Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 14.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

Mo 01.09.2008:
Super-Wochenende bei den 50-Jahr-Feierlichkeiten und Aktivitäten!
An drei Tagen herrschte im Sportzentrum Trubel und Heiterkeit.


Unsere Jugendlichen mit Helfern hatten am Sonntag viel zu tun. Es war toll....

Zünftig feierte unsere Abteilung am vergangenen Wochenende ihr "Fünfzigstes"! Am Freitag wurde um 19:00h die offizielle Begrüßung und die Eröffnung durch die 1. Vorsitzende des Gesamtvereins Heidrun Burfeind vorgenommen. Heidrun fand lobende Worte für unsere Abteilung, welche sich schon seit Jahren führend in der TT-Szene bewegt und einen sehr guten Namen hat. Abteilungsleiter Fritz ging nicht näher auf die letzten 10-Jahre der Abteilung ein, weil dafür eine vom stellvertretenden Abteilungsleiter Ralph Woll gefertigte Chronik vorlag, welche hervorragend ausgefallen ist. Die Chronik war sehr schnell vergriffen. Dank an dieser Stelle noch einmal an Ralph.
Gemeinsam nahmen Ralph und Fritz dann einige Ehrungen für verdiente Mitglieder unserer Abteilung vor. An erster Stelle stand hier natürlich Wilhelm Cronshagen, der für seine unermüdliche Arbeit, seit Gründung der Abteilung im Jahre 1958, einen Präsentkornb erhielt. Hier all seine Tätigkeiten aufzuführen, das würde den Rahmen sprengen, aber schon alleine seine 45-jährige Vorstandsarbeit spricht schon Bände. Eine unglaubliche Leistung von Wilhelm, welche mit brausendem Applaus bedacht wurde. Anka Schmidt und Helga Tierker (Janssen) waren 1959/60 die Spielerinnen, die damals in der zum ersten Mal gemeldeten Damen-Mannschaft aufliefen. Anka ist immer noch aktiv und hat den Schläger nie zur Seite gelegt und immer für Blau-Weiss am Tisch gestanden. Helga spielt nicht mehr aktiv. Dann wurde noch unser Abwehrstratege Herby Haas geehrt, der auch ein Spieler der 1. Stunde 1958/59 war und mit seinem attraktiven Abwehrspiel so manchen Geger zur Verzweiflung brachte. Selbst heute in der 6.Herren kommen die jungen Kontrahenten nicht aus dem Staunen heraus.
Nach den Ehrungen gab Fritz dann den sportlichen Teil frei, wo sich über 60 Spieler- innen an 15 Tischen tummelten. Der sportliche Ehrgeiz war natürlich da, aber auch der Spaß kam bei weitem nicht zu kurz. Unsere Verbandsliga-Reserve hatte sich den Delmenhorster TTC zum Sparringsgegner ausgesucht und da ging es hoch her, auch was die Lautstärke anging. Das Match endete 9:6 für die Gäste und anschliessend wurde noch mit Brettchen-Schläger gespielt, wobei einige sogar das Grillen verpassten. Selbst Gerri Meyer tauchte in der Halle auf und zeigte sein Können, als er zur Gaudi aller dann unseren Ralli Woll besiegte... Ralli war eben ein guter Gastgeber.......
Die 5. Herren hatte es mit Stefan Wahrenbergs ehemaliger Truppe vom TS Hoykenkamp zu tun, welche aber etwas überfordert waren. Man spielte durch und letztendlich gewannen unsere 5. mit 14:2 Spielen.
Die Sechste hatte die Oldies von SuS Emden als Partner eingeladen, verstärkt mit Karl-Heinz Zeiß, konnte SuS die Partie mit 9:6 siegreich gestalten, wobei eine sehr ausgelassene Stimmung vorherrschte. Heinrich musste zwischendurch mit Fritz schon mal ein Bierchen trinken.......
Die 1. Herren wickelte dann auch noch ihr Trainingslager ab, was angesicht der vielen Akteure gar nicht so einfach war. Weil nebenbei auch noch 16 (!) Damen ein 2er-Turnier abwickelten, wo es viele interessante Spiele gab, denn wann sieht man Ilka, Martina, Almuth, Annette, Helga usw. mal wieder den Schläger bei uns schwingen.
Anschliessend wurde dann gemütlich gegrillt und das Freibier floss in Strömen. Gut organisiert von unserem Festausschuß (Kerstin, Sandra, Frauke mit Hilfe von Thomas und Ralf G.), wollte keiner früh nach Hause, weil auch das Wetter mitspielte. Es wurde eine lange Nacht........

Am Samstag setzten sich die Aktivitäten dann fort, Trainingslager der Ersten, Freundschaftsspiel der 3./4. Herren gegen Loquard und die Vereinsmeisterschaften im Einzel waren die Programmpunkte. Beim Freundschaftsspiel gegen die Loquarder, Karl-Heinz war auch hier mit dabei, ging es sehr eng zu. Letztlich stand am Ende ein 9:8 für uns zu Buche, wobei ich nicht weiss, wie die das gerechnet haben, denn auch Bruno spielte bei den Gästen mit. Aber es war spaßig und harmonisch. Bei den Vereinsmeisterschaften wurde nach verschiedenen Systemen gespielt, welche sich unser Sportwart Bruno sehr gut ausgedacht hatte. Bruno konnte auch stolz sein, dass sich trotz des Freundschaftsspel's der 3./4. Herren (die spielten nämlich nicht mit) noch 35 Teilnehmer- innen zu der VM angemeldet hatten. Es gab viele enge und spannende Spiele zu sehen, wobei man so manches Stöhnen hörte, weil einige vom Vortag noch ziemlich geschlaucht waren. Am Ende gab es folgende Sieger in den einzelnen Klassen:

Damen A: 1. Frauke Woll, 2. Beate Schmidt, 3. Katrin Detmers
Damen B: 1. Herma Garen, 2. Lilly Koenigs, 3. Kerstin Schlenker
Damen C: 1. Anka Schmidt, 2. Alida Docter, 3. Käthi Christians
Herren A: 1. Marco Tuve, 2. Lars Beismann, 3,. Philpp Flörke
Herren B: 1. Stefan Tempel, 2. Fritz Koenigs, 3. Walter Smid
Herren C: 1. Keno Kern, 2. Ingo Strubel, 3. Klaus Roth
Herren D: 1. K-W. Stumpe, 2. Steffen Theis, 3. Rainer Schierig
(In dieser Klasse belegte Gastspieler Adalbert Melles den 1.Platz, aber da er kein Vereinsmitglied ist, konnte er nicht als Vereinsmeister geführt werden.)

Bei der anschliessenden Grillfete konnte Sportwart Bruno dann die Plazierten mit kleinen Sachpreisen ehren. Anschliessend wurde dann wieder bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Es war noch doller als am Freitag-Abend, denn sogar eine Jacke ging in Nachbarsgarten verloren, man kam aber durch Grasspuren nach langem Suchen dann doch gegen Mittag auf den Fundort......

Der Sonntag stand dann fast ganz im Zeichen der Jugend, wo sich unser Jugendausschuß einiges hatte einfallen lassen. Nebenbei trainierte dann noch die Erste, aber da war zwar der Wille da, aber der Körper wollte nicht mehr als eine Stunde, woran das wohl lag.......... Die Jugendlichen hatten einen Parcour von 24 (!) TT-Übungen zu absolvieren, wo selbst so mancher Erwachsene staunte, wie man so etwas überhaupt spielen kann. Stundenlang wurde mit Begeisterung um jeden Punkt gerungen, zwischendurch legte man eine Grillpause ein, wo Ralf Gottschlich mit Festausschuß für Leckeres sorgte. Wer am Ende bei den Jugendlichen vorne gelandet ist, wird noch ausgewertet und am Mittwoch beim Training bekannt gegeben. Auf jeden Fall haben sich Günther B., Michael, Käthi, Tina und Jan einiges einfallen lassen, was ganz toll war. Mehrere Helfer standen auch hier zur Seite, damit alles reibungslos ablief. Um 17:00h waren dann unsere drei tollen Tage zu Ende, wobei man sagen kann, es waren gelungene Tage, wo unsere Blau-Weisse-TT-Familie gezeigt hat, dass man nicht nur gut spielen, sondern auch sehr gut feiern kann. Es war super, wir können alle stolz drauf sein. Dank an alle die mitgeholfen haben, dass unser 50-Jähriges zu so einem Erlebnis werden konnte. André wird sicherlich noch ein Fotoalbum auf unserer Seite erstellen, in dem man sich alles in Ruhe noch ansehen kann [Anm. von André: klaro, dazu lasst mir bitte eure Fotos (am besten auf CD) zukommen!] ..... FK
Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
Mi 24.10.2018
Di 23.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung