Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 06.12.2022

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 27.09.2022:
4. Herren verliert stark ersatzgeschwächt 2 Mal mit 1:9
Bericht von Michael Saathoff

2. Bezirksklasse Emden/Leer
Nach dem Saisonstart mit der knappen 6:9-Niederlage beim SV Potshausen III standen für die Vierte nun gleich zwei Spiele in einer Woche an.
Aufgrund einer Fußverletzung fiel die Borssumer Nr. 1, Joost Klinke, in beiden Spielen aus.
Zudem mussten die Blau-Weißen am Dienstag auch noch auf ihre Nr. 2, Jojo Siemers und am Samstag auf ihre Nr. 6, Parmjot Singh, verzichten.
Zwar sprangen in beiden Spielen mit Ingo Strubel und Houzan Ali zwei Ersatzspieler aus der 5. Herren ein - den Beiden gilt ein Dankeschön, denn so konnte man wenigstens mit einer vollständigen Aufstellung antreten.
Doch ohne zwei Stammspieler hat die Vierte leider einfach nicht die Spielstärke, um in der in dieser Saison stark besetzten 2. Bezirksklasse bestehen zu können.

Teutonia Stapelmoor II - 4. Herren 9:1
Der Vorjahres-Dritte aus dem Rheiderland hat sich für diese Spielzeit mit Berend van der Laan (zuvor Nr.4 beim Meister der 1.BK, Stapelmoor I), Jann Karels (zuvor Nr.3 beim Vizemeister der 2.BK, Bunde II) und Stefan Apfel (vor einer längeren Spielpause in der Landesliga Herren aktiv!) erheblich verstärkt.
Durch das Fehlen der Nr. 1 und 2 mussten alle Gästespieler ein Paarkreuz nach oben rücken.
Somit musste selbst der größte Optimist schon vor Spielbeginn von einer Kanterniederlage der stark ersatzgeschwächten Emder ausgehen und so kam es dann auch:

Das einzige eingespielte Borssumer Doppel Michael/Parmjot traf auf das letztjährige Einser-Doppel der Teutonen, Smolka-Tongers/Dorndorf. Michael/Parmjot haben hier eindrucksvoll bewiesen, warum sie 2021/22 das erfolgreichste Doppel der 2.Bezirksklasse waren - sie gewannen ihre Partie mit 3:0-Sätzen und sorgten somit für den Ehrenpunkt der Emder.
Das neu formierte Doppel Jens/Lars unterlag im Match gegen van der Laan/Hoppen in vier knappen Sätzen.
Michael und Jens waren in ihren Einzeln gegen die Nr.1, van der Laan, nicht chancenlos, beide unterlagen jedoch mit jeweils 1:3-Sätzen.
Im spannendsten und von beiden Seiten sehr stark gespielten Match des Tages kam Jens gegen Karels nach einem 12:10 20:22 (!!!) 11:4 6:11 in den Entscheidungssatz - leider hat Jens sich hier eine Knieverletzung zugezogen und er musste den fünften Satz beim Spielstand von 2:8 verletzungsbedingt aufgeben.
Alle anderen Spiele gingen deutlich in drei Sätzen an die Gastgeber.

Stapelmoor II: Berend van der Laan (2), Jann Karels (1), Günther Smolka-Tongers (1), Stefan Apfel (1), Peter Hoppen (1), Philipp Dorndorf (1).
van der Laan/Hoppen (1), Karels/Apfel (1), Smolka-Tongers/Dorndorf.
BWB IV: Jens Kuntze, Michael Saathoff, Lars Prikker, Parmjot Singh, Ingo Strubel, Houzan Ali.
Strubel/Ali, Kuntze/Prikker, Saathoff/Singh (1).


4. Herren - SV Warsingsfehn III 1:9
Die Gäste sind als Meister der Kreisliga Leer in die 2. Bezirksklasse aufgestiegen.
Sie verfügen mit Tammo Kosubek (Niedersachsenliga Jungen in Rechtsupweg) und dem erst 13jährigen Talent Dominic Paasch über zwei spielstarke Jugendliche und sie haben sich mit Jann Wallenstein (geb. Remmers) aus Sandhorst verstärkt.
Durch das Fehlen von Joost und Parmjot wurden die Gastgeber nicht nur im Einzel geschwächt - sie konnten auch kein eingespieltes Doppel aufbieten.
Ingo/Houzan, die aus taktischen Gründen als Doppel 1 aufgestellt wurden, verloren mit 0:3-Sätzen gegen Wallenstein/Gatzemeier - diese Niederlage war eingeplant.
Jojo/Lars harmonierten recht gut und sie unterlagen knapp mit 1:3-Sätzen gegen Kosubek/Paasch.
Jens/Michael kamen gegen Oppenborn/Vitsios in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht zurecht und unterlagen deutlich, sie steigerten sich und gewannen die Sätze 3 und 4, um dann allerdings im Entscheidungssatz noch das Spiel abzugeben.
In den Einzeln zeigten Jojo (gegen Kosubek), Jens (gegen Wallenstein) und Lars (gegen Oppenborn) gute Leistungen, alle drei unterlagen jedoch in jeweils vier Sätzen.
Im Duell der Materialspieler sorgte Michael mit einem ungefährdeten 3:1 über Vitsios für den Ehrenpunkt der Blau-Weißen.
Im unteren Paarkreuz mussten die beiden Borssumer Ersatzspieler Ingo (gegen Gatzemeier) und Houzan (gegen Paasch) die Spielstärke ihrer Gegner anerkennen.
Im letzten Spiel des Tages lieferten sich Jojo und Wallenstein einen Fünf-Satz-Krimi, der letztlich mit 9:11 im Entscheidungssatz für den Fehntjer endete.

BWB IV: Joachim Siemers, Jens Kuntze, Michael Saathoff (1), Lars Prikker, Ingo Strubel, Houzan Ali.
Strubel/Ali, Siemers/Prikker, Kuntze/Saathoff.
Warsingsfehn III: Jann Wallenstein (2), Tammo Kosubek (1), Dennis Oppenborn (1), Oliver Vitsios, Dominic Paasch (1), Andreas Gatzemeier (1).
Kosubek/Paasch (1), Wallenstein/Gatzemeier (1), Oppenborn/Vitsios (1).

In den kommenden Spielen trifft die Vierte auf die direkte Abstiegskonkurrenz.
Mannschaftsführer Michael hofft, dass Joost bis dahin seine Verletzung auskuriert hat und die Mannschaft dann erstmals in Bestbesetzung antreten kann.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 05.12.2022
Fr 18.11.2022
Mi 16.11.2022
Mo 07.11.2022
Mo 07.11.2022
Do 27.10.2022
Mi 19.10.2022
Di 18.10.2022
Do 13.10.2022
Di 27.09.2022
oben
© 2002-2022 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung