Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 15.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Di 03.11.2009:
Die 1.Herren holte 3 Punkte am Koppelwochenende!
Einem wichtigen 9:6 in Jever, folgte ein Unentschieden gegen Friedrichsort.


Eine tolle Mannschaftsleistung zeigte unsere Truppe am Wochenende!

Am vergangenen Wochenende standen für uns zwei ganz wichtige Spiele gegen den MTV Jever und den SV Friedrichsort auf dem Spielplan. Beide Mannschaften sind direkte Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.Zu ungewohnter Zeit, am Freitagabend um 20 Uhr, stand unsere erste Partie des Wochenendes beim MTV Jever an. Nachdem unsere Doppel gegen den TSV Bargteheide nicht überzeugen konnten, zauberte der sportliche Leiter Marco Tuve drei neue Paarungen aus dem Hut. Und diese sollten sich am Wochenende auch bewähren. Marco und Jonathan bildeten das Spitzendoppel, ihnen folgten die Kombinationen Philipp/ Gerrit und Klaas/ Lars.Somit trafen Marco und Jonathan auf den Litauer Zeimys und den Rumänen Petrescu. In einem hart umkämpften Match behielten die Borssumer die Nerven und gewannen in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Am Nebentisch fanden Philipp und Gerrit nie zu ihrem Spiel und unterlagen dem Spitzendoppel der Bierstädter Wandachowicz/ Kacerauskas klar mit 0:3. Klaas und Lars bekamen es dann mit dem Abwehrspieler Stefanski und dem ehemaligen Borssumer Laskowski zu tun. Unser neu formiertes Doppel drei gab sich keine Blöße und ließ den Gastgebern beim deutlichen 3:0 Erfolg nicht den Hauch einer Chance. Somit konnten wir uns vor den Einzeln eine wichtige 2:1 Führung erspielen. Im Spitzendrittel bekam es denn Philipp mit Kacerauskas und Marco mit Wandachowicz zu tun. Philipp spielte im Duell der Linkshänder engagiert auf und durfte sich dank einer guten Leistung über einen 3:2 Erfolg freuen. Marco konnte auch eine ansprechende Leistung abliefern, doch gegen den überragenden Wandachowicz blieb ihm ein Satzgewinn vergönnt. Nach guter Leistung gegen den TSV Bargteheide waren wir zuversichtlich, dass unsere Mitte die Führung verteidigen würde. Lars bekam es mit Petrescu zu tun und lag schnell mit 0:2 Sätzen hinten. Doch dann drehte Lars auf und konnte das Match noch mit 3:2 für sich entscheiden. Klaas hingegen hatte gegen Zeimys weniger Fortune. Er nutzte seine Satzbälle im dritten und vierten Durchgang nicht und unterlag dem Litauer mit 1:3. Anschließend verlor auch Jonathan gegen Abwehrspieler Stefanski alle drei Sätze in der Verlängerung und unterlag somit 0:3. Und auch Gerrit konnte gegen Laskowski keinen Punkt auf der Habenseite der Borssumer verbuchen. Gerrit gewann Durchgang eins, verlor danach allerdings den Faden und unterlag in vier Sätzen. Und auch Philipp konnte unsere Negativserie nicht beenden. Zwar spielte Philipp erneut gut, aber auch für ihn gab es keine reelle Chance auf einen Sieg gegen Wandachowicz. Beim Zwischenstand von 6:4 für die Gastgeber deutete sich eine Vorentscheidung an: Zeitgleich mussten Marco gegen Kacerauskas als auch Klaas gegen Petrescu Matchbälle abwehren. Doch beiden Borssumern gelang es dank sehr guter Leistungen diese zu vereiteln und das Spiel noch für uns zu entscheiden. Somit konnten wir unseren Rückstand egalisieren und es stand 6:6. Lars brachte uns dann nach langer Zeit wieder in Front. Nach einer starken Partie gewann er deutlich mit 3:1 gegen Zeimys. Während unser unteres Paarkreuz in der ersten Einzelrunde noch nicht restlos überzeugen konnte, änderte sich dies in der zweiten Einzelrunde. Gerrit gewann das Duell der Abwehrspieler nach einer tollen Leistung im Entscheidungssatz gegen Stefanski. Und auch am Nebentisch behielt Jonathan die Nerven und schlug Laskowski nach guter Leistung mit 3:1 zum viel umjubelten 9:6 Auswärtserfolg!

Nachdem wir am Samstag einen Tag Pause zum regenerieren hatten, empfingen wir am Sonntag um 14 Uhr unsere Gäste vom SV Friedrichsort.

Und auch hier zahlte sich unsere neue Doppelaufstellung aus. Marco und Jonathan gewannen in fünf umkämpften Sätzen gegen Krumtünger/Hundhausen. Am Nebentisch harmonierten Philipp und Gerrit schon besser als am Freitag, doch auch hier blieben sie beim 0:3 gegen Sonnichsen/Willhöft größtenteils chancenlos. Klaas und Lars erspielten dann nach ansprechender Leistung erneut eine 2:1 Führung nach den Doppeln durch einen 3:1 Erfolg gegen Rösch/ Raatz. Philipp kam anschließend in seinem Einzel gegen Willhöft nicht gut ins Spiel und unterlag folglich mit 1:3. Marco hingegen spielte stark gegen den Spitzenspieler der Gäste, Mogens Sonnichsen und konnte seine hochdramatische Partie in der Verlängerung des Entscheidungssatzes zu unseren Gunsten entscheiden. Unsere Mitte konnte unsere Führung dann auf 5:2 ausbauen. Klaas gegen Rösch und Lars gegen Krumtünger konnten mit 3:1 Sätzen die Oberhand behalten. Anschließend blieb Gerrit gegen Raatz beim 0:3 chancenlos und auch Jonathan verlor unglücklich mit 2:3 gegen Hundhausen, nachdem er bereits im 4. Satz einen Matchball ungenutzt ließ. Im oberen Paarkreuz zeigte sich Philipp stark verbessert gegenüber seinem ersten Einzel, doch auch gegen Sonnichsen hatte er hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz das Nachsehen. Marco hingegen konnte auch sein zweites Einzel dieses Tages für sich entscheiden. Erneut musste unser Routinier über die volle Distanz gehen, doch auch dieses mal behielt er die Nerven. Zeitgleich unterlag Klaas einem stark spielenden Krumtünger mit 1:3. Nun gingen Lars und Gerrit an die Tische, um uns mit 8:6 in Front zu bringen. Während Lars einen 3:1 Erfolg feiern konnte, blieb Gerrit nach sehr guter Leistung gegen Hundhausen sogar ohne Satzverlust! Somit hatte Jonathan erneut die Chance, den entscheidenden neunten Punkt einzufahren. Doch dieses Mal zeigte sich Gegner Raatz als zu große Hürde und Jonathan unterlag 1:3. Somit mussten wir im siebten Spiele das fünfte Mal über die volle Distanz gehen. Marco und Jonathan harmonierten erneut gut, verloren allerdings gegen Sonnichsen/Willhöft nach sehr guter Leistung im Entscheidungssatz. Somit stand das Unentschieden fest!

Drei Punkte aus den beiden Spielen sind ein sehr gutes Ergebnis“ analysierte der sportliche Leiter Marco Tuve. „Jetzt ist es wichtig, weiter konzentriert zu arbeiten und in 14 Tagen beim nächsten Koppelspiel wieder so gute Leistungen abzurufen, wie am vergangenen Wochenende“, schaut Lars Brinkhaus bereits voraus.

 

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung