Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 21.07.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Do 26.10.2017:
Die dritte Herren gewinnt mit Damen-Power gegen Collinghorst!
3. Herren - TuS Collinghorst 9:4.


Die Dritte mit Frauenpower, Tina und Heidi, zum Sieg!

Ein Bericht von Jojo: 2. Bezirksklasse Herren

3. Herren mit überraschendem Heimerfolg.

Nachdem wir kurzfristig auf zwei Spieler (Bente verletzt, Andi ortsabwesend) verzichten mussten, bekamen wir glücklicherweise starken Ersatz von der 2. Damen. Tina und Heidi erklärten sich bereit bei uns auszuhelfen. Vielen Dank nochmal.

Der Gast aus Collinghorst ging als leichter Favorit ins Match, aber wir hofften auf einige Punkte.

So ging es dann auch im Doppel los. Till und Jojo spielten endlich mal wieder voll konzentriert und siegten gegen Moos/Hillbrands, H-L somit in drei knappen Sätzen. Auch das 2. Doppel war überraschend gut. Tina und Heidi spielten gegen das Collinghorster Spitzendoppel (Zanter/Franck) und zeigten gleich, dass sie mit Spaß und Konzentration an das heutige Spiel gingen. Tatsächlich konnten sie den ersten Satz mit 12:10 gewinnen. Auch wenn die nächsten beiden Sätze knapp verloren gingen, gaben sie nicht auf und gewannen den 4. mit 11:7. Leider kamen die beiden im letzten Satz nicht mehr heran und verloren doch noch. Aber die Leistung war sehr gut.
Im 3. Doppel konnten sich dann Frank und Nils gg die Routiniers (Körte/Hillbrands, H) in 3 spannenden Sätzen durchsetzen. Hier zeigte Nils seine Topspin- und Schmetterqualitäten eindrucksvoll.

Mit einer 2:1-Führung gingen wir in die Einzel. Hier bekam es dann unser Topspieler Till Jakobs mit Klaus-Dieter Zanter zu tun. Zanter gehört von den Werten her zu den absoluten Topspielern der Liga und ist mit seinem starken Blockspiel kaum zu überwinden. Aber Till wollte heute zeigen, dass sein Weg noch weiter gehen soll. Er spielte Zanter in den ersten beiden Sätzen buchstäblich gegen die Wand und siegte mit 11:7 und 11:4. Aber so leicht wollte Zanter es dem Borssumer dann doch nicht machen. Er wurde immer stärker und Till fing an zu zweifeln. Nach beeindruckenden Ballwechseln von beiden Spielern gingen die nächsten beiden Sätze an Zanter (11:9 u 11:8). Also der nächste Entscheidungssatz. Zanter wurde immer sicherer und zog scheinbar unaufhaltsam davon. Till verzweifelte, als er mit 1:6 hinten lag. Doch durch eine taktisch kluge Auszeit und einer aufmunternden Zusprache durch die Mannschaft, kam Till noch einmal ran. Das Spiel wurde immer spannender. Die Zuschauer gingen immer mehr mit und es kam tatsächlich zum Gleichstand. 8:8. Als Till schon fast wieder zweifelte (Stopball (korrekte Entscheidung) bei seinem Punkt) verlor er fast wieder den Faden. Doch auch Zanter wurde nervös. Das Spiel ging hin und her. Matchbälle auf beiden Seiten. Die Zuschauer wussten, dass dieses Spiel ein ganz entscheidendes für das komplette Match sein würde. UND tatsächlich konnte der bärenstärke Jakobs sich mit 18:16 durchsetzen. Wahnsinnsspiel!!

Zeitgleich zeigte Tina Docter dass sie mit dem Spiel von Moos sehr gut zurecht kommen kann. War es im ersten Satz noch mit 13:11 knapp, wurde Tina dann immer sicherer und ließ sich auch von der merkwürdigen Art des Gegners nicht verunsichern und gewann souverän 3:0. Hier konnte man sehen, wie clever Tina als Spielerin ist und wie sie ihren Gegner „ausguckte“. Starkes Spiel auch von ihr. Mit einer 4:1-Führung ging es in die Mitte.

Hier musste Jojo gegen Körte antreten. Borssums Mannschaftsführer behielt in diesem Spiel auch mal die Ruhe und konnte endlich seine Offensivqualitäten konsequent durchziehen. Nach unglücklich verlorenem ersten Satz, ging das Spiel dann doch klar an die Heimmannschaft. Als nächstes gingen dann Frank und Harald Franck an den Tisch. Auch hier wurde es wieder extrem knapp. Frank kam zuerst überhaupt nicht mit dem starken Spiel des Gastes klar und verlor deutlich mit 2:11 und 8:11. Aber auch Frank kämpfte sich wieder ran und gewann die nächsten beiden knapp. Entscheidungssatz ... Die Spannung ging auch hier immer weiter. Als mitten im Satz plötzlich Franks Schlägerholz beim Schmetterball zerbrach und er mit dem Schläger von Heidi zu ende spielen musste, waren die Hoffnungen nur noch gering. Aber wie sagt man so schön: Ein guter Spieler kann mit jedem Schläger spielen. Es blieb spannend. Letztendlich musste Frank sich mit 9:11 geschlagen geben. Lag es nun am Schläger oder… J Egal. Auch hier gutes Spiel und guter Kampf. Immer noch eine gute Führung für uns..5:2

Und im unteren Paarkreuz weiß man nie. Nils war ja schon im Doppel gut und Heidi ist für jeden Spieler unangenehm.

So ging es dann weiter mit Nils gg den Materialspieler Hillbrands, H. Nachdem Nils den ersten Satz noch klar abgeben musste, wurde er danach immer besser. Er zeigte, dass seine weichen Topspins mit folgenden Schmetterbällen für den Gegner zu stark waren. Super Leistung in 4 Sätzen. Als dann noch Heidi im Spiel gg Hillbrands, H-L den ersten Satz knapp mit 12:10 gewinnen konnte, waren wir dem Heimsieg schon nah. Heidi legte ihre Nervosität nach dem Satz komplett ab und traute sich dann auch offensiv zu glänzen. Souveräner 3:0 Erfolg und somit eine 7:2 Führung für uns.

In der zweiten Runde bekam Till es dann mit Moos zu tun. Nach dem starken ersten Spiel konnten wir unserer Nummer eins auch einen zweiten Erfolg zutrauen. Aber leider kam Till nie in sein Spiel und ließ sich zudem noch von den teilweise nicht ganz fairen Methoden von Moos provozieren. Hier sieht man dann doch noch die 2 Gesichter des jungen Spielers. Aber dafür ist diese Saison da. Er muss noch einiges lernen. Spielerisch natürlich, aber auch vor Allem mental. Auch wenn es leicht gesagt ist: Man darf sich nicht so provozieren lassen. Der Gegner wartet nur darauf.

Also musste Tina noch gg Zanter starten. Auch hier waren wir gespannt, wie die Topspielerin aus Borssum sich in Szene setzen konnte. Zanter verzweifelte aber auch an dem variablen und klugen Spiel von Tina. Fantastischer 3:0 Sieg.

Somit konnte Jojo mit einem Sieg gg Franck alles klar machen. Und es wurde auch hier wieder ein gutes Spiel mit tollen Ballwechseln. Beide Spieler spielten offensiv und konnten auch entsprechend blocken. Nach 3 Sätzen (7:11; 11:8; 7:11) ging es in den 4. Satz. Nach wechselnden Führungen ging es in dem Satz in die Verlängerung. Satzbälle für Jojo wechselten sich mit Matchbällen für Franck ab. Letztendlich konnte sich der Gast glücklich, aber auch nicht unverdient mit 19:17 durchsetzen.

Also ging es noch weiter. Frank gg H.P Körte. Der erste Satz war deutlich für den Collinghorster. Aber Frank kam mit seinem Leihschläger immer besser zurecht und konnte tatsächlich das Spiel und somit das gesamte Match für die Heimmannschaft gewinnen. 9:4 Sieg!!

Heute hat sich gezeigt, dass durch eine starke Mannschaftsleistung und der gewaltigen FRAUENPOWER (3 Siege der Damen!) nichts unmöglich ist. So kann es weiter gehen.

Nach dem Spiel wurde noch kurz zsm gefeiert. Auch die Pokalspieler der 2. Herren (leider verloren) waren noch dabei und es zeigt sich, dass die Sparte auf einem guten Weg ist. Der Zusammenhalt sollte weiter ausgebaut werden. Es wurde noch mit dem Maskottchen der 3. Herren zsm angestoßen. Darauf einen Borssumer HUUUBIIIIII
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Do 21.06.2018
Do 14.06.2018
Di 12.06.2018
Do 07.06.2018
Di 15.05.2018
Mo 07.05.2018
Do 26.04.2018
Mi 18.04.2018
Mo 16.04.2018
Mi 11.04.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung