Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 13.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Do 22.11.2007:
Regionalligareserve gewinnt 9:4 gegen Belm!!
Mit einem im Vorfeld nur schwer vorstellbaren 9:4 gewannen die Jungs um Teamcaptain Ralph Woll gegen den Geheimfavoriten Belm-Powe.

Belm-Powe wurde vor der Saison als Geheimfavorit der Landesliga Weser-Ems gehandelt und zählt somit zu den absoluten Spitzenteams der Liga. Das unsere Jungs alles aufbieten mussten um diesen Gegner in die Knie zu zwingen war allen Beteiligten klar. Als sich Dirk Vogelsang beim letzten Mannschaftstraining dann noch über akute Rückenprobleme beklagte und gar das Training abrechen musste, sank die Hoffnung gen Null. Jugendspieler Tobi Schüler wurde kurzfristig ins Team berufen, um Dirk ein Doppel abzunehmen und somit zu entlasten.

Dieses erwies sich als kluger Schachzug, denn Tobi spielte an der Seite von Routinier Ralf Gottschlich brillantes Tischtennis. Sie gewannen das Dreierdoppel sicher mit 3:0. Somit lagen die Borssumer nach den Doppeln 2:1 in Front, da auch Woll/Memering ihr Spiel für sich entscheiden konnten. Lediglich Ohling/Schlichting mussten nach starken Ballwechseln dem Belmer Duo Stern/Bregen-Meiners gratulieren.

Die erste Einzelrunde begann. Wie erwartet konnte Ralph Woll sein gewohnt druckvolles Offensivspiel aufziehen und ein sicheres 3:0 gg. seinen Belmer Kontrahenten Wehrmann erspielen. Dirk ging am Nebentisch gg. die Nr 1 der Gäste auf Punktejagd. Ihm war seine Beeinträchtigung im Rücken anzumerken, doch er kämpfte Punkt um Punkt. Nach 0:2 Satzrückstand drehte er die Partie noch zu seinen Gunsten und rang seinen Gegner im 5. Satz nieder. Die Freude war groß, da dieser Sieg nicht unbedingt eingeplant war.
Ralf Gottschlich stand seiner Nr. 2 in nichts nach. Er kämpfte die Belmer Nr. 4 Rah nieder und holte einen weiteren wichtigen Zähler für sein Team. Am Nebentisch war bereits die Partie Ohling vs. Bregen-Meiners in vollem Gange. Ole erspielte sich nach Satzrückstand eine 2:1 Führung heraus, doch dann drehte Bregen-Meiners auf und wurde immer sicherer, so dass Ole nach fünf Sätzen seinem Gegenüber gratulieren musste.
Die erste Einzelrunde im unteren Paarkreuz würde zeigen ob der Vorsprung gehalten werden konnte, denn mit Kuhnert / Schäffold bieten die Belmer wohl eines der besten unteren Paarkreuze der Liga auf. Sebi begann stark und führte schnell mit 2:0 Sätzen. Leider konnte er seine Spannung nicht ganz halten musste den dritten Satz abtreten. Kuhnert wurde immer sicherer und gewann dann verdient im 5.Satz. Parallel spielte Todde gg. den Routinier Schäffold. Nach ständigem Führungswechsel sollte auch hier der 5. Satz die Entscheidung bringen. Todde spielte sein bisher bestes Tischtennis in dieser Serie und fertigte den verdutzten Schäffold mit 11:3 ab. Stark Todde!
Ähnlich erging es dann Stern, als er gg. Woll spielte. Dieser schaffte es ein ums andere Mal seine starke Rückhand einzusetzen. Dies erschwerte seinem Gegenüber ins Spiel zu finden. Woll siegte sicher in 3:0 Sätzen.
Im Anschluss ging Dirks Kämpfertour weiter. Er biss auf die Zähne und rang seinen Gegenüber 3:2 nieder. Oben also 4:0..gab es noch nie in dieser Serie! Zu dem Zeitpunkt führten unsere Jungs 8:4. Das sollte doch reichen!
Ralf musste nun gg. den starken Bregen-Meiners ran. Dieser überzeugte vollends und führte schnell mit 2:0 Sätzen. Doch der Abwehrstratege zeigte erneut seinen Siegeswillen. Er holte sich prompt die folgenden zwei Durchgänge und zwang den Belmer somit in den Entscheidungssatz. Hier war es dann Bregen-Meiners, der in den entscheiden Situationen die Übersicht behielt und unseren Ralf besiegte. Schade Ralf!! Nur noch 8:4!
Ole konnte nun mit einem Sieg im Duell der Vierer gg. Rah für sein Team alles klar machen. Er agierte sehr konzentriert und war insbesondere im Rückschlag bärenstark. Rah kam auch nach einer genommenen Auszeit nicht mehr wirklich in Spiel.
Der Sieg war perfekt!! 9:4 gewonnen!

Eine starke geschlossene mannschaftliche Leistung in der sich die Borssumer Truppe von ihrer besten Seite zeigte. Diese Form gilt es für die beiden letzten Spiele zu konservieren, um den beiden Teams aus Jever und Oldenburg das Leben so schwer wie möglich zu machen!!
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung