Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 19.12.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Meldungen

Die Fünfte unterleigt in Widdelswehr 2 mit 5:7.

Mo 12.11.2018 19:42:22

Ein Bericht von Rainer: Herren-Kreisklasse A.

Am Martinisamstag ging es für unsere Jungs zu dem Tabellenführer Widdelswehr, der uns trotz klarer tabellarischer Konkurrenzsituation herzlich mit Kaffee und Kuchen empfangen hat. Wobei an dieser Stelle auch erwähnt werden muss, dass auch Silas immer mehr ein Händchen für gut gebackene Auswärtsmuffins entwickelt. Aber kommen wir zu dem Spielbericht:

Wir starteten mit Silas, Bulut, Onkar und Lars gegen ten Hove, Constant, Köhler und Rötteken. Es ging los mit den ersten Doppeln. Das Dopduo Lars/Silas spielte gegen ten Hove/Constant. Zunächst sah es nicht gut für die Jungs aus und sie lagen hinten, konnten sich aber dann im ersten Satz bis zu 9 Punkte herankämpfen. Dieser Trend setzte sich fort, so dass sie nach und nach immer besser ins Spiel fanden und schließlich sogar den ersten Punkt mit 3:1 Sätzen holten. Um insgesamt in den Doppeln besser aufgestellt zu sein, spielte Rainer als Verstärkung mit seinem ehemaligen Doppelpartner Bulut zusammen und auch diese Strategie ging zunächst mit einem 3:0 Sieg gegen Köhler/Rötteken auf.

2:0 für Borssum

Eine gute Ausgangsposition war geschaffen und der Trend setzte sich fort. Bulut konnte sich deutlich gegen die Nummer 1 ten Hove durchsetzen, wobei dieser allerdings nicht in der Lage war seine volle Spielstärke zu präsentieren und nur bedacht die Bälle zurückbrachte. Bulut war in der Lage den Ball sicher zu kontern, aber dafür auch in der Lage die Angriffe umzusetzen, was ihm den Sieg in 3:0 Sätzen brachte.

Silas lieferte sich auf der anderen Seite ein spannendes Spiel gegen Constant. Lag er im ersten Satz noch 9:11 zurück, konnte er das Spiel schließlich mit 11:8 drehen. Dennoch fing er an mehr Fehler zu machen und nicht so recht ins Spiel zurückzufinden, so dass der dritte Satz deutlich mit 11:3 an Constant ging. Erst im letzten Drittel des vierten Satzes kämpfte sich Silas wieder heran, aber leider reichte es nicht mehr für den Sieg, so dass er das Spiel mit 1:3 abgeben musste.

3:1 für Borssum

Lars musste nun gegen Köhler ran und tat sich verdammt schwer gegen seine Spielweise. Dennoch zeigte er seine strategischen Qualitäten, ließ sich nicht mehr von seinem Gegner dirigieren, bestimmte zunehmend das Spiel und gewann am Ende deutlich mit 3:1.

Onkar musste nun gegen Rötteken ran und trotz der sicheren Spielweise Röttekens, konnte Onkar gut dagegen halten. Leider fehlten ihm die Spielideen, sodass Rötteken mit kleinen Stellungswechseln mehr Angriffsbälle verwandeln konnte. Am Ende verlor er mit 1:3, wobei viele Ballwechsel durchblicken ließen, dass er das Spiel auch durchaus anders hätte aussehen lassen können.

4:2 für Borssum

In der zweiten Runde spielte Silas gegen einen wesentlich agileren ten Hove, der druckvoll und abschlusssfreudig spielte. Dennoch entwickelte sich das Spiel zunächst ausgeglichen und die Sätze wurden auf beiden Seiten abwechselnd entschieden, bis schließlich im 5. Satz ten Hove das sicherere Händchen behielt und 3:2 gewann. Gegenüber sah es deutlich enger aus. Bulut spielte gegen Constant und nachdem er den ersten Satz abgeben musste, war er in der Lage seine Strategie so auszurichten, dass Constant nicht mehr in der Lage war Angriffstreffer zu setzen. Gleichzeitig war Bulut derjenige, der sichere Abschlüsse setzen konnte und einige Schwächen des Gegners dafür gezielt ausnutzte. Leider drehte sich das Spiel im 4. Satz wieder und Constant fand zunehmend ins Spiel zurück, indem er die Strategie umdrehte und Bulut zu Fehlern verleitete. Auch wenn es im 5. Satz am Ende doch ein Sieg für Constant wurde, war es ein spannendes Spiel mit einem abschluss- und schupfsicheren Bulut.

4:4 Ausgleich

Im unteren Paakreuz spielte Onkar sehr gegen Köhler, der sich schwer mit Onkars souveränem Schupfspiel tat. Onkar zeigte seine Qualitäten und konnte auch Angriffsbälle sicher verwandeln. Am Ende stand es 3:0 für ihn. Lars musste nun gegen seinen Altersgenossen Rötteken und war leider zunächst etwas nervös. Langsam merkte er, dass diese Nervosität unbegründet war und spielte druckvoll und gezielt die Schwächen des Gegners an. Leider reichte es am Ende nicht mehr aus und er verlor etwas unglücklich in 3 Sätzen.

5:5 Ausgleich

Nun mussten die Doppel das Spielergebnis entscheiden. Wir waren mit unseren Doppeln stark aufgestellt und konnten uns durchaus Siegchancen ausrechnen. Dennoch fanden Rainer und Bulut im Doppel 2 gegen ten Hove/Constant überhaupt nicht ins Spiel und ließen sich zu vielen Fehlern verleiten. Dem gegenüber sah es etwas besser für Lars und Silas gegen Köhler/Rötteken aus, dennoch war am Ende irgendwie der Wurm drin. Wurden am Anfang noch beide Doppel klar gewonnen, konnten auch die beiden ihr Doppel nicht für Borssum entscheiden.

Endstand 5:7 für Borssum

 

Die Tabellenführung konnte leider nicht erobert werden und für uns bleibt zunächst der zweite Platz in der Tabelle.


News aus d. Abteilung
Info zu RDF/RSS
Archiv
So 16.12.2018 13:53:52
Di 11.12.2018 09:43:30
Mo 03.12.2018 18:49:57
Di 27.11.2018 16:44:45
Di 20.11.2018 11:56:08
Di 13.11.2018 14:19:04
Mo 12.11.2018 19:42:22
Mo 05.11.2018 11:19:45
Mo 05.11.2018 11:13:48
Sa 27.10.2018 10:53:33
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung