Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links


Impressum
Datenschutz
Rechtliches
Facebook-Präsenz der Abteilung
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 06.12.2022

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Do 13.10.2022:
Die 1. Herren holt einen ganz wichtigen Sieg gegen Rechtsupweg!
Nach zuvor drei Niederlagen befindet man sich im Abstiegskampf.


Toby berichtet

Vier Spiele gegen Sande, Eversten, Bümmerstede und Rechtsupweg in der Bezirksoberliga:



Sande-BWB 9:2
Gegen Sande rechneten wir uns bereits während der Anfahrt wenig aus, dennoch war das Ergebnis für den Spielverlauf etwas zu hoch ausgefallen. Keno fehlte auch in diesem Spiel noch verletzt und wurde durch Silas vertreten. In den Doppeln starteten wir furios und holten direkt unsere 2 Zähler mit klaren 3:0 Erfolgen. Anschließend ging aber das Doppel 3 an Sande.
Die Krux in diesem Spiel lag in den 5. Satz spielen im oberen Paarkreuz, denn Tom zweimal und Ralf einmal haben es nicht geschafft ihre guten Leistungen in den Spielen in zählbares für unsere Mannschaft umzumünzen. Silas und Toby gewannen jeweils noch einen Satz in ihrem einzigen Spiel, wobei man den Hut vor Silas Leistung im Spiel gegen Black ziehen sollte.

Eversten-BWB 9:6
In dem Spiel gegen Eversten rechneten wir uns schon ein bisschen mehr aus, diesmal jedoch lag es nicht an vergebenen 5 Satz spielen. Im Doppel starteten wir erneut mit 2:1, wobei in den ersten beiden Doppeln ein 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Erfolg gedreht werden konnte.
Im oberen Paarkreuz zeigte Keno, dass er nach der Verletzung wieder auf einem guten Weg ist um auch gute Gegner schlagen zu können. Im ersten Spiel startete Keno mit einer 2:0 Führung doch dann startete Derendorf einen Lauf und wurde von Satz zu Satz stärker. In Satz 5 hatte Keno dann wieder die Oberhand und brachte das Spiel nach Hause. Behrens lag Keno ein wenig besser, weshalb er hier nur über vier Sätze gehen musste. Tom allerdings kam mit dem Spiel von Behrens nicht klar und verlor nach knappem erstem Satz relativ klar in drei Sätzen. In Toms zweitem Spiel lag er wie auch Keno mit 2:0 vorne. Dann vergab Tom im 3. Satz 2 Matchbälle und wieder startete Derendorf die Aufholjagd und brachte jeden Ball zurück auf den Tisch, wodurch er dieses Spiel dann im 5. Satz für sich entschied.
Nun traten Ralf und Christoph an die Tische. Da wir das erste Mal gegen Eversten spielten, war das Spiel von Ralf für seinen ersten Gegner sehr ungewohnt und wie so oft ging Ralf in der Premiere als Sieger vom Tisch. Liebert im zweiten Spiel hingegen agierte sehr geschickt gegen Ralf und bezwang ihn im vierten. Christoph war an diesem Tag nicht in der Lage gegen den starken Liebert mitzuhalten und auch im Spiel gegen Poll konnte Christoph nie über die volle Distanz zeigen was er konnte, hier fehlte schlicht weg die Sicherheit.
Im unteren Paarkreuz durfte lediglich Patrick einmal gegen Rocker jubeln, als er ein enges Spiel im fünften Satz für sich entschied. Toby verlor beide Spiele im vierten Satz.

BWB-Bümmerstede 4-9
In unserem ersten Heimspiel dieser Saison starteten wir mit 1:2 in den Doppeln. Wobei auch hier eine 2:1 Führung möglich gewesen wäre. In den Einzeln starteten wir mit zwei vier Satz Niederlagen von Keno und Tom, sowohl Völkel als auch Stucke zeigten eine starke Leistung an diesem Tag und gewannen in der Folge auch in der zweiten Einzelrunde.
Ralf nach einem kleinen Wortgefecht auf Betriebstemperatur zeigte gegen Jürgens insgesamt sein bestes Spiel in dieser Saison als er mit Kampf und sehr viel Geduld im fünften Satz als Sieger vom Tisch ging. Auch Christoph kämpfte in seinem ersten Einzel gegen Trendelbernd und durfte als verdienter Sieger jubeln. In der zweiten Runde war Trendelbernd mit sehr kontrolliertem abwartendem Spiel gegen Ralf erfolgreich und auch Jürgens zeigte gegen Christoph eine gute Leistung und gewann in Folge.
Im unteren Paarkreuz durfte Patrick noch gegen Geyer jubeln als er ihn im vierten Satz seine Grenzen aufzeigte. Toby musste gegen Sebens eine herbe Niederlage einstecken, da dieser für die wenig Druckvollen Topspins von Toby immer eine Antwort gefunden hat.

BWB-Rechtsupweg 9:5
Aufgrund der nicht zustande gekommenen Spielverlegung musste Christoph in diesem Spiel passen und Bente sprang für ihn ein. In den Doppeln starteten wir erfolgreich mit 2:1, wobei das Spiel von Ralf und Patrick bis zum letzten Satz auf Messers Schneide ausgetragen wurde.
Keno zeigte im ersten Spiel gegen Helmerichs, dass er immer besser in Fahrt kommt. Mit Druckvollem Angriff und ab und zu einem Ausflug in die Defensive gewann Keno verdient in vier Sätzen. Tom musste parallel gegen Hook antreten. In diesem Spiel auf Augenhöhe musste Tom viele Male erfolgreich angreifen um gegen die gute Abwehr von Hook zu bestehen, dennoch durfte er nicht zu locker spielen, da Hook immer für eine Überraschung gut war. So stand am Ende ein 3:2 Erfolg für Hook fest.
Im Spiel von Ralf gegen Dreier war von Beginn an zu sehen, zu was beide Akteure in der Lage waren. Denn Dreier spielte sehr klug und überlegt nur die „richtigen“ Bälle gegen Ralf und brachte ihn so immer wieder ins laufen, doch an diesem Tag war Ralf einfach nicht zu überwinden und erkämpfte sich einen verdienten fünf Satz Erfolg. Patrick am Nebentisch durfte gegen den jungen de Vries antreten, welcher sehr sicher war und Patrick sein Spiel aufdrückte. Patrick fand leider keine Lösung gegen die guten Konter und Blockbälle.
Toby am Montag noch bei der 2. Im Einsatz gegen Ahrends (3:2 Niederlage) fand viel besser in sein Spiel und konnte auch mit dem Wissen vom vergangenen Spiel einen klaren 3:0 Erfolg feiern. Bente hingegen musste gegen Griese eine Niederlage einstecken, da ihm die Sicherheit im Angriffsspiel gegen die sichere Abwehr von Griese fehlte.
Zwischenstand 5:4
In seinem zweiten Einzel zeigte Keno, dass die Hand wieder rund läuft. Gegen Hook zeigte Keno bis auf einen verloren 2. Satz eine bärenstarke Leistung und dominierte den Gegner nach Belieben. Vor allem die Variabilität war hier Kenos Stärke, denn sowohl mit schönen Winkeln, harten Schüssen oder guten Abwehrschlägen war Keno erfolgreich. Tom musste am Nachbartisch gegen Helmerichs ordentlich kämpfen. Drei der vier Sätze gingen in die Verlängerung. Tom zeigte insgesamt eine starke Leistung und traf einmal mehr wundervolle Schläge, etwas überraschend war der Siegpunkt dann allerdings durch einen Schupfball ;)
Ralf traf auch diesmal gegen einen neuen Gegner mit de Vries. Auch diesem merkte man an, dass das Spiel von Ralf beim ersten Mal sehr schwer ist. Im zweiten Satz von mit 8:1 in Führung machte Ralf es nochmals spannend und gewann erst in der Verlängerung. Insgesamt hatte de Vries aber keine Chance gegen einen abgezockten Ralf. Nun war Patrick gegen Dreier gefordert. Patrick hatte die Schwierigkeit, dass die Vorhand des Gegners stark war, aber gleichzeitig auf der Rückhand ein Materialbelag war, welcher sehr unangenehm zu bespielen war. Satz 2 und 3 gestaltete Patrick noch sehr knapp, insgesamt stand aber eine verdiente vier Satz Niederlage zu Buche.
Im letzten Spiel trat Toby gegen Griese an. Hier zeigte Toby wie gerne er gegen Abwehr spielt. Griese konnte dem Spiel nie seinen Stempel aufdrücken, da Toby sich immer wieder die richtigen Bälle zur Eröffnung aussuchte und schöne Winkel spielte. Da auch der Versuch auf Angriff umzusteigen für Griese nicht von Erfolg gekrönt war, durfte Toby den Schlusspunkt in diesem wichtigen Spiel für die ersten Herren von Borssum setzen.
Mit diesen Zwei Punkten haben wir ein kleines Lebenszeichen im Abstiegskampf gesetzt und können nun in den verbleibenden 3 Spielen im November weiter versuchen wichtige Punkte in der Hinrunde zu sammeln.


Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 05.12.2022
Fr 18.11.2022
Mi 16.11.2022
Mo 07.11.2022
Mo 07.11.2022
Do 27.10.2022
Mi 19.10.2022
Di 18.10.2022
Do 13.10.2022
Di 27.09.2022
oben
© 2002-2022 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung