Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 19.12.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 12.11.2018:
Gute Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften Jugend/Schüler in Blomberg!
Drei Fahrkarten für die Landesmeisterschaften erkämpft, 6 dritte Plätze!
Ein Bericht von Rainer / Fritz:



Am 10./11. November 2018 fanden die Bezirksmeisterschaften in Blomberg statt. Wir konnten mit Anamaria, Enno, Nils, Anamaria, Efe, Parmjot, Daria, Anna, Michelle, Jule, Jaqueline, Bente, Jos und Silas dort antreten und stellten mit 14 Teilnehmern als Verein eines der größten Kontingente. Als Betreuer und Betreuerinnen waren Fritz, Ralf, Toby, Ralf B., Rainer und Sandra vor Ort. In Blomberg selbst fanden wir eine super organisierte Veranstaltung mit Videoübertragung, Catering mit reichhaltigem Angebot und gut organisierte Spielbedingungen vor. Blomberg hat sich wirklich selbst übertroffen, aber auch ein großer Dank an die Betreuer, die die Zeit und Mühe auf sich genommen haben.



Aber kommen wir zu den Spielen am Samstag:


Unsere jüngsten C-Schüler Nils und Enno schlugen sich überraschend gut, waren sie doch das erste Mal bei einer BZM am Start. Über die Gruppe kamen sie mit jeweils 2:1 Spielen in die Hauptrunde. Hier waren sie dann beim jeweiligen 0:3 gegen zwei Spieler vom SV 28 Wissingen ohne echte Siegchance. Aber das Erreichen der Ko-Runde war für Nils und Enno ein großer Erfolg.Bei den C-Schülerinnen überraschte unsere Anamaria, als sie als Gruppenzweite ebenfalls die HR erreichte und dort auch noch über Sophia Lange (SV Grün-Weiß Mühlen) mit 3:0 siegreich bleiben konnte und damit in die Runde der letzte Acht einzog. Hier war dann aber Luong-Than (Jever) beim 0:3 zu stark. Im Doppel konnte Anamaria sich mit Partnerin Lechowicz (SuS Buer) bis in's Halbfinale durchspielen, ehe sie an den späteren Siegern Kintzel/Büttner (TSV Venne) scheiterten. Platz 3 im Doppel und Rang 5 im Einzel war für Anamaria bei dieser BZM eine Riesensache, spielt sie doch  erst seit einigen Monaten bei uns im Verein.


Bei den A-Schülern waqren Efe und Parmjot am Start, welche beide die HR als Gruppenzweite erreichten. Hier unterlag dann Efe gegen Kameier (Wissingen) mit 0:3 und Parmjot musste nach gutem Spiel Plewa (Cloppenburg) beim 1:3 gratulieren.


Bei den A-Schülerinnen ging Anna in's Rennen und sie setzte sich souverän über die Gruppenspiele in's Hauptfeld durch. Hier folgten zwei weitere Erfolge, womit sie dann das Halbfinale erreicht hatte. Dort traf auf die an Nr. 1 gesetzte und späterer Siegerin Faustyna Stefanska (Horsten) welcher sie dann mit 0:3 unterlag. Platz 3 und die Fahrkarte zu den LM im Dezember in Helmstedt ein schönes Ergebnis. Im Doppel holte Anna mit Partnerin Sophie Frank (Bümmerstede) ebenfalls den 3. Rang, hier waren im Halbfinale HJasenpatt/Klostermann (Dissen/Wissingen) beim 0:3 zu stark.

Die Spiele am Sonntag:
Weibliche Jugend:
Anna (Achtelfinale), Michelle (Achtelfinale), Jule, Jaqueline und Daria (Halbfinale und mit Platz 3 qualifiziert für die Landesmeisterschaften)
Etwas Pech, wenn auch nicht chancenlos war Jaqueline, die gleich als erstes eine ganz starke Gegnerin des Turniers vor sich hatte und leider auch bei den anderen beiden Gegnern am Ende etwas eingeschüchtert war und sich noch zu wenig zutraute. Trotzdem hat sie gute Ballwechsel zeigen und auch die Gegnerinnen durchaus mal ins Schwitzen bringen können. Der größte Erfolg war wohl der allererste Satz, in dem sie 9 Zähler gegen eine mit über 1500 Punkten holen konnte.
Jule hatte auch zu Beginn etwas Pech, dass sie mit einer Gegnerin, die zunächst fehlerhaft spielte und plötzlich sehr sicher wurde, selbst den Druck nicht erhöhen konnte und knapp im 5. Satz unterlag. Die zweite Gegnerin war schon zu stark, sodass sie am Ende nur noch einen Ehrensieg gegen die dritte Gegnerin erringen konnte.
Michelle ist wesentlich besser gestartet und konnte in der Vorrunde zwei von drei Spielen für sich entscheiden. Auch das dritte Spiel, das sie verlor, hatte sie fast für sich entscheiden können. Am Ende verlor sie dann noch gegen eine starke Noppenspielerin, wobei sie auch hier viel Druck machen konnte und gute Ballwechsel zeigte.
Anna, die sich am Vortag schon als Schülerin A qualifiziert hatte, startete ebenfalls gut in das Turnier und konnte die ersten zwei Gruppenspiele direkt für sich entscheiden. Im dritten Spiel traf sie gegen eine wesentlich stärkere Gegnerin, wo sie etwas unglücklich im 4. Satz verlor. Im Achtelfinale traf sie auf Ubben und konnte immerhin einen Satz für sich verbuchen.
Für Daria lief es am Sonntag in der weiblichen Jugend sehr gut. 6 von 7 Spielen konnte sie für sich verbuchen und auch bei schwierigen Ballwechseln behielt sie die Nerven. Leider war es das siebte Spiel, das sie verloren hatte und somit verpasste sie knapp im fünften Satz gegen ihre ewige Kontrahentin Antonia Joachimsmeyer (Bawinkel) den Einzug ins Finale. Trotzdem sicherte sie sich den dritten Platz und ist damit für die Landesmeisterschaften im Januar in Göttingen qualifiziert. Noch einen dritten Rang holte sich Daria zusammen mit Anna, als sie im Doppel erst im Halbfinale scheiterten. 

Männliche Jugend: Bente, Silas und Jos (Halbfinale und mit Platz 3 qualifiziert für die Landesmeisterschaften)
In der männlichen Jugend gab es schon sehr spielstarke Gegner und Silas hatte dann doch etwas Pech mit der Auslosung als er als erstes gegen einen Gegner mit 1500 Punkten und direkt danach gegen einen mit 1800 Punkten spielen musste. Immerhin zeigte er seine Spielstärke direkt im ersten Spiel und verlor in 4 ganz knappen Sätzen mit zwei Verlängerungen.
Auch Bente hatte das Pech im ersten Spiel noch nicht ganz bei der Sache zu sein und gegen einen spielstarken Gegner mit über 1500 Punkten verlor. Danach zeigte er zwei starke Sätze gegen einen Gegner mit 1700 Punkten, aber es reichte auch hier nicht zum Sieg. Erst im letzten Spiel ging es für ihn um Schadensbegrenzung und er holte sich den Punktgewinn.
Dass Jos zu den stärksten Spielern in seinem Jahrgang gehörte, stellte er auch an diesem Tag unter Beweis. 6 von 7 Spielen konnte er klar und mit nur einem Satzverlust für sich verbuchen. Das Halbfinale war somit erreicht und hier traf er auf seinen ewigen Widersacher Hendrik Hicken (jetzt MTV Jever). Leider hatte er von Anfang an Schwierigkeiten mit Hendrik's Spiel und verlor in 0:3 Sätzen, wenn auch zum Teil erst in der Verlängerung. Trotzdem Platz 3 Lohn seines guten Spiel's und die Fahrkarte nach Göttingen. Mit Bente konnte sich Jo's auch noch im Doppel gut in Szene setzen, als sie bis in's Halbfinale vordrangen und hier erst den späteren Siegern Robben/Hicken (Jever) gratulieren mussten.

Fazit der BZM aus Borssumer Sicht:
Mit drei Qualifikationen für die Landesmeisterschaften, 6 erreichten 3. Plätzen, einem 5. Rang und fast alle Borssumer Spieler-innen über die Gruppe hinaus gekommen, damit haben wir eins der besten BZM-Ergebnisse der letzten Jahre erreicht. Unser Nachwuchs kann sich sehen lassen! Dank an dieser Stelle an unsere Übungsleiter und Betreuer, macht weiter so!
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
So 16.12.2018
Do 13.12.2018
Do 13.12.2018
Di 11.12.2018
Di 11.12.2018
Do 06.12.2018
Mo 03.12.2018
Mo 03.12.2018
Mo 03.12.2018
Fr 30.11.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung