Startseite
Archiv
News aus d. Abtlg.

Abteilung
Punktspielbetrieb
Mannschaften
Veranstaltungen
Fotoalben

Regelecke
TT-Links

Gästebuch

Impressum
Datenschutz
Rechtliches
www.bwb-tt.de SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung 18.11.2018

News aus der Abteilung Abteilung| Punktspielbetrieb| Veranstaltungen|

BW Borssum Tischtennisabteilung

Artikel der Startseite

So 23.09.2012:
2. Herren setzt dickes Ausrufungszeichen zu Saisonbeginn
Überraschender 9:7 – Erfolg über Warsingsfehn III

Damit hatte wohl niemand gerechnet. Die völlig neuformierte 2. Herrenmannschaft von BWB siegte nach einem hochdramatischen Spiel gegen Warsingsfehn am Ende nicht unverdient mit 9:7 und fuhr damit gleich zu Saisonbeginn zwei unerwartete Punkte ein.



Nach den Doppeln lag Borssum jedoch zunächst 1:2 hinten. Das Borssumer Doppel 1 Koch/ Wahrenberg verlor gegen Rau/ van Mark knapp in fünf Durchgängen, hatte phasenweise gute Ansätze, jedoch fehlte die Konstanz. Besser machten es L. Budde/ Robbe, die nach einer hervorragenden Vorstellung in drei engen Durchgängen Brahms/ Tunc besiegen konnten. Van Hoorn/ Kern hatten im letzten Doppel beim 0:3 gegen das gut aufgelegte Warsingsfehner Doppel Lohrie/ Olthoff keine reelle Siegchance.


Warsingsfehn baute die Führung nach dem oberen Paarkreuz auf 4:1 aus. Joungster Lenard Budde, der so lange an Position 1 in der 2. Herren spielt bis er sich in der 1. Herren festgespielt hat, lieferte sich mit Rau ein spannendes Duell, am Ende gewann jedoch der erfahrene Blockspieler aus Warsingsfehn knapp mit 11:9 im fünften Satz. Robbe unterlag im Anschluss Brahms in vier Sätzen, bei größerer Konstanz wäre auch hier ein Sieg möglich gewesen.



Das mittlere Paarkreuz konnte auf 3:4 verkürzen. Wahrenberg bog gegen Lohrie ein 1:2 in ein 3:2 – Sieg (11:9 im fünften Satz) um, es war ein Spiel, bei dem es mehr um taktische als um spielerische Momente ging. Van Hoorn konnte anschließend gegen Tunc überzeugen und siegte in vier Sätzen, sehr zur Freude des Borssumer Coachsgespanns R. Budde/ Koenigs. Letzterer musste verletzungsbedingt leider zuschauen und arbeitete sich nunmehr Schritt für Schritt wieder heran, an dieser Stelle gute Besserung im Namen des Teams!


Auch im unteren Paarkreuz gab es heute spannende Spiele zu sehen. Koch gab nach einem 1:2 Satzrückstand gegen Olthoff nicht auf und erkämpfte sich den wichtigen Durchgang vier mit 15:13. Den fünften Satz spielte er mit 11:5 konzentriert zu Ende und besorgte damit das 4:4. Beim Spiel Kern gegen van Mark war für den Borssumer im Anschluss etwas mehr möglich, er verlor das Spiel letztendlich jedoch knapp in vier Durchgängen gegen den Abwehrspieler.



Im zweiten Einzeldurchgang wurden die Spiele noch enger und spannender. Zunächst das Duell der Spitzenspieler Budde und Brahms. Es war ein hochkaratiges Spiel mit zahlreichen Auf und Ab’s auf beiden Seiten. Budde ließ sich nach einem 1:2 Satzrückstand nicht hängen und erreichte den Entscheidungssatz. In diesem spielte er fehlerfrei und kontant auf und überließ seinem Gegner Brahms vollkommen überraschend nur einen Punkt. Das war auch die Initialzündung für das anschließende Spiel, in welchem Robbe gegen Rau sei explosives Angriffsspiel vom ersten Punkt an durchzog und seinem Kontrahenten Rau beim 3:0 keine Chance ließ. Auch das konnte so nicht erwartete werden, bärenstarke Vorstellung des oberen Paarkreuzes der Borssumer. Aber weiter ging es im Takt. Wahrenberg gegen Tunc hieß das nächste Duell. Der Warsingsfehner hatte in diesem Spiel zunächst überhaupt keine Einstellung gefunden, ab Mitte des zweiten Satzes jedoch traf er fast jeden Ball und der Borssumer schien schien eine Wendung zu nehmen. Nachdem der dritte Satz jedoch knapp von Wahrenberg gewonnen wurde, lief es wieder rund und ein 3:1 – Sieg konnte eingefahren werden und es stand 7:5.


Bei den anderen beiden Paarungen sah es am Anfang danach aus, als könnten beide Spiele nach Borssum gehen, die Gäste wirken zwischenzeitlich total gehemmt. Aber das war offenbar nur eine Momentaufnahme. Van Hoorn gab gegen Lohrie nach zwei völlig überzeugend gewonnen ersten Sätzen das Spiel wieder aus der Hand und es ging in Satz 5. Parallel dazu wurde aus einer 1:0 – Satzführung beim Spiel Koch gegen van Mark ein 1:2. Koch führte dann im vierten Satz haushoch gegen seinen Kontrahenten, doch es sollte nicht reichen, mehrere Satzbälle wurden vergeigt, wobei man aber auch dazu sagen muss, dass sich van Mark phantastisch zurückkämpfte und jeden Ball zurückbrachte. Van Hoorn überlegte sich, erst nach 3:9 im fünften Satz wieder Tischtennis zu spielen. Und wie! Er kämpfte sich leidenschaftlich bis auf 9:10 heran, danach wurde beim Gast Auszeit genommen. Anders als vereinbart wehrte van Hoorn dann Matchball mit Ballonabwehr ab und weil es so gut klappte, wurde auch das 11:10 auf diesem Wege durch verschossenen Schmetterball von Lohrie erreicht. Der Bann war gebrochen und es folgte das 12:10, was für eine Achterbahnfahrt. Borssum benötigte jetzt nur noch einen Punkt für den Sieg.



Dieser sollte im Abschlussdoppel fallen, denn leider konnte Kern gegen Olthoff nicht viel ausrichten, ließ hohe Führungen in den ersten beiden Sätzen liegen, im dritten Satz war dann die Luft raus. Wahrenberg/ Koch gegen Brahms/ Tunc hieß dann die Abschlusspartie. Keine der Seiten konnte sich bis zum fünften Satz in irgendeiner Weise einen Vorteil herausspielen. In diesem bogen dann die Borssumer ein 1:5 noch in ein 13:11 um und sorgten nach einer wahren Nervenschlacht auf beiden Seiten für den vielumjubelten Sieg.


Die nächste Partie findet für Borssum am 30.09. auswärts beim TV Bunde statt. Man darf gespannt sein, ob es sich beim Auftaktsieg um eine Eintagsfliege handelte oder ob nun durch Euphorie und Konstanz ein wenig mehr „im Entstehen ist“.



Borssum: Budde (1), Robbe (1), Wahrenberg (2), B. van Hoorn (2), Koch (1), Kern (-)


Warsingsfehn: Brahms (1), Rau (1), Tunc (-), Lohrie (-), van Mark (2), Olthoff (1)



Doppel: 2:2


SW






 

Artikel
Info zu RDF/RSS
Archiv
Sa 17.11.2018
Fr 16.11.2018
Mo 12.11.2018
Mo 12.11.2018
Do 08.11.2018
Mo 05.11.2018
Do 01.11.2018
Mi 31.10.2018
Di 30.10.2018
Mo 29.10.2018
oben
© 2002-2018 SV Blau-Weiß v. 1920 Emden-Borssum e.V. – Tischtennisabteilung