 20.09.2022
Fr 02.09.2022
Mo 01.08.2022
Mo 11.07.2022
Fr 08.07.2022
So 26.06.2022
Do 16.06.2022
Mo 06.06.2022
oben
© 2002-2022 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung