Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 23.07.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

So 29.10.2017:
Außenseiter Borssum VI feiert fünften Sieg in Folge!
Mit 10:0 Punkten Kreisklassenspitze!
Ein Bericht von Rainer!
Ein großartiger Saisonauftakt und eine riesige Überraschung für die 6. Herren: 5 Mal in Folge haben wir gewonnen und sind nun Tabellenerster.
Spiel 1 gegen Borssum V:
Das erste Spiel trugen die Borssumer Mannschaften unter sich aus. Im Doppel traten Klaus und Dietmar G. gegen Ingo und Günter an: Es war ein harter Kampf aber im 5. Satz gewannen sie 11:8. Danach Rainer und Bulut gegen Sven und Dietmar S. ran, wobei ihr sicheres Spiel den Punkt brachte. Danach ging es schlagartig weiter. Ingo, Rainer, Bulut und Günter konnten alle Punkte für sich holen, sodass es nur noch an Ingos zweitem Spiel gegen Günther lag. Er gewann und das Spiel endete abrupt mit 7:0. Eine großartige Leistung, aber vielleicht hatten wir auch einfach den glücklicheren Tag erwischt. Trotzdem waren die gegnerischen Mannschaften nun vor uns gewarnt.
Spiel 2 gegen SuS III:
Ingo, Rainer, Bulut und Günter traten gegen Watz, Ruf, Bartels und Reemtsma an. Ein Glück für uns, dass sie ohne ihre Nummer 1 angetreten sind, aber auch die Ersatzspielerin Reemtsma entpuppte sich als ernst zu nehmende Gegnerin. Im Doppel gewannen Rainer und Bulut gegen Ruf und Reemtsma. Das stärkere Doppel Watz/Bartels spielte gegen Ingo und Günter. Aber die Kombination durch Günters gezielte Vorlagen und Ingos starken Schlagbällen führte zu einem souveränen 3:1. Auch die ersten Einzel gingen beide an Rainer und Ingo, wobei sich Rainers Gegner Watz als harte Nuss herausgestellt hatte. Im 5. Satz konnte er einen 5 Punkte Rückstand noch aufholen und 12:10 gewinnen. Bulut unterlag im nächsten Spiel der technisch starken Reemtsma, die ihren Noppenbelag gut einsetzen konnte. Auch Günter hatte gegen Bartels wenig Chancen. Dafür holten Günter und Bulut im zweiten Spiel die Punkte und vor allem Bulut zeigte seine technische Stärke gegen Bartels. 7:3 gewonnen.
Spiel 3 gegen Loppersum II:
Besonders ernst nehmen mussten wir den nächsten Gegner, schließlich war er zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer. Und auch sie traten in Bestbesetzung, insbesondere mit Janssen, Tjaden und Gastmann sowie Meyer, an. Für Borssum gingen Ingo, Rainer, Bulut, Günter und diesmal auch Joachim an die Platten. In den Doppeln mussten Rainer und Bulut diesmal gegen das stärkere Doppel Janssen und Gastmann antreten. Durch viele platzierte Bälle konnten sie dennoch 3:1 gewinnen und auch Günter und Ingo entschieden das Doppel 3:0 für sich. Die nächsten Einzel konnten Ingo und Rainer ebenfalls für sich entscheiden. 4:0 und das gegen den Tabellenführer! In den weiteren Einzeln konnte Bulut und Rainer noch weitere Punkte holen. Ein Punkt fehlte noch und Joachim musste gegen die Nummer 4 Meyer ran – zack: 3:0 für Joachim und Spielgewinn für Borssum. Gerade Loppersum, die schon unsere 5te und Kickers geschlagen hatten und dann mit einem 7:3, das wir selbst niemals erwartet hätten.
Spiel 4 gegen Loquard IV:
Nachdem Loquard deutlich gegen die 5te verloren hatte, war ihr Plan uns zu ärgern und sich diesmal die Punkte von uns zu holen. Fast hätte es geklappt, denn Unsere Ingo und Bulut, unsere stärksten Spieler, für das obere und untere Paarkreuz, konnten nicht mitspielen. Ohne zumindest einen gleichwertigen Ersatz im oberen oder unteren Paarkreuz, hätten wir keine Chance gehabt. Glücklicherweise hatte Linda Zeit und uns im oberen Paarkreuz verstärkt. Günter – der Stratege – schlug vor mit zwei gleichwertig starken Doppeln aufzutreten und nicht ein starkes und ein schwaches zu formen. So spielten Rainer und Joachim zunächst gegen das stärkere Doppel und verloren knapp im 5. Satz. Besser sah es im anderen Doppel aus: durch Günters Vorlagen und Lindas Schlägen hatten A. Ross und Poets kaum eine Chance. 1:1 – In den Einzeln war Borssum wieder an der Reihe. Rainer schlug Snap in 3 Sätzen und Linda musste gegen A. Ross ran: Verlor sie den 1. Satz noch deutlich, konnte sie danach die nächsten 3 Sätze klar für sich verbuchen. 4:0. Leider zeigten sich Pollmann und J. Ross gegen Günter und Joachim als schwere konterstarke Gegner. 4:2. Hart umkämpft war das Spiel zwischen A. Ross und Rainer, das Ross im 5. Satz knapp mit 11:9 gewinnen konnte. 3:4. Dafür gewann Linda gegen Snap. 4:4. In den weiteren Einzeln verlor Joachim gegen die spielsicheren Pollmann, dafür gewann Günter in einem großartigen Ballonabwehrduell gegen J. Ross und holte den Punkt: 5:5. Es ging in die Verlängerung. Hier erwies sich Günters Überlegung unsere Doppel gleichstark aufzustellen als hilfreich, denn Linda und Günter gewannen überraschend gegen das stärkere Doppel A. Ross und Pollmann. Auf der anderen Seite konnten auch Rainer und Joachim gegen den jungen J. Ross und Poets das Spiel für sich entscheiden. Endstand 7:5. Besonderer Dank gilt hier noch einmal Linda, denn ohne ihre Leistungen wäre der Sieg nicht möglich gewesen.
Spiel 5 gegen Kickers:
Nun mussten wir gegen Kickers ran. Unser Angstgegner, der uns letzte Saison noch 7:1 geschlagen hatte. Trotzdem haben sie ebenso unsere Gewinnserie verfolgt und traten daher mit ihren 3 stärksten Spielern an. Für uns spielten diesmal Ingo, Rainer, Joachim und Günter.
Beide Doppel waren von der Stärke her ausgeglichen. Rainer und Joachim unterlagen dem Doppel Lüppen und deBoer. Dafür erkämpften sich Ingo und Günter im 5. Satz den Punkt gegen Maecker und Schmidt. 1:1. Ingo und Rainer mussten ran: Ingo unterlag gegen knapp gegen Glup, der mit seiner Vorhand viel Verwirrung stiften konnte. Rainer musste gegen Maecker ran. Von der Spielstärke her war klar, dass Maecker gewinnen müsste und nach 3 Sätzen stand es auch 2:1 für Maecker. Danach fing Rainer an sicherer und konzentrierter zu spielen und mithilfe von Lillys und Günters Tipps die Schwächen Maeckers auszunutzen. Er drehte das Spiel und gewann im 5. Satz mit 11:7. Spielstand: 2:2 Nun schlugen Joachim und Günter zu. Joachim gewann souverän, aber für Günter war es ein harter Kampf gegen Lüppen, den er mit viel Durchhaltevermögen erst im 5. Satz schlagen konnte. 4:2.
Nun mussten Ingo und Rainer gegen Maecker und Glup. Ingos Formtief war verschwunden. Er gewann – wie auch Rainer in jeweils 3 Sätzen. 6:2. Das Bier konnte bereitgestellt werden. Doch dann verlor Joachim gegen einen extrem starken Lüppen. 6:3 und das Spiel zwischen Günter und Rengel dauerte und dauerte. Günter hatte Probleme, da ein Schupfduell gegen Rengel zwecklos war und er körperlich nicht mehr in der Lage war starke Top Spins zu ziehen. Es wurde wieder eng und ein Ausgleich rückte immer näher. Doch dann konnte Günter mit letzten Reserven 12:10 den fünften Satz für Borssum verbuchen. Nach über 2 Stunden stand es dann 7:3, aber ein 6:6 hätte es ebenso werden können. Im Anschluss an dem Spiel feierten wir im Vereinsheim gemeinsam mit den Spielern von Kickers.
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Do 21.06.2018
Do 14.06.2018
Di 12.06.2018
Do 07.06.2018
Di 15.05.2018
Mo 07.05.2018
Do 26.04.2018
Mi 18.04.2018
Mo 16.04.2018
Mi 11.04.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung